Wie lange sollte ich aus Respekt der Ex gegenüber keine Frauen daten?

6 Antworten

Im Sinne von "authentisch sein" würde ich mich, wenn ich da Bedenken hätte, an meine Ex wenden und sie fragen, WIE es für sie wäre, wenn Du eine neue Partnerin hättest.

Nicht sollst Du sie fragen, ob Du darfst  oder ob es ihr Recht wäre.

Dann hörst Du Dir ihre Antwort an und lässt sie dann wissen, dass es sein könnte, dass Du demnächst jemanden hast. Egal, was sie gesagt hat.

Das ist fair. Das is ehrlich. Das ist authentisch. Und Du muss nichts zurückhalten und Du kannst Deinem Bedürfnis nach Zweisamkeit entsprechen.

Dieses Mal muss ich dir leider (und ausnahmsweise ;-) widersprechen. 

Das ist ehrlich, aber fair ist das nicht. Wozu sollte die Ex das wissen? Und was sollte das bringen? 

Wenn sie unter der Trennung leidet, ist eine solche Ankündigung ein Dolchstoß ins Herz, wenn sie nicht darunter leidet, ist es einfach nur überflüssig. Die haben sich getrennt. Punkt. 

Er braucht kein Segen für seine weitere Entscheidungen. Höchstens vielleicht noch ein wenig Zeit, um die Vergangenheit zu verarbeiten, um offen für Neues zu werden. Dann wird der Blick nach hinten auch kein schlechtes Gewissen und die Fragen nach Moral auslösen. 

0
@aurata

Also FALLS die Ex unter der Trennung leidet, ist eine neue Partnerin sowieso ein Dolchstoß. Und so wie ich Frauen, die noch unter der Trennung leiden, kenne, erfährt sie garantiert von einer Neuen. .-))

Dieses Selbstoffenbaren hingegen hat auch noch den Charme, dass die Ex weniger leicht auf die Idee kommt, die Neue wäre schon länger im Orbit gewesen und womöglich sogar der wahre Trennungsgrund. Hier wird nämlich SEINE Ehrlichkeit offensichtlich.

Falls die Ex nicht leidet, ist es auch kein Dolchstoß.

Ich finds immer wieder schlimm, wenn Ex-Partner anfangen, komisch miteinander umzugehen. Und sollte es so sein, dass es ein Dolchstoß wäre (der ohnehin unvermeidbar ist), dann gehört das zu den Dingen, die wir im Leben zu lernen haben. Dann aber doch lieber auf die ehrliche Art anstatt hintenrum.

2
@DottorePsycho

So wie ich sie kenne, wird sie mir das A nicht glauben das die Neue nichts mit der Trennung zu tun hat und B wird sie mir vorwerfen das ich sie mit dieser Information nur verletzen will. Was ich natürlich nicht will. Es würde sie glaube ich schon sehr verletzen und ihr vertrauen in Männer beeinträchtigen. Ich tendiere eher zu nichts sagen und weiterleben. Alles andere wird mir als unter die Nase reiben ausgelegt und verschlimmert Ihre Ansicht von mir nur... Was noch gar nicht angesprochen wurde ist, was wird mein Date und vllt spätere Freundin davon denken? Schließlich wird das Thema Ex-freundinnen und Dauer und wie lange ist es her irgendwann auf den Tisch kommen. Ich will da ehrlich sein aber ich weiß nicht ob ich mich in dem Moment traue zu sagen dass das noch keine 2 Monate her ist... Objektiv betrachtet denke ich, das meiner Ex keine Rechenschaft schuldig bin, aber mein Gewissen sagt was anderes :/

0
@Drehtor

"mehr oder weniger im gegenseitigen Einverständnis getrennt" klang nicht nach so wenig Vertrauen. Schon gar nicht danach, dass sie Dir unterstellen könnte, sie absichtlich verletzen zu wollen. Aber ich hab ja auch keine Ahnung, wie Eure Trennung genau vonstatten gegangen ist. Wie auch immer ....

Rechenschaft bist Du ihr absolut nicht schuldig. Da kannst Du Dein Gewissen beruhigen.

Vorausgesetzt, künftige Begegnungen sind nicht unwahrscheinlich, weil Ihr einen gemeinsamen Freundeskreis habt oder es wahrscheinliche Begegnungspunkte gibt, würde ich persönlich - trotz Deiner doch recht traurigen Einschätzung hinsichtlich ihrer Reaktion - es vorziehen, dass sie es von mir erfährt. Keine Details. Nur den Fakt, dass Du jemanden kennengelernt hast. Jedes Detail  über die Neue triggert die Vergleichsmaschine (was hat die, was ich nicht habe), auch wenn diese eigentlich nur dann gerechtfertigt wäre, wenn die Trennung von Dir aus gegangen wäre. Aber bei Trennungen ist ja nicht immer alles rational. :-) Und wenn sie ungerecht wird, dann hat SIE etwas zu lernen.

Deiner Neuen solltest Du unbedingt die Wahrheit sagen. Und dann vielleicht gleich fragen, ob sie das jetzt schlimm findet. Dann lernst Du ihre Einstellung dazu kennen.

Steh dazu. Du hast halt das Bedürfnis nach Zweisamkeit. Und wer konnte ahnen, dass Du so schnell fündig werden würdest?!

3

Also wenn du mit ihm Schlussgemacht hast dann kannst du gleich anfangen aber hat er mit dir Schlussgemacht dann kommt es draufan wie sehr du an ihm gehängt hast. Hauptsache du lässt keinen abblitzen bloß weil dei zeit noch nicht abgelaufen ist.

viel glück bei der suche

EINSTEIN5000

uiii, endlich ma ne Frage wo ich ne Antwort weiss. Also Konfuzius hat gesagt, drei Jahre soll man in Sack und Asche gehn, in so nen Fall. Nu weiss ich aber nicht, ob dir das viel hilft, und ob de eher an deine Bedürfnisse glaubst oder halt mehr an den Konfuzius :)

Was möchtest Du wissen?