Wie lange sollte eine guten Bordeaux lagern, bevor man ihn trinkt?

2 Antworten

Hallo,

wann ein Wein seine Genussreife erreicht, hängt von verschiedenen Faktoren ab.

Erstes und wichtigstes Kriterium ist der Jahrgang. Wenn es kein lagerungsfähiger Jahrgang ist, nützt es nichts wenn auf dem Label Chateau Latour steht oder Chateau Montrose, das für seine alterungsfähigen Weine bekannt ist. Dann kann auch bei solchen Weinen die Genussreife nach 7 oder 8 Jahren bereits überschritten sein.

Das zweite Kriterium ist die Qualität des Weinguts, die Güteklasse oder Klassifikation. Wenn man es ganz genau nehmen möchte, richtet man sich nach dem Namen des Chateau oder Weingutes.

Nur wenn alles optimal ist, Jahrgang und Qualität und auch nur bei optimaler Lagerung, dann benötigen manche Weine auch schonmal 20 bis 50 Jahre um ihren Zenit zu erreichen und halten dann auch weitere 20 bis 50 Jahre.

Getrunken werden kann jeder Wein direkt nach der Ausgabe. Einfachere Bordeauxweine sollten nach spätestens 5 Jahren getrunken sein.

Bei Bordeauxweinen muss man mit der Klassifizierung sehr vorsichtig sein. Bordeaux ist ein riesiges Weinanbaugebiet. Es hat keine einheitliche Klassifikation. Was für die eine Appellation mit Grand Cru bereits hervorragend ist, ist bei einer anderen gerade Durchschnitt.

Der bereits genannte Chateau Petrus ist zwar ein sehr teurer und qualitativ herausragender Wein, eine Klassifizierung wie Grand Cru wird man jedoch vergeblich suchen. Chateau Petrus liegt im Anbaugebiet Pomerol, in Bordeaux. Dort gibt es keine Klassifizierung.

Die von Dir gewählte Bezeichnung "guter Bordeaux" lässt keine Rückschlüsse zu.

Weine der großen Gewächse in Bordeaux, wie Chateau Latour, Chateau Petrus etc. gibt es noch nicht als Jahrgang 2015 zu kaufen.

Um eine konkrete Aussage bzgl. der Genussreife treffen zu können wäre die genaue Bezeichnung Deines Weines notwendig.

Das es ein guter Bordeaux Wein ist, dafür bedarf es keiner großer Namen. Letztlich ist es eine Frage des persönlichen Geschmacks.

Es gibt viele ausgezeichnete Bordeaux Weine in dem Bereich Cru Bourgeois. Die Preise liegen bei max. einem Zehntel von den Preisen der Premier Grand Cru Classé Weinen.

Wichtig bei einer Lagerung, neben konstant kühler Temperatur (ca. 12°C) ist auch, dass er liegend und in absoluter Dunkelheit gelagert wird.

Gruß, RayAnderson  😏

Bei Bordeaux gibt es natürlich große Qualitätsunterschiede, die dann auch für die Lagerfähigkeit relevant sind. Ein einfacher Bordeaux hält fünf Jahre, andere 30 Jahre und mehr. Ist es ein Grand Cru? Wenn er dann noch Petrus heißt, kannst Du ihn zum Renteneintritt süffeln.

Was möchtest Du wissen?