Wie lange muss man asbest ausgesetz sein um schaden davon zu tragen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Sowas benutzt heute kein Mensch mehr. Kannst auch russisch Roulette spielen. Da ist die Trefferquote zwar etwas höher, aber 'nen Schatten muss man bei beidem haben ;)

Die meisten an Asbestose Erkrankten waren den Fasern jahrzehntelang täglich ausgesetzt. Das waren dann Betriebe, die Asbest verarbeitet haben.

Eine wirkliche Untergrenze, aber der man sagen kann "ab jetzt passiert mit Sicherheit nichts mehr" existiert afaik nicht.

Da ist die gleiche Antwort fällig wie auf die Frage: Wie oft muss man über die rote Ampel gehen bis man überfahren wird?

Kann schon beim ersten mal passiern, kann aber auch 60 Jahre lang gut gehen.

Wenn du eine Gasmaske mit Asbestfilter auf hast, dann ist es doch egal. Sagt ja schon der Name Asbestfilter.

nein im filter ist asbest verbaut

0
@fishing

Gut , hab mal gegoogelt und muss meine Antwort revidieren. Die Gasmasken der BW hatten bis 1969 Dichtungsringe aus Asbest. Der eigentliche Filter besteht aus Aktivkohle.

1
@fishing

Das ist korrekt, ich weiß nicht wo das Gerücht herkommt, dass der Filter aus Asbest besteht, der Asbestgehalt beträgt meist unter 10 % und beschränkt sich nur auf die Dichtungsringe etc., und das auch nur bei sehr alten Masken.

0

Das kann man nicht sagen. Es gibt Leute, die werden gar nicht krank davon und andere, die werden schon krank davon, wenn sie nur das Wort Asbest hören oder lesen.

Was möchtest Du wissen?