Wie lange muss ein zeitlich begrenztes Sonderangebot in einem Geschäft verfügbar sein?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Laut aktueller Rechtsprechung 2-3 Tage. Allerdings kann man als Kunde gegen der Händler nicht klagen. Es handelt sich um einen Verstoß gegen das Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb. Mitbewerber können den betroffenen Händler wegen sogenannter "Lockvogel-Angebote" abmahnen lassen.

Schau nochmal im Werbeprospekt ob es gewisse Klauseln gibt wie zB. Solange der Vorrat reicht. Steht meist unten im Kleingedruckten. Ich denke allerdings nicht, dass sie dazu verpflichtet sind deine Bestellung aufzunehmen und dir danach noch die Sonderangebotspreise zu geben.

in Prospekten steht mittlerweile ganz klein und meist am Ende drin, dass die Artikel (trotz sorgfältiger Planung) aufgrund großer Nachfrage teilweise schonmal nach einem Tag ausverkauft sein können. Damit sichern sich Unternehmen ab. Das ist rechtens- also hast Du wohl Pech gehabt!

Das Angebot gilt nur solange Vorrat reicht,bei besonders guten Angeboten heißt es deshalb schnell sein!In manchen Fällen können die Händler das Angebot nochmal nachbestellen und es kulanterweise zum Angebotspreis weitergeben!kommt aber auch immer auf den Laden an!

ja, da gibts Urteile und Regelungen zu. Und das hängt ganz vom Einzelfall ab. Wie wurde geworden, wo wurde geworben, für was wurde geworben.... etc. Allerdings kann man eh nicht auf Lieferung bestehen, aber die Konkurrenz oder die Verbraucherzentralen/Wettbewerbszentralen können wegen unlauterem Wettbewerb abmahnen.

Der Verbraucher selbst kann keine Lieferung durchsetzen.

Ist doch normal, dass das nach einer Woche nicht mehr vorrätig war, wenn die Nachfrage so groß war...anderer Ramsch liegt dafür 3 Wochen rum und wird dann billiger verhökert.

Naja bei einem Angebot gibt es eigentlich immer noch einen Zusatz, von wegen "solange Vorrat reicht"

Machmal steht da : nur solange der Vorrat reicht. Meistens ganz klein in den Anzeigen, dann ist halt schluss.

Was möchtest Du wissen?