wie lange muss ich für das Studium meiner Tochter zahlen, ist 26 und braucht noch ca. halbes Jahr?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Eine feste Altersgrenze gibt es nicht. Die 25 gilt nur für das Kindergeld.

Ein ewiges Studententum muß man allerdings als Unterhaltsschuldner auch nicht dulden. Wird die Regelstudienzeit erheblich überschritten, dann muß der Unterhaltsberechtigte das begründen. Sinnvoll ist es hier, das sie Ihrer Tochter eine Frist setzen, bis zu der das Studium abgeschlossen sein soll.

Sie braucht anscheinend nochmal ein halbes Jahr.

Hier ist es wichtig, das Sie sich jetzt mit Ihrer Tochter auf das Ende einigen. Denn sonst dauert es in einen halben Jahr noch mal ein halbes Jahr usw. Weiterer Unterhalt wäre somit daran zu koppelt, das die Tochter die Termine für die Prüfungen und die Abschlussarbeit festlegt und die Prüfungen ablegt und die Abschlussarbeit anfertigt.

Ob sie rechtlich noch zum Unterhalt verpflichtet sind, hängt davon ab, warum sich das Studium so lang hingezogen hat. Allerdings sollten Sie sich darüber im Klaren sein, wenn das wenn Sie die Unterhaltszahlungen einstellen, Ihre Tochter das Studium wahrscheinlich nicht abschließen wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zur Beurteilung der Dauer der üblichen Ausbildung kann z.B. bei einem Studium als Indiz auf die Höchstförderungsdauer nach dem BAFöG abgestellt werden. Zu berücksichtigen ist hierbei jedoch, dass Besonderheiten des Einzelfalles zu einer Verlängerung des Zeitraumes führen können. Zu nennen sind hier z.B. Erkrankung des Kindes oder Notwendigkeit der Nebentätigkeit des Kindes aufgrund infolge Leistungsunfähigkeit zu niedriger Zahlungen durch den Unterhaltsschuldner. Fristverlängernd wirken jedoch nicht die Fälle des s.g. Bummelstudiums und Parkstudiums. Während eines s.g. Parkstudiums entfällt die Unterhaltspflicht aufgrund der Erwerbsobliegenheit des Kindes.

Quelle: Kanzlei-Soest.de

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

http://www.unterhalt.net/kindesunterhalt/studenten.html

der link ist aktuell,Interessant für die Beurteilung unterhaltsrechtlicher Fragen sind hierzu die Leitlinien zum Unterhaltsrecht des OLG Hamm mit Stand 01.01.2013:, den link findest Du ganz unten auf der Seite

m.l.G. ;)h

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?