Wie lange muss ich für meinen Sohn (20 Jahre) Unterhalt bezahlen, der bei seiner Mutter lebt?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Dem volljährigen Kind muss so lange Unterhalt gezahlt werden, bis das
Kind die erste Ausbildung abgeschlossen hat. Wenn das Kind es jedoch
mutwillig unterlässt, einen Beruf zu erlernen und sich nicht um eine
Ausbildung kümmert, kann die Unterhaltspflicht entfallen.

Bei der Wahl des richtigen Studienfaches bist du noch 5 Jahre dabei.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

So lange, bis er seine erste Berufsausbildung abgeschlossen hat.

Bei einem Volljährigen kannst du aber verlangen, dass er seine Ausbildung zügig durchzieht. Einen "ewigen Studenten" musst du nicht finanzieren.

Eigenes Einkommen (z.B. die Azubi-Vergütung) wird auch den Unterhaltsanspruch angerechnet. Mit einem Freibetrag von 90 € monatlich

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Während er in einer Ausbildung ist und diese zielstrebig verfolgt.

Studium fällt auch darunter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zunächstmal ist zu beachten, das bei volljährigen Kindern wenn immer beide Elternteile barunterhaltspflichtig sind. Den Unterahlt durch Betreuung und Pflege des Kindes gibt es nicht mehr.

Des weiteren besteht die Unterhaltspflich nur während der Ausbildung zu einen angemessen Berufe. Eine feste Altersgrenze gibt es nicht, die Unterhaltspflicht kann auch unterbrochen werden und wieder aufleben, wenn z.B. keine passende Ausbildungsstelle oder Studienplatz vorhanden ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bis zum Ende seiner Ausbildung oder bis 25 je nachdem was früher Eintritt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von toomuchtrouble
19.03.2016, 17:42

Das mit der Altersgrenze 25  ist falsch, sorry. Die Unterhaltspflicht endet mit der Volljährigkeit oder mit dem Abschluss einer ersten, sinnvoll zusammenhängenden Berufsausbildung, grundsätzlich einmal egal welcher Art diese ist und wie lange sie dauert.

Bei einem Medizinstudium kann es mit dem Abschluss durchaus bis zum 29.Lebensjahr dauern. Mit einigen Klimmzügen (Spätes Abi, zulässige 6-monatige Erholungspause, mögliches verpflichtende Fachpraktikum) komme ich locker auf 30.

1

Bis er eine Ausbildung hat und sich selbst zahlen kann

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?