wie lange sollte ein Blickkontakt dauern?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

2 Sekunden würde ich eher als normal/leicht interessiert einstufen wenn es nur ein flüchtiger Blickkontakt war, bei einem Gespräch wären 2 Sekunden sehr kurz

Nein. Bin nehmlich in einen Jungen interessiert und wir haben noch nie gesproche, Er schaut mich aber immer so 2/3 Sekunden an.

0
@zweipaarschuhe

Vielleicht findet er dich ganz hübsch aber nur weil jemand dich anschaut kann man nicht gleich sagen das er etwas von dir will... Unterhalte dich doch mal mit ihm dann merkst du ja ob er eher ablehnend oder interessiert reagiert

1

Ab etwa 3 Sekunden nennt man den Blickkontakt bedrohlich bzw. feindselig.

Das kommt ganz auf die Situation an.

Einen Menschen, der mit mir spricht, fixiere ich wesentlich länger, schon allein weil ich wissen will, wie ehrlich dieser Mensch mit mir umgeht.

Einen Fremden im Fahrstuhl derart zu fixieren, wäre unangebracht, denn ich will nicht, daß dieser sich a) von mir angesprochen fühlt oder b) sich gar von mir bedroht fühlt.

Ich ergänze:

Solange, bis der/diejenige etwas begriffen hat. Eine Zeit dafür einzusetzen, .....

Manchmal blitzt so mancher Optimist in einem Augenblick ab, egal wie lange dieser dauert, im Gegensatz zu manchem Pessimisten, der die Zeichen der Zeit erkennt.

Liebe Grüße

1
@ngdplogistik

Männer reagieren auf Blickkontakte anders als Frauen und zwar viel heftiger.

Es gibt Untersuchungen darüber, wie Männer auf Blickkontakte und Körpersprache von Frauen reagieren.

Bereits ein flüchtiger Blickkontakt einer Dame, die an der Bar sitzt zu einem Mann, der in einer Männerrunde am Tisch sitzt, reicht schon, um 28% der Männer dazu anzuregen, anzunehmen, die Frau wäre an ihm interessiert. Nach dem zweiten Blick sind dann 57% überzeugt und bereits nach dem dritten flüchtigen Blick, glauben 80% der Männer, die Frau wäre stark interessiert.

Männer achten viel weniger auf das, was eine Frau sagt, sondern eher auf ihre Körpersprache. Deshalb kommt es auch so häufig zu sexuellen Übergriffen, weil Frauen nett, freundlich, kokett lächelnd "Nein, danke!" sagen. Eine sehr große Anzahl von Männern registriert jetzt nämlich nur das Lächeln und ist der Meinung, die Frau meint gar nicht das, was sie sagt und verstehen das Lächeln als Aufforderung die Avancen zu verstärken. So ein "Nein, danke!" sollte immer mit einem totalen Abwenden des Kopfes und des Oberkörpers begleitet werden (kalte Schulter zeigen) - erst damit unterstreicht die Frau, daß das "Nein" auch als ein solches gemeint war.

Noch schlimmer wird die Sache, wenn verschiedene Kulturkreise wie prüder Islam und sinnenfreudiges Disco-Getümmel aufeinander treffen. Hier kann ein längerer Blick eines Mädels eine Katastrophe auslösen, denn eine Frau, die kein züchtiges Kopftuch trägt und offen einem Mann in die Augen schaut gilt bereits in vielen Kreisen als Flittchen. Die brave Muslimin hat keinem fremden Mann in die Augen zu schauen.

Es gibt viele ungeschriebene Gesetze im Umgang mit Blickkontakten. Leider sind die auch eben abhängig vom Kulturkreis. Es ist bereits ein Unterschied, ob sich Stadtmenschen oder Dorfmenschen begegnen.

Ich kann jeder Frau nur raten, sich mit den Feinheiten der Blick- und Körpersprache zu beschäftigen.

2

Kommt drauf an ob du die andere Person sehen willst oder nicht ;)

Klar, will ich sie sehen.

0

Bei min. 8 sekunden kriegst du nen kuss :p

Für einen Blickkontakt mit der Tafel in der Schule ist das definitiv zu wenig.

Was möchtest Du wissen?