Wie lange muss ich den nachehelichen Unterhalt an meine Frau zahlen?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

ca. 6 Wochen bis nach der Verkündigung des Scheidungsurteiles sprich wenn es zugeschickt ist endet deine Zahlungspflicht zu deiner Ex. An dein Kind musste aber laut Düsseldorfer weiter zahlen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von newcomer
01.02.2015, 00:35

Begründung: Ab einem Alter von 8 Jahren des Kindes muß der Partner der das Kind betreut selbst für sich sorgen, ausser er ist wegen Krankheit oder anderen Problemen nicht in der Lage Vollzeit zu arbeiten

1

Das kommt zum Großteil auch darauf an, wie alt deine Ehefrau ist und welche Chancen sie auf dem Erwerbsmarkt hat. Zudem ist entscheidend für die Frage wie lange du Unterhalt nach der Scheidung zahlen musst, ob sie einen ehebedingten Nachteil durch die Ehe erlitten hat. Siehe http://www.scheidung-online-kanzlei.de/unterhalt-nach-scheidung.html . Wenn sie wieder angefangen hat zu arbeiten, ist das eine überobligationsmäßige Beschäftigung, deren Einkommen nicht voll in die Berechnung des Ehegattenunterhalts einfließt. In jedem Fall würde ich mich aber von Einem Fachanwalt für Familienrecht beraten lassen, denn da geht es schließlich um einiges.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der nacheheliche Unterhalt ist in der Regel unbefristet zu zahlen, es sei denn bei der Scheidung wird etwas anderes ausgeurteilt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Kind ist kein Hinderungsgrund nicht zu arbeiten. Aber viele Frauen meinen, sie müssen sich rundum die Uhr um das Kind kümmern. Gut !! Wenn sie eine Teilzeitarbeit hat, kann sie doch auch Vollzeit arbeiten. Ich glaube, wenn du zahlen musst, ist es 1 Jahr. Unterhalt für das Kind kannst du in der Düsseldorfer Tabelle ersehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Dalte33
01.02.2015, 00:38

Danke für die Antwort. Das Kind ist noch 13 Jahre alt, laut dem Gesetzt, ab 16 Jahr alt kann man eine Vollzeit arbeit der Frau erwarten.

0

Die Fragen werden bei Gericht geklärt. Auch wie viel Renten punkte du an sie abtreten darfst wird dann errechnet......

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?