Wie lange muss "alpi fährt" (Youtuber) ins Gefängnis und ist es klar wie lange?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

da steht noch nichts fest. die staatsanwaltschaft versucht halt möglichst hoch einzusteigen. ob das vor gericht bestand hat, hängt vom gericht und der verteidigung ab.

annokrat

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von IchBinAlex
20.08.2016, 13:47

Gut,danke für deine Antwort

0

5 Jahre Minimum wegen Totschlages es können auch 15 werden . Nur Schade des es Ihm nicht zerrissen hat .

Mit  über 170 km/h durch Bremen!

Und einen Führerschein hatte er laut Aussage der Polizei für diese Maschine auch nicht.

Wegsperren für immer und den Schlüssel vernichten .

Nach dem derzeitigen Stand der Ermittlungen geht die Staatsanwaltschaft davon aus, dass der tatverdächtige Motorradfahrer in den Abendstunden des 17.06.2016 mit einer Geschwindigkeit von deutlich über 100 km/h durch Bremen gefahren ist und hierbei billigend in Kauf genommen hat, dass er auf der von ihm befahrenen Strecke auf eine Vielzahl von anderen Verkehrsteilnehmern treffen und es aufgrund seiner hohen Geschwindigkeit und der damit einhergehenden eingeschränkten Reaktionsmöglichkeiten zu Zusammenstößen mit anderen Verkehrsteilnehmern kommen würde.

Bei derartigen Verhaltensweisen hängt es nur vom Zufall ab, ob die im Falle eines Unfalles mit an Sicherheit zu erwartenden Verletzungen tödlich sind oder nicht. Die Staatsanwaltschaft geht davon aus, dass der Tatverdächtige auch bei dem Unfall am 17.06.2016 einen tödlichen Ausgang billigend in Kauf genommen hat, weshalb sein verhalten strafrechtlich als Totschlag bewertet worden ist.

Denn so ein Fahrstil ist zunächst einmal höchst autoaggressiv (wie Psychiater sagen würden). Die Fremdgefährdung ist erst eine Folge dieser suizidalen Tiefflüge.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von IchBinAlex
19.08.2016, 17:43

Danke,also ist es nicht klar wie lange genau?Im Zeitraum 5 Jahre bis 15

0
Kommentar von Daniel3005
19.08.2016, 19:26

bla bla bla bla.... die Medien suchen natürlich dann aber auch nur material raus was das Image der Mororradfahrer schädigt... sind doch alles raser, uhhhh... Sicher, war das verantwortungslos und nicht gerade vorbildlich so zu fahren, aber für die Medien ist das ja billiges futter wo sie wieder in die motorradfahrer reinhacken können... Zum Thema mit dem Führerschein, es wäre auch möglich das er seinen lappen einfach zum zeitpunkt des unfalls nicht dabei hatte... wie kann man den sonst ein motorrad probefahren ohne den passenden führerschein? Logik? aber ja wie gesagt, lesegeile titel für die zeitung etc. "Raser ohne Führerschein..." oder so ein dreck

1

Was möchtest Du wissen?