Wie lange nach Vergehen kann fristlose Entlassung erfolgen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Nein, eine fristlose Entlassung nach 5 Wochen ist gem. § 626 Abs. 2 BGB nicht mehr möglich. Eine Kündigung ist vielmehr nur innerhalb von zwei Wochen möglich. Die Frist beginnt mit dem Zeitpunkt in dem der Chef von dem Kündigungsgrund erfährt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von eiegsswds
21.10.2016, 22:40

Vielen Dank. Der Link ist sehr hilfreich. Nur vielleicht noch eine Frage: Da steht, die Frist beginnt erst, wenn der Kündigungsberechtigte über das Vergehen Kenntnis erlangt hat.

Angenommen, der Chef war zu dem Zeitpunkt im Urlaub und hat es nur "privat" erfahren. Beginnt die Frist dann schon? Oder erst wenn der Chef auf "offiziellem" Wege davon erfährt, sprich, wenn er wieder aus dem Urlaub kommt?

0
Kommentar von Familiengerd
22.10.2016, 12:05

@ uni1234:

Der Hinweis auf BGB § 626 Abs. 2 ist ja richtig, aber ...

Wenn Du ihn auch richtig gelesen hast, dann solltest Du aber jetzt nicht generell behaupten können, eine fristlose Kündigung nach 5 Wochen sei nicht erlaubt.

Sie ist es selbstverständlich, so lange der Arbeitgeber nicht Kenntnis vom Kündigungsgrund erlangt hat.

Erst ab Kenntnisnahme beginnt die Frist von 2 Wochen, innerhalb derer eine fristlose Kündigung erlaubt ist, was Du im weiteren Kommentar ja dann auch darstellst.

Dafür muss der Arbeitgeber den Arbeitnehmer aber nicht anhören - nur den Betriebsrat.

0

Es kommt auch darauf an, wann der Chef von dem Vergehen erfährt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Cheffe darf Dich auch nach fünf Jahren noch fristlos kündigen, wenn es rauskommt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von eiegsswds
21.10.2016, 22:28

Oh ich meinte natürlich unter der Voraussetzung dass es schon rausgekommen ist.

"Anhörung" ist auch schon gewesen. Eben schon vor 5 Wochen. Aber seither nix mehr gehört. 

0

Was möchtest Du wissen?