Wie lange muss man vor erneutem Krankengeld gearbeitet haben?

2 Antworten

wenn wegen der Schultererkrankung weiterhin eine attestierte Arbeitsunfähigkeit nach der Aussteuerung bestand und währenddessen die Hüftgeschichte hinzutritt, entsteht kein neuer Anspruch auf Krankengeld.

Nein darauf hat Frau x verzichtet. In der Zeit des ALG Bezuges hat sie sich vermittlungsbereit gezeigt

0
@FrauFriedlinde

dann entsteht auch ein neuer Krankengeldanspruch, vorausgesetzt, dass sie zum Zeitpunkt der Feststellung der Arbeitsunfähigkeit auch pflichtig mit Anspruch auf Krankengeld versichert ist. dies ist der Fall, wenn sie bei der Feststellung noch ALG1 bezieht. hierbei ist aber zu beachten, dass das Arbeitsamt selbst auch zunächst 6 Wochen Fortzahlung leisten muss.

0

Sie bekommt solange ihr kranken Geld wie Sie auch bei der Krankenkasse ihr Krankenschein bei der Kasse vorliegt, 

wenn Sie jetzt auf einmal Geld von Amt  bekommt, dann erlischt der Anspruch das Geld  von der krankenkasse.

Wenn Sie wieder 6 Wochen krank ist bekommt Sie ab 7. Woche wieder krankengeld.

Unsinn! Nach 78 Wochen ist es vorbei!

1

Was möchtest Du wissen?