Wie lange noch zur Cannabis legalisierung?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Zunächst mal dies: die jetzige Regierungskoalition wird Cannabis nicht legalisieren. Sie ist gar zu sehr mit den Pharmakonzernen verbandelt und fürchtet wiec diese, dass dann zahlreiche Menschen nicht mehr Psychopillen und Schmerztbl. kaufen und schlucken, sondern lieber zu einem Joint greifen, der meist weniger Nebenwirkungen hat, als etliche dieser miesen Pillen. Kommt hinzu, dass Cannabis oftmals tolle Gefühle den Usern beschert, während dies bei den Psychopillen nun mal nicht der Fall ist, von Ausnahmen mal abgesehen.

Ich plädiere für die Freigabe, angelehnt am holländischen Modell, das hat sich gut bewährt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja es wird endlich Zeit . Damit waren Probleme gelöst , Kontrollierte Abgabe Kinder kämen nicht mehr so superleicht dran 

Die Polizei könnte sich wieder vermehrt um wichtigere Dinge kümmern . Der Staat hätte Steuereinnahmen . 

Sogar Amerika , der Verursacher der Hanf Ächtung ist mittlerweile schon weiter wie  wir . 

Dronabinol  wird in Ausnahmefällen verordnet , der Kranke muß mehrere hundert euro dafür bezahlen , für ihn wäre es billiger . 

Cannabis wäre frei von Gesundheitsschädlichen Streckmittel, 

Wer kifft, der kifft sowieso , Legal , illegal , scheißegal .

wer nicht kifften will , der fängt auch nicht an , wenn es legal ist

An Alkohol sterben jährlich zigtausende Menschen , an Cannabis ist noch keiner gestorben

Die Bundesregierung müsste zustimmen



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin erst für eine Entkriminalisierung. Ungefähr für 5-10 Jahre. In den Jahren können auch social clubs eröffnet werden und es werden Studien zu cannabis gemacht (Prävention...). Und erst danach sollte man über eine Legalisierung nachdenken. Ich bin aber vorerst für eine Entkriminalisierung!

Die aktuelle Politik richtet sich leider wieder etwas konservativer aus, das heißt, dass in dieser Situation eine Legalisierung unmöglich ist.

Folgende Parteien sind für eine Legalisierung/Entkriminalisierung:

- Die Linke

- Grünen

- Piraten

- FDP (wobei eigentlich nur wegen Wählerfang, und nicht ideologisch

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hoffentlich nie... der Konsum von Cannabis (nein.. ich meine jetzt nicht die Krebspatienten, oder jene die Parkinson haben etc.) macht faul und dumm.

Der Staat hätte gern ein Stück vom Kuchen, also Steuern durch den Verkauf.

Man sollte besser die empfindlichere Strafen verhängen und auch der Konsum (Nachweis über Test) und der geringe Besitz sollte zur Anzeige gebracht werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sehr lange, solange Merkel an der Macht ist. Die hält anscheinend nichts von Demokratie und von der Meinung des Volkes. Wenn jemand Kanzler wird, der auch Volksentscheide ernst nimmt, sollte es recht schnell gehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Brainers
02.06.2016, 20:57

Erst Mal will das nicht die Mehrheit und zweiten ist die Mehrheit sowieso dumm.

0
Kommentar von sesher
02.06.2016, 20:59

Oh doch, das wollen bestimmt viele, wenn man sie richtig aufklärt. Und 2. ist es immer noch Demokratie, auch wenn manche als "dumm" betitelt werden.

0

Sicherlich nicht in dieser oder der nächsten Legislaturperiode.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?