Wie lange sind Permanentmagneten haltbar bzw. unter Volllast magnetisch?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Magneten haben keine "Kraft", es gibt keine magnetischen Monopole, Permanentmagneten, sieht man mal von Erschütterungen und erreichen der Curie Temperatur ab sowie von großen Magnetfeldern die einwirken, behalten bis zum Verfall der atomaren Struktur des Stoffes ihre magnetischen Eigenschaften.

Magnetmotoren funktionieren nur, weil keine Energie aus dem System gelangt außer durch Reibung, sobald man etwas Energie rausnehmen möchte nimmt man genau die Energie ab, die man am Anfang auch reingesteckt hat. Ein Magnet ist nichts anderes als ein metaphorisches "Seil", man kann zwar die MAgneten so anordnen, dass eine Kugel oder ähnliches sich in einer Kreisbahn bewegt, allerdings wird die Startenergie nur von "Seil" zu "Seil" gegeben, solange keine Kraft diesen Vorgang stoppt (wie ein Pendel) wird dieser Vorgang ewig weitergehen.

Reibung und Energieabnahme stoppt den Vorgang sofort.

Permanentmagneten sind für immer magnetisch. Natürlich könnte sich die Atomstruktur unter Wärme und Erschütterung verändern und damit nimmt die Magnetkraft ab. Ansonsten hält die Kraft aber für immer.

Das etwas gegen Magnetmotoren spricht ist ja das es keinen öffentlich zugänglichen Magnetmotor gibt.

Was viele bei Magneten vergessen ist das die Feldlinien nicht alle linear verlaufen und es so auch im Magnetmotor zu Abstoßungen und Anziehungen kommt. beides hebt sich auf, sodass die Welle durch die Magneten nicht beschleunigt wird.

die abschirmung und ausrichtung der magneten scheint tatsächlich das größte problem zu sein aber es gibt genügend funktionierende nachbauten. jedenfalls erweckt die vielfallt an videos und bildern  den eindruck;)

kannst du das denn irgendwie beweisen oder faktisch untermauern? können denn magneten ihre kraft aus unerschöpflichen quellen ziehen?

0

Was möchtest Du wissen?