Wie lange muss man verheiratet sein, um erben zu können?

4 Antworten

Fürs Erbrecht reicht ein Sekundenbruchteil - falls ihn beim Verlassen des Standesamtes der Schlag trifft, erbt sie. "Seine" Rente bekommt überhaupt niemand, ob sie Anspruch auf Witwenrente hat, hängt von vielem ab, aber das tangiert Eure Ansprüche nicht.

Selbstverständlich hat Euer Vater auch das Recht, ein Testament zu Gunsten seiner neuen Gattin zu machen, dann bekommen die beiden Geschwister statt einem Viertel nur noch je ein Achtel. Und wenn Ihr Euch darüber beschwert, schenkt er ihr zu Lebzeiten alles...

Merke: Es gibt kein Recht auf Erbschaft. Jeder hat das Recht, sein Vermögen zu Lebzeiten zu genießen, anstatt es für die Erben aufzusparen. Abhilfe ist möglich, indem man für das rechtzeitige Ableben des Erblassers sorgt (nicht so gut, wenn man dabei erwischt wird) oder indem man ihn für unzurechnungsfähig erklären lässt (Und nein, blinde Verliebtheit ist kein hinreichender Grund).

Man könnte natürlich auch versuchen, sich gütlich zu einigen, ein Haus für die Gattin, ein Haus für die Kinder.

Für die kleine Witwenrente muss die Ehe mindestens ein Jahr bestanden haben. Vererben kann Dein Vater, an wen er will. Allerdings steht den Kindern der Pflichtteil zu.

1 Minute verheiratet sein reicht, damit die Ehe rechtsgültig ist und man erben kann ... aber dir steht ja dein Pflichtteil in jedem Fall zu

das sind ja schöne Aussichten. Mein Vater ist vor Liebe ganz blind und tütelig und die Frau ist ganz offensichtlich nicht an ihm, sondern nur an seinem Vermögen interessiert.

0

Wer Erbe ,abhängig vom Grundbuch?

hallo Meine Vater besitzt ein Haus, er steht als einziger im Grundbuch drinne, nun hat er aber geheiratet und seine Frau bringt ein Sohn mit

Bei den Tod meines Vaters, wer würde was erben da nur mein Vater im Grundbuch steht ?

Würde der Sohn seiner Frau auch etwas bekommen ?

...zur Frage

Frage zu Kredite und Bürgschaft (genauere Frage steht in der Beschreibung)

Da ich nicht weiß, in wieweit die Details wichtig sind: Mein Vater hat 16 Jahre mit meiner Mutter zum Zeitpunkt des Kreditabschlusses zusammengewohnt. Beide sind nicht verheiratet. Mein Vater wollte den Kredit alleine bezahlen, weil es für das Grundstück da ist, welches er erben sollte (dieses Grundstück wurde JETZT aber auf ihn überschrieben - also nach dem Kreditabschluss) meine Mutter steht nur als Bürge drin. Das bedeutet: zum Kreditabschluss war meine Mutter Bürge, Mein Vater Kreditnehmer, beide unverheiratet aber zusammenlebend nun getrennt und er ist jetzt erst im Besitz von Grundstück und Haus

Wenn er nicht zahlt/ nicht mehr zahlen kann, muss zwingend meine Mutter herhalten (die mir noch nebenbeigesagt, unterhalt zahlt) oder besteht die möglichkeit, dass gegenstände gepfändet werden können bzw das Haus+grundstück zwangsversteigert wird? Ich suche schon seit längerem nach der antwort :(

...zur Frage

Mutter gestorben, Vater lebt erben die kinder?

Hallo. Mama ist letztes Jahr gestorben, Sie war bis dahin mit meinem Vater verheiratet. Sie hat neben mir noch eine Tochter. Erben wir beide Schwestern etwas obwohl mein Vater noch lebt. Danke

...zur Frage

Was ist daran falsch, wenn man ein Haus geerbt hat und es selbst bewohnen möchte?

Meine Großmutter hatte mir ihr Haus hinterlassen. Nur ist es auf mich noch nicht überschrieben worden, sondern läuft noch auf meinen Vater. Leider gibt es noch Unklarheiten mit den Nachlass. Ein Bekannter sagte mir zwar: Mann muss immer einen Plan B haben und mit den Erben ist es eben so eine Sache: Es wird einen eben nichts geschenkt! Aber ich frage mich was so falsch daran sein soll, wenn man ein Haus bewohnt, welches einen die Großeltern hinterlassen haben und schon abbezahlt ist?

...zur Frage

Darf mein Kind ,von meiner Oma Erben?

Hallo, wenn meine Oma irgendwann von uns geht,dann sollte ich das Haus erben in dem mein Vater wohnt.

Nun meine Frage könnte dieses Haus auch mein 5jähriger Sohn erben?

...zur Frage

kann ich fur ein teilerbe(haus) von meinen miterben miete verlange?

erbe, haus und grundbsitz!4 erben(brueder)!sie wollen meinen anteil nicht auszahlen und verzoegern alles!kann ich fuer die verzoegerungszeit nutzungsausfall oder miete fuer den von mir nicht nutzbaren erbteil verlangen ,den sie aber taeglich durch bewohnen nutzen??

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?