Wie lange muss ich eine Vollkasko bei einem Neuwagen haben?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Solange das Auto noch der Bank gehört, wirst du in der Vollkasko bleiben müssen!

Bis das Risiko einen Totalschaden zu verkraften wirtschaftlich in den Hintergrund tritt! Z.B. u.a. wenn bei einer Finanzierung das Darlehen zurückgezahlt ist oder der Verlust des Fahrzeugs durch eigenes Verschulden nur noch ein Lächeln kostet.

Solange das KFZ finanziert ist - schau in Deinem Finanzierungsvertrag nach - wirst Du wohl die Vollkasko behalten müssen.

Teuerer wird es aber oft, wenn bei einem relativ neuen Wagen ein Vollkaskoschaden eintritt als die höheren Beiträge zu zahlen ;-)

Hängt natürlich auch davon ab, wieviel Geld man auf Seite liegen hat um sich ein neues Auto zu kaufen bzw. die Reparatur zu zahlen.

Lohnt sich Vollkasko?

Hallo liebe Community,

Ich habe mir ein Cabrio im September 2017 gekauft als Gebrauchtwagen. Jetzt ist es so, dass ich im Dezember eine Garage nur für ihn angemietet hatte, was aber schon im Voraus klar war, dass ich bis Mai in der Garage parken darf und dann erst wieder ab Oktober. Da ich mein Cabrio mit Teilkasko versichert habe und ab Morgen auf der Straße bzw. privaten Stellplatz parke, frag ich mich, nicht ob Vollkasko sinnvoller wäre. Vor allem wegen Hagel, Sturm und Vandalismus. (Vom Beitrag her wäre es kein großer Unterschied.)

...zur Frage

Wie lange muss ich auf Autoreparatur warten?

Hallo. Seit 2 Monaten habe ich einen Neuwagen. Vollkasko versichert mit Werkstattbindung (leider ;-( ) nun habe ich seit einer Woche einen Vandalismusschaden (zerkratze Fahrertür, abgebrochener linker Außenspiegel notdürftig mit Klebeband befestigt, defekte Zentralverriegelung, defekte Alarmanlage). Wie auch immer die das gemacht haben alles kaputt zu bekommen. Versuchter Diebstahl (Teilkasko) wurde von der Versicherung schon abgelehnt.

Werkstatt wurde von der Versicherung zugeteilt, die haben den Kostenvoranschlag der Versicherung geschickt. Gutachter hat sich das Auto auch schon angesehen. Strafanzeige wurde auch bei der Polizei erstattet. Alle notwendigen Infos hat die Versicherung zur Regulierung.

Nun muss ich aber warten, dass die Werkstatt einen Termin frei hat. Das kann dauern. Die erste Werkstatt hat den Auftrag schon abgelehnt und die zweite lässt uns nun schmoren und warten.

Nun meine Frage: was kann ich tun, damit mein Auto wieder Instand gesetzt wird? Gibt es Wartezeiten bei der Werkstattbindung, die ich hinnehmen muss? Habe ich beim oben genannten schaden irgendein Recht, dass es vielleicht schneller geht und ich nicht wochenlang auf einen Termin warten muss?

Zu einer anderen werkstatt zu gehen, würde bedeuten, dass ich 20% der Kosten + SB selbst tragen muss. Und das ist bei einem kostenvoranschlag von mindestens 3200 Euro einfach zu viel ubd kommt damit nicht in Frage.

Ich hoffe mir kann jemand helfen.

...zur Frage

Voll auf Teilkasko wechseln?

Bei einem Neuwagen (Golf 6 Skandal Diesel), der jetzt 4 Jahre alt wird- hat einpasst Kratzer von netten Parknachbarn und die wollte ich im Rahmen der Vollkasko erledigen lassen.
Die anschließende Erhöhung der Beiträge wollte ich mit einer Teilkasko umgehen. Glaubt ihr, dass das möglich ist?

...zur Frage

VW Golf 7 kosten

Hallo Leute, ich habe in einen paar Wochen meinen Führerschein und habe mich nach einem Auto ungesehen. Ich hätte gern einen Golf 7. Natürlich ist das ein sehr teures Auto deshalb habe ich nach EU-Neuwagen geguckt. Habe einen gefunden. Ein Golf 7 Highline mit vielen Extras und dem größten Benziner. Der Wagen kostet Listenpreis Deutschland etwas mehr als 28.000€. Als EU-Neuwagen 19.910€ bei einem großen Händler bei Brauenschweig. Der Händler scheint auch seriös zu sein. Zur meiner Frage: Ich möchte das Auto 4 Jahre fahren und dann mit etwa 60.000 KM verkaufen. Ich habe nach anderen Modellen mit der Ausstattung, Kilometerleistung, Alter verglichen und denke deshalb, dass das Fahrzeug dann noch etwa 50% Wert hat. Also 14.000€ das bedeutet über den Daumen 6.000 Euro Wertverlust in 4 Jahren. Also 125 Euro im Monat. Dann habe ich mir überlegt, welche kostet noch auf mich im Monat zukommen. Kfz-Steuer: 6€ Wertverlust 125€ 25€ Inspektion(1x im Jahr), Benzin 125€ (7,5 Liter Verbrauch 1,35 Liter Super 15.000 Kilometer im Jahr) und 75 Euro Vollkasko. Also 356€ im Monat. Ist meine Rechnung realistisch? Welche kostet fallen bei einem Auto noch an? Oder was wird Verschleißteiltechnisch in 4 Jahren und 60.000 Kilometern noch fällig? Ist der Wiederverkaufspreis realisierbar? (habe da lange im Internet recherchiert)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?