Wie lange müssen rückwirkend "vergessene" Strom-Abschläge bezahlt werden?

4 Antworten

ich wäre hier mal vorsichtig.

  • könnt ihr wirklich nachvollzihen, dass in den letzten 2½ Jahren seitens des Energieversorgers nichts abgebucht worden ist?
  • was ist mit der strompreisanpassung? ich gehe davon aus, dass 2100 € die Kilowattstunden mal dem aktuellen arbeitspreis sind

ich würde an eurer stelle nachprüfen ob auch wirklich seitens des energieversorgers nichts abgebucht worden ist, gegebenenfalls mal mit der Bank verbindung aufnehmen und die Kontoauszüge entsprechend prüfen lassen, außerdem würde ich darauf bestehen, falls es preiserhöhungen gegeben hat, dass man diese berückstichtigen möge.

wenn das alles richtig ist, und die Abbuchung von 2.100 € erfolgreich war, ihr aber deswegen in den Miesen gelandet seit, würde ich an eurer Stelle auf einer entschädigung für die dispozinsen bestehen oder das Geld UMGEHEND zurückbuchen lassen, und dann vom EV verlangen, dass ihr es in erträglichen raten abzahlt... natürlich zinsfrei..

seit ihr durch die abbuchung nicht, oder nicht weit in die miesen geraten, würde ich, sofern die oben angeschnittenen punkte stimmen, es so belassen, aber den energieanbieter schleunigst wechseln, ehe so eine schlamperei noch mal vorkommt..

lg, Anna

aber ich sehe es nicht als meine Aufgabe an zu überprüfen, ob ein Leistungsbringer seine Leistung auch wirklich abbucht

Aber den Strom hast du verbraucht, oder? Du zahlst nicht die Abschläge nach, sondern den verbrauchten Strom und dazu ist den Anbieter berechtigt.

Und ja, du bist verpflichtet zu überprüfen. Und hättest dich, wenn du es gemacht hättest, eher melden können und hättest jetzt nicht den Ärger.

Die Verjährung beträgt übrigens 3 Jahre ab dem Jahr das entstehens. Also alles was vor 2011 entstanden ist, ist verjährt der Rest nicht.

Das der Abschlag dann nicht angepasst wurde leuchtet mir ein, aber warum überhaupt nicht mehr abgebucht wurde, macht keinen Sinn.

In deiner damaligen rechnung / Vertragsbestätigung wurde der Abschlag angezeigt und wielange dieser erhoben wird. Für gewöhnlich bis zur nächsten rechnung. Wird diese nicht erstellt, wird kein neuer Abschlag festgelegt und damit auch keiner mehr abgebucht.

Eine zinsfreie Ratenzahlung ist doch ein faires Angebot.

Verjährung Stromnachzahlung?

Ich zahle einen monatlichen Abschlag an meinen Vermieter (nicht direkt an den Stromanbieter). Jetzt hat er plötzlich festgestellt, dass ich für das Jahr 2009 noch Stromkosten nachzahlen soll. Ist die Frist nicht am 31.12.2010 abgelaufen?

...zur Frage

Wie kann ich überprüfen für was mir von meinem Handy-Guthaben Geld abgebucht wird?

Mir wird seit ein paar Monaten 5€ von meinem Guthaben abgebucht und ich weiß nicht für was. Ich habe einen Prepaid Tarif bei der Telekom und habe auch schon überprüft ob ich noch eine weiter Flat aktiviert habe, was ich aber nicht habe. Nun meine Frage, wie kann ich (am besten kostenfrei) überprüfen für was mir das Geld abgebucht wird? Ich würe mich sehr über eine hilfreiche Antwort freuen.

...zur Frage

Hey Leute, ich habe eine Zeit lang kein Kindergeld bezogen obwohl ich anrecht hatte. Für die Nachzahlung wollen die aber einen Wisch den.... Siehe Frag detail?

Hier nochmal ausführlich:

Ich hab vom september 2013 bis mai 2014 ein auslands fsj gemacht. wie sich vor kurzem rausgestellt hat, hat mein Vater währen der Zeit kein Kindergeld bekommen (er hats erst spät bemerkt ^^). Ich hatte damals eine Bescheinidung für das Fsj abgegeben. Jetzt wo wir die Nachzahlung verlangen, reicht ihnen das aber nicht mehr und sie verlangen eine FsJ bescheinigung für die sie eine Frist gesetzt haben, die ich leider nicht einhalten kann. Danach verfällt nach deren Aussage mein Anspruch auf die Nachzahlung von über 1000 €

Ist das rechtens? gibt es noch andere möglichkeiten die Frist zu "verlängern"?

vielen Dank, Lucas

...zur Frage

ERBPACHT ERHÖHUNG NICHT ABGEBUCHT?

hallo .....
kann mir jemand sagen wie es sich mit der ungefähren Rechtslage verhält wenn man ein 

1. - Erbpachtgrundstück erwirbt (2011) - (Erbpacht lt Vorbesitzer 799€) 

2. - dem Amt liegt eine Einzugsermächtigung vor - 

3. - das Amt kündigt jedes Jahr das abbuchen der Erbpachtsumme an - 

4. - das Amt zieht jedes Jahr die summe 799€ ein - 

5. - nun kommt post vom Amt & die wollen RÜCKWIRKEND seit 2011 die Erhöhung der Erbpacht bezahlt haben (ab 2008 angeblich - 1030,15 .... dann ab 2013 - 1107,10€ )........ 

in keinem der Kaufunterlagen / Urkunden / Notarsverträgen tauchen diese Summen auf - zwischenzeitlich keinerlei Mahnungen oder ähnliches erhalten

...zur Frage

Muss ich eine Stromnachzahlung nach einer erfolgten Jahresendabrechnung bezahlen?

Hallo zusammen

Ich bin im Jahr 2009 in unser Haus eingezogen und habe einen Stromanbieter gewählt. Ich habe meine Abschläge immer regelmäßig bezahlt und jedes Jahr eine Jahresendabrechnung bekommen, bei der ich meistens noch etwas wieder bekommen habe.

Jetzt, im Sommer 2012 fordert mein Stromanbieter einen 4 stelligen Betrag von mir. Unzwar für die aus meiner Sicht bereits abgeschlossenen Jahre 2009-2011.

Als ich nachgefragt habe warum, wurde mir gesagt, das alle bisherigen Zählerstände nur Schätzungen waren und erst jetzt die richtigen Zählerstände eingetragen wurden. Ich habe meinen Zählerstand immer korregt abgelesen und per Post verschickt, allerdings ist mein Stromanbieter nicht der Netzbetreiber, der meine abgelesenen Zählerstände bekommen hat. Das es da einen Unterschied gibt wusste ich bisher auch noch nicht. Und dieser Netzbetreiber hat vermutlich meine Zählerstände erst jetzt an meinen Stromanbieter weitergegeben. Ich habe nie eine Mitteilung erhalten, das die Jahresendabrechnungen nur Schätzungen waren, allerdings habe ich auch nicht die Zählerstände meiner Jahresendabrechnung mit meinen aufgeschriebenen Wetrten verglichen.

Ist das Verhalten meines Stromanbieters überhaupt rechtens? Was sollte ich jetzt tun?

...zur Frage

Steht es auf dem Kontoauszug, wenn Zahlung nicht abgebucht?

Habe meinem stromanbieter eine einzugsermächtigung für den Betrag von 40€ gegeben... die buchen denke ich immer am Ende vom Monat ab. Ich hatte allerdings so viel zutun und nicht gemerkt, dass ich nur noch 7€ auf diesem Konto drauf habe (kann nicht überziehen)...habe die Kontoauszüge geholt und da steht irgendwie weder das die abgebucht haben noch, dass sie nicht abbuchen konnten. Würde es da stehen, wenn es nicht funktioniert hätte und kann es sein das sie einfach noch nicht abgebucht haben?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?