Wie lange "muss" man als Jugendlicher im Haushalt helfen?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Frag doch mal Deine Mutter, was sie für die täglichen Leistungen bezahlt bekommt! Es gehört zum guten Ton und zum friedlichen Zusammenleben in der Familie, dass sie sich gegenseitigt unterstützt und dazu gehört auch die Hilfe im Haushalt. Natürlich mußt Du nicht ständig arbeiten. Bekommst Du auch Taschengeld? Wenn ja, dann für welche Gegenleistung, denn schließlich muß der Hauptverdiener der Familie dafür zur Arbeit gehen. Es genügt, wenn Du kleine Arbeiten, dem Alter entsprechend, übernimmst. Das kann das Wegbringen von Müll oder auch kleine Einkäufe sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du im Haushalt deiner Eltern lebst, wirst du auch mal mit anfassen können.

Sonst musst du in ein Hotel ziehen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das hat doch mit dem Alter NICHTS zu tun: JEDER Haushalt muß von seinen Nutzniessern in Gang gehalten werden.Ob du nun allein, zu zweit oder in einer größeren Gemeischaft lebst, ist dabei völlig egal. Was getan werden muß, muß eben erledigt werden!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, dazu gibt es keine Gesetze.

Das liegt im Ermessen deiner Eltern - wie viel Arbeit soll es denn in eurem Haushalt geben, dass du da mehrere Stunden mit beschäftigt bist?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Zombietot
14.11.2015, 14:13

Also ich bin jeden Tag 3-3,5 stunden beschäftigt. Manchmal nur 1 Stunde manchmal aber auch 5 Stunden. (Ziemlich unpraktisch wenn man von 6-16 Uhr Schule hat...)

0
Kommentar von aribaole
14.11.2015, 14:35

Und es gibt DOCH ein Gesetz, wonach Kinder ab 12 Verpflichtet sind ihren Eltern zu helfen. Bis zu 14 Jahre sind das 5 Std./Woche. Danach steigert sich das. Hatte es mal vor ca.2 Monaten gegooglet.

1

Es gibt keine Stunden Zahl wie lange du im Haushalt helfen musst/ darfst. Es sollte für dich selbstverständlich sein zu helfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Zombietot
14.11.2015, 14:18

Und wenn ich morgens um 6 Uhr aufstehe, und bis 16 Uhr in der Schule bin und dann noch 5 Stunden Helfen muss, dann finde ich das etwas übertrieben. Zumal ich dann weder Mittagessen, noch Duschen oder Ka*en mitgerechnet habe. Ach ja, Hausaufgaben muss man ja auch noch machen. All diese Dinge muss ich teilweise um 21 Uhr machen, und das nicht, weil ich "zu langsam" bin.

0

Du bist zur Mithilfe verpflichtet, und zwar im Rahmen seiner Möglichkeiten, feste Zeiten sind nicht vorgegeben.


§ 1619 BGB / Bürgerliches Gesetzbuch)
Dienstleistungen in Haus und Geschäft

Das Kind ist, solange es dem elterlichen Hausstand angehört und von den Eltern erzogen oder unterhalten wird, verpflichtet, in einer seinen Kräften und seiner Lebensstellung entsprechenden Weise den Eltern in ihrem Hauswesen und Geschäft Dienste zu leisten


Das von dir unten in einem Kommentar genannte gehört da nicht zu.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Zombietot
14.11.2015, 14:28

"...in einer seinen Kräften und seiner Lebensstellung entsprechenden Weise..." Was bedeutet das fuer mich?

0

solange man in diesem Hazshalt seine Füße unter den Tisch stellt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Zombietot
14.11.2015, 14:22

...soll man helfen bis 24 Uhr? Entschuldige mal, aber ich kann nicht entscheiden ob ich meine Füsse unter den Tisch meiner Eltern stelle, diese Entscheidung liegt allein beim Jugendamt, und bei meinen Eltern selbst.

0

Dazu gibt es kein Gesetz das hängt von deinen Eltern ab!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dazu gibts kein gesetz

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?