Wie lange nach dem Tod kann man einen Leichnam exhumieren und umbetten?

3 Antworten

Es geht immer, bei meinem Vater ist diese Jahr die Liegezeit abgelaufen, ( 18 Jahr im Reihengrab ) ich habe mich erkundigt, ein Umbettung ist jeder Zeit möglich aber mit sehr hohen Kosten verbunden, darüber musst Du dir im Klaren sein, das Ausgraben, die Gebeinskiste, die Überführung das neue Grab und die Beerdigung der Gebeinskiste alles kostet, bei mir wären es innerhalb des Friedhofes über 5000 Euro gewesen.

Ja, eine Umbettung wird häufig wegen Wohnortswechsel vorgenommen. Wende Dich an einen Bestatter (wenn Du die Kleinen unterstützen möchtest, dann nimm keinen, der in der Ahorn-Grieneisen-Gruppe ist), der wird Dir genau sagen können, was zu beachten ist.

Grundsätzlich ist keine Umbettung nach dem Ablauf der festgesetzten Liegezeit mehr möglich (weil dann nichts mehr da ist, was umgebettet werden kann). Wie lang diese ist kannst Du der Friedhofssatzung Deiner Stadt entnehmen. Je nach Erdqualität liegt sie aber in der Regel zwischen 15 und 30 Jahren.

Hier noch ein paar Infos: http://www.trauer.de/specials/06749.php

Verstehe nicht ,wie man auf den Gedanken kommt ,bei einem Umzugswechsel einen Verstorbenen gleich mitzunehmen wollen.Finde ich etwas makaber.L.g

Wird man vom Familiengericht angeschrieben wenn man evtl. Erbe ist oder muss man sich dort selber melden.?

Ich bin Nichte einer kürzlich verstorbenen Tante, zu der ich keinen Kontakt hatte. Sie war kinderlos geblieben und hat nur aus ihrer Familie einen Neffen. Vom Tod der Tante habe ich nun per Zufall erfahren. Ist nun der Neffe alleiniger Erbe, da auch ihr Mann schon vor ihr verstarb? Das Familiengericht der Stadt hat sich bis heute nicht bei mir gemeldet. Muss ich selber tätig werden? Würde mich freuen wenn mir jemand weiterhelfen könnte. Danke im Voraus.

...zur Frage

2 Pässe besitzen möglich?

Ich bin in Deutschland geboren und habe die deutsche Staatsangehörigkeit. Ich lebe in Deutschland mit meiner Mutter und meinem Bruder der Rest meiner Familie lebt in Serbien. Ich habe gehört das es möglich ist zwei Pässe zu besitzen. Stimmt das? Kann ich den Serbischen und den Deutschen Pass besitzen?

Danke :-)

...zur Frage

Lebt die Seele nach dem Tod weiter?

Glaubt ihr daran dass die Seele nach dem Tod weiterlebt und die Verstorbenen über einen wachen ? Kriegen sie noch was mit oder ist es vorbei ?

...zur Frage

Verstorbene Familie und Freunde wieder treffen?

Der Tod ist etwas, das mich (obwohl ich erst 17) bin, beschäftigt. Ich habe keine Panik deswegen und kann mein wunderschönes Leben auch immer geniessen. Aber ich frage mich oft: Was kommt nach dem Leben?

Als ich dies heute meiner Freundin erzählte, meinte sie: Ich hab keine Angst vor dem Tod, weil ich denke, dass mich dann meine bereits verstorbenen Familienmitglieder empfangen werden und ich mit ihnen Zeit verbringen darf.

Ich fand diese Vorstellung total schön und ich hoffe, es stimmt. Was denkt ihr dazu? Also mir ist klar, dass ihr es nicht wisst :-) Wo denkt ihr lebt man nachher weiter?

Vielen Dank im voraus schon für eure Meinungen :-) Schönen Abend :P

...zur Frage

Ein Mitarbeiter Stirbt?

Sorgt ihr nach dem Tod für die Familie des verstorbenen oder nicht.

Die Frage geht nur an Geschäftsführer oder an Gründer.

...zur Frage

In anderer Stadt verstorben-Probleme Leichnam "nach Hause" zuholen?

Wenn jemand in einer Rehaklinik in einer anderen Stadt verstorben ist, kann es da Probleme geben den Leichnam in die Stadt zu holen, in der der Verstorbene zuletzt gelebt hat und all seine Angehörigen leben?

Kurz zur Situation: Es geht um eine Sozialbestattung, wir haben bereits eine Bestatterin gefunden, die sich unserem Fall annehmen wird. Sie deutete jedoch am Telefon an, dass es da Probleme geben könnte, den Verstorbenen hier her zu holen. Er ist bislang noch in der Reha-Klinik in einer anderen Stadt, nicht weit weg. Welche Probleme könnte die Bestatterin gemeint haben?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?