Wie lange muss man für Bewerbungsgespräche bezhalt freigestellt werden?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Deine jetzige Firma muss dich nur frei stellen, wenn sie diesen Umstand zu vertreten hat. Dass dein Vertrag nicht verlängert wird, war ja eine Möglichkeit, mit der du von vorne herein rechnen musstest.

Du hättest Urlaub für die Bewerbungen reservieren können oder kannst jetzt UNBEZAHLTEN Urlaub ERBITTEN

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
DarkVamp93 09.10.2017, 12:27

Ich habe extra ein paar Urlaubstage übrig gelassen wollte aber erstmal wissen wie genau die rechtliche Lage ist

0
Familiengerd 09.10.2017, 18:04

Die Antwort ist schlicht und einfach völlig falsch!

Der Anspruch auf Freizeitgewährung für die Stellensuche besteht selbstverständlich auch in diesem Fall - nur die Frage, ob diese Freizeit auch bezahlt werden muss, wäre gesondert zu klären!

1

Angemessen ist die Zeit die du brauchst um dort hin zu kommen, das Bewerbungsgespräch zu machen und wieder zurück zur Arbeit zu kommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jedesmal wenn du ein Bewerbungsgespräch hast. Also du hast ein Bewerbungsgespräch um 10:00 Uhr, es würde sich nicht lohnen die ersten zwei oder eine Stunde auf die Arbeit zu gehen, demnach kommst du danach, also gegen 12 Uhr arbeiten. Das mit den ganzen Tagen kannste vergessen.

Erfinde bloß keine Bewerbungsgespräche, denn der aktuelle Arbeitgeber kann nachweise anfordern.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
DarkVamp93 09.10.2017, 12:16

Danke schonmal werde keine erfinden, werde aber zum Teil Gesrpäche 300km entfernt haben und das evtl mehr wie einmal muss der Arbeitgeber einen dann jedes mal freistellen?

0
weblurch 09.10.2017, 12:18
@DarkVamp93

Er muss dich ab 3 Monate vor Vertragsablauf freistellen - jedesmal.

0
DerHans 09.10.2017, 12:21

Dafür kann ein Arbeitnehmer seinen Urlaub einsetzen.

Wieso soll er BEZAHLT frei gestellt werden?

0
weblurch 09.10.2017, 12:21
@DerHans

Weil es das Gesetz so vorsieht. Deswegen. Das ist sein gutes Recht.

1
weblurch 09.10.2017, 14:48
@LouPing

Was sagt dein Beitrag jetzt anderes aus als mein Auswurf?

Nichts. Gar nichts.

Ich glaube es sagt schon der gesunde Menschenverstand das man etwaige Ausfälle vorankündigen muss.

1

Was möchtest Du wissen?