Wie lange sind Gutscheine ohne aufgedrucktes Verfallsdatum gültig?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Geschenkgutscheine liegen im Trend. Jetzt kommen viele Kunden in die Geschäfte und wollen ihre Geschenkgutscheine von Weihnachten einlösen. Einige nutzen den Anlass, um auch ältere Gutscheine gegen Waren einzutauschen. Als Händler stellt sich Ihnen dann die Frage, wie lange Geschenkgutscheine überhaupt gültig sind. Im Allgemeinen gilt: Ist auf dem Gutschein eine Befristung angegeben, kann der Kunde ihn auch so lange einlösen. Steht dazu nichts auf dem Gutschein, verliert er nach der allgemeinen Verjährungsfrist 3 Jahre nach der Ausstellung seine Gültigkeit. Tipp: Auch wenn die Einlösefrist für einen Gutschein abgelaufen ist, sollten Sie ihn noch annehmen. Denn der Ärger beim Kunden ist sonst groß. Sie riskieren, dass er anderen davon erzählt und Sie in einem schlechten Licht dastehen lässt.

http://www.vnr.de/artikel/index_15297.html

" Was aber passiert, wenn der Gutschein in Vergessenheit gerät und erst nach Ablauf der Einlösefrist wiederentdeckt wird? Auch dann ist er keineswegs wertlos. „Zwar hat der Beschenkte keinen Anspruch mehr darauf, den Gutschein gegen Waren des betreffenden Geschäftes einzulösen.

Jedoch muss der Händler bei Rückgabe des Gutscheines den Geldwert zurückerstatten“, sagt die Düsseldorfer Anwältin Annette Mertens. Der Grund: Würde der Händler die Gelderstattung verweigern, so hätte er sich ungerechtfertigt bereichert.

Er hat lediglich das Recht, etwa 25 bis 30 Prozent des Wertes als entgangenen Gewinn einzubehalten, da er bei fristgerechter Einlösung des Gutscheines einen entsprechenden Umsatz und Gewinn erzielt hätte." Quelle: http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/892/342734/text/

Die vorherige Antwort ist im Prinzip richtig; der Lauf der Dreijahresfrist beginnt allerdings erst mit dem Ende des Jahres der Ausstellung. (§199 BGB)

Was möchtest Du wissen?