Wie lange muss man ins Gefängnis wenn man 1500€ schulden hat aber die nicht zahlen kann?

5 Antworten

wieso ins gefängnis?mach eine eidestaatliche versicherung und da musst du zum gerichtsvollzieher..oder geh mal zum schuldnerberater...

Ins Gefängnis musst du nur, wenn du dich nicht zahlen kannst UND dich auch gleichzeitig weigerst, die sogenannte "Eidesstattliche Versicherung" abzugeben. Dass heißt, du musst "an Eides statt" versichern, dass du die Schulden nicht bezahlen kannst und es wohl auch in näherer Zukunft nicht können wirst. Allerdings musst du damit rechnen, dass dies erstens überprüft wird (z. B. durch Kontoeinsicht) und dass zweitens ein Gerichtsvollzieher vorbeikommt und prüft, ob du pfändbare Gegenstände besitzt, die man zur Abtragung der Schulden versteigern kann. Der Gerichtsvollzieher nimmt dir bei seinem "Besuch" in der Regel auch die eidesstattliche Versicherung ab, ansonsten regelt dies meist ein Rechtspfleger am zuständigen Amtsgericht.

Wenn du allerdings auf Schreiben des Amtsgerichts, in denen du aufgefordert wirst, die eidesstattliche Versicherung abzugeben, nicht reagierst oder den Gerichtsvollzieher nicht in die Wohnung lässt bzw. er dich dort nach mehreren Versuchen nicht antrifft und du auch auf seine Schreiben nicht reagierst, kann ein Haftbefehl gegen dich erlassen werden.

An deiner Stelle würde ich die Sache offensiv angehen, also selbst beim zuständigen Rechtspfleger deines Amtsgerichts vorsprechen, die Sachlage erklären und um seinen Rat bitten. Der Rechtspfleger ist verpflichtet, dich gesetzeskonform zu beraten und macht auch die nötigen Papiere für dich fertig. Besser als Gerichtsvollzieher und Haftbefehl ist das allemal.

Danke für die Antwort werde gleich morgen zum Gericht laufen und mit dem Rechtspfleger alles besprechen . habe da ehrlich schlimmeres erwartet.

0
@Legendwarrior3

Du brauchst da wirklich keine Angst vor zu haben, sowas machen die jeden Tag.

Übrigens: Wenn du mit einer Ratenzahlung einverstanden bist, kann der Rechtspfleger auch mit deinem Gläubiger über niedrigere Raten verhandeln bzw. ihm eine Ratenhöhe empfehlen, die du auch leisten kannst.

Sieh es mal so: Wenn dein Gläubiger mit niedrigeren Raten einverstanden ist, bekommt er sein Geld nach und nach zurück, gibst du die eidesstattliche Versicherung ab, kriegt er garnix. Darum sind niedrigere Raten für ihn wesentlich besser.

Die eidesstattliche Versicherung solltest du aber wirklich nur im allergrößten Notfall abgeben, denn die Privatinsolvenz bringt dir viele Nachteile!

0

Normaler Weise kann man auch eine Strafe auf Raten abbezahlen. Es kommt auch drauf an wofür du die Strafe bekommen hast. Hast du was zerstört? Bist du Wiederholungstäter? Wenn es das erste mal war, sehen sie oft von einer Haftstrafe ab.

Also ich muss ein vertrag bezahlen und die raten die die mir geboten haben sind so 270 € aber auch dies ist zu hoch für mich . aber bin auch kein Wiederholungstäter war mein erster vertrag und ich habe es voll verbockt. aber auf den letzten brief der kahm habe ich hinterlegt das ich arbeitslos bin und diese summe nicht zahlen kann. Aber es wird immer wieder eine summe von 270€ gefordert aber jetzt habe ich auch ein bescheid vom gericht bekommen das ich eine summe von 1478€ zahlen muss.

0
@Legendwarrior3

Jetzt musst du zu einem Anwalt gehen. Niemand kann von einem der ja bereit ist zu zahlen, verlangen das er mehr zahlt als er zahlen kann. Gehe zu einem Anwalt und erzählt ihm was es mit dem Vertrag auf sich hat, hole die Unterlagen des Arbeitsamtes ein, wo man ersehen kann wieviel Geld dir zur Verfügung steht. Der errechnet dann, wieviel Geld du zahlen kannst, du bist ja einsichtig und willst ja zahlen, das begrüßen die Richter immer, weil sie wissen das der Kläger sein Geld dann ja auch bekommt. Selbst wenn es nur 50€ im Monat sind. Es Kommt dem Staat immer noch billiger als dich für sowas in den Knast zu schicken. Aber du wirst dir einen Anwalt nehmen müssen.

0

Was möchtest Du wissen?