Wie lange muss man an einem beschädigten Auto warten, damit es keine Unfallflucht ist?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Eine eindeutige Regelung, wie lange man auf den Fahrer des beschädigten Fahrzeugs warten muss, gibt es nicht. Die Rechtsprechung geht von einer "angemessenen Wartezeit" aus. Ich habe aber 'mal gelesen, dass es ducrhaus zumutbar sein soll, ein bis zwei Stunden zu warten.

Der Zettel an der Windschutzscheibe nutzt überhaupt nichts, das fällt unter Fahrerflucht. Deshalb muss man, wenn man keine Möglichkeit hat, den Geschädigten zu ermitteln, die Polizei rufen.

Wie lange Du warten musst, das hängt auch vom Ort und der Tageszeit ab.

Auf der sicheren Seite bist Du, wenn Du Dich umgehend bei der Polizei meldest und Deine Personalien angibst, denn dann ist es keine Fahrerflucht mehr, auch wenn Du nur sehr kurz gewartet hattest.

Der Zettel ist zwar nett, rechtlich aber irrelevant.

Wenn man keine Zeit hat personalien hinterlegen und bei der Polizei anrufen, dan ist man aus der Sache Unfallflucht raus.

der "Zettel an der Windschutzscheibe" alleine ist jedenfalls die klassiche Fahrerflucht!!! Also in jedem Falle 110 anrufen!!!!

Ja, am besten ist es, die Polizei hinzuzuziehen. Wenn du genügend Zeit aufwenden kannst, kannst Du warten, wenn der Geschädigte dann einfach wegfährt, bist Du aus dem Schneider! Er ist dann einfach weg!

Zettel reicht nicht. Polizei. Je schneller, desto besser. Auch weniger Zeitverlust fuer Dich selbst und klare Schadenaufnahme.

Nur so. DH

0

Was möchtest Du wissen?