Wie lange Probearbeiten umsonst ist in Ordnung?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Nein, ok ist das nicht wirklich. also normalerweise beträgt probe arbeit zwischen 1 und 3 tagen, aber es gibt auch firmen, die das länger möchten, also bei diesem thema scheiden sich die geister, mein schwager musste auch zwei wochen und mein ausbilder hat gesagt das wäre zu viel.

Nach ein oder zwei Tagen dürfte ein Arbeitgeber einschätzen können, ob Du grundsätzlich für die Stelle geeignet bist. Wenn er tatsächlich mehr Zeit für diese Einschätzung braucht, könnte er bei einer Einstellung während der 6-monatigen Probezeit immernoch kündigen. Eine 1-monatige Probearbeit läßt vermuten, dass er Dich als billige Arbeitskraft verwenden will. Spätestens wenn er nach einem Monat Geld bezahlen müsste, bist Du den Job wieder los.

vor kurzen wurde ein bericht gezeigt das das nur billige arbeitskräfte sind für eine so lange probezeit und das man dafür auch geld verlangen kann, da man einer geregelten Arbeit nachgeht! Ich würde beim arbeitstamt oder Frisörinnung nach korrekten Unternehmen fragen, die machen eine kurze Probezeit!

Die suchen nur ein billiges Mädchen für alles . Und nach einem Monat : Danke , aber wir haben uns was anderes vorgestellt .

Was möchtest Du wissen?