Wie lange muss man mit einem mittelspitz Gassie gehen und was sollte man noch machen um diese Rasse auszulasten?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ich habe auch einen Mittelspitz, allerdings gemixt mit Terrier. Oh je...

Meine Hündin will viel Auslauf haben. Sie läuft jeden Tag ca 10 km am Fahrrad mit (freilaufend) und ist zudem noch mindestens 3 Stunden im Pferdestall, wo sie frei herumlaufen kann.

Ich weiß nicht, ob ein reiner Spitz so viel Auslauf braucht, aber der Terrier in meiner Hündin will das.

Hallo, 

so viel wie du unter der Woche schaffst. So 1-2h sollten das schon sein. Am Wochenende kann man dann schöne lange Spaziergänge an schönen Orten machen. 

Da es Wach-und Begleithunde sind setzen sie eigentlich keine bestimmte Auslastung voraus. Schau was deinem künftigen Spitz gefällt - Apportieren, Scweißarbeit etc. 

Kannst dich ja bei einem Züchter informieren. :) 

Mit freundlichen Grüßen

VanyVeggie

wotan0000 04.05.2016, 16:02

1 Stunde pro Tag? Sorry aber das genügt nicht einmal meinem Chihuahua.

2,5 bis 3 Std sollten tgl mind. drin sein.

1
VanyVeggie 04.05.2016, 18:15
@wotan0000

Ich schrieb 1-2h. Ein Stunde sollten es Minimum sein. Natürlich sind 2h besser, aber das schafft man nicht immer. Dafür geht man dann am Wochenende mehrere Stunden raus. Und darunter verstehe ich dann schon 5h-10h (mit Pausen natürlich). Hat bei unseren Hunden wunderbar funktioniert und sie waren ausgelastet. Kommt eben auch auf den Hund an. 

0
wotan0000 04.05.2016, 18:23
@VanyVeggie

Da stimme ich Dir nicht zu ;-)

Wer einen Hund hat sollte die Zeiten schaffen. Mal einen Tag kürzer ist OK - aber über die ganze Woche finde ich es nicht OK.

Dafür am WE manch einen Hund mit bis 10 Std alle machen, nur weil der Halter in der Woche keine Zeit hat, finde ich auch nicht OK. Das ist für mich kein Ausgleich für 5 Tage mit je 1 Std.

Nur meine Meinung. ;-)

0
VanyVeggie 04.05.2016, 18:32
@wotan0000

Die ganze Woche meinte ich auch nicht. Tut mir leid, wenn das etwas missverständlich klang. 

10h alle machen? Uhm nein meine ich auch nicht. Jeder Hund freut sich wenn er laufen kann. Am Wochenende hat man die Zeit viel zu laufen. Also warum keinen Tagesausflug? Du sollst ja nicht jeden Tag ne Stunde Gassi gehen und dann von einem Tag auf den anderen einfach mal 10h. Und schon gar nicht wenn der Hund es nicht gewohnt ist. Die Kondition baut man natürlich erst auf. 10h sind schon lange, solange gehe ich auch eher selten. Aber das ist das was ich maximal mit meinen Hunden gelaufen bin. Wären sie so "alle" gewesen, dann hätte ich ihnen das auch nicht zugemutet. 

Mit einem Chihuahua oder einem Mops kann man solange natürlich nicht gehen. Ich hatte zu dem Zeitpunkt einen Husky-mix und ein Berger Picard. Die müssen solange laufen. Natürlich waren wir damals unter der Woche auch länger als 1-2h unterwegs. War nur das was ich als absolutes Minimum bei einem Begleithund sehe (Auslastung wie z.B Apportieren, Schweißarbeit übrigens nicht eingeschlossen). 

0

Beim täglichen Auslauf sollten mindestens 90 Minuten drin sein. Bei manchen Hunderassen auch mehr bis sehr viel mehr. 😉

LG

Mindestens 2 std...

Ich mach mit meinen Hunden mantrailibg, sniffledog, trickd, fährten, reizsngel etc...

Zwei Stunden tägliches Gassigehen ist für meine Hund und mich das Minimum.

Für Nasenarbeit (z.B. Fährten, Mantrailing) ist jeder Hund geeignet. In meiner Mantrailing-Gruppe sind von der Französischen Bulldogge bis zum Ridgeback alle Rassen vertreten.

VanyVeggie 04.05.2016, 12:11

Wer gibt denn da einen Daumen runter? O.o 

3
winnso 04.05.2016, 12:23

Macht euch nix draus...scheint hier ein Hobby von einigen zu seien, die hier einzig und allein ihren Frust loswerden wollen...arm...

4

Meiner will pro Runde (mal mehr mal weniger, er ist 17 also ein Opi) locker mal so 3-4h laufen. Dafür ist seine morgendliche Runde dann gekürzt.

Was möchtest Du wissen?