Wie lange muss auf einen Verrechnungsscheck warten?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

...grundsätzlich muß überhaupt nicht gewartet werden. Nach dem berechtigten Rücktritt vom Vertrag, ist die Rückabwicklung (auch Geld zurück) sofort fällig. Damit einem nun selbst keine zusätzlichen Kosten entstehen, muß man den anderen in Verzug setzen. War eine Leistungsfrist nicht vereinbart, dann muß man mahnen + eine Frist setzen. Bitte aber nicht "zahlen Sie innerhalb von 14 Tagen", weil man da nie genau weiß, ab wann die Frist zu laufen beginnt. Immer ein festes Datum setzen. Ist die Frist `rum, muß der Schuldner, als sog. Verzugsschaden, alle weiteren Kosten tragen (Inkassobüro, Anwalt, Mahnbescheid, Gericht, Verzugszinsen usw)...

Setze ihnen schriftlich eine Frist von 14 Tagen (das hättest du sofort machen sollen!) danach kannst du zum Anwalt gehen.

Schreibe einen Brief (per Einschreiben) in dem Du eine realistische Frist setzt, ca. zwei Wochen. Mit rechtlichen Konsequenzen drohen. Das wirkt Wunder.

Was möchtest Du wissen?