Wie lange müssen Allergiker ihre Medizin nehmen?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Sei man froh und dankbar, dass es diese Tabletten gibt! Die bewahren dich nämlich vor möglicherweise Schlimmerem wie z.B. Asthma...!

Wenn die Antihistaminika bei dir so gut wirken, solltest du sie auch unbedingt so lange nehmen, wie die "Saison" geht.

Du riskierst sonst womöglich weitere Sensibilisierungen, wenn du die Tabletten zu früh absetzt!

Alles Gute!

Ich will sie nicht zu früh absetzen, sondern nur so früh wie möglich. Ich habe nämlich immer so meine Probleme mit Tabletten, mit allen.

Danke

0
@jrd90

Dann nimm sie aber auf jeden Fall bis Ende September. Falls du auch auf Hafer oder Beifuß reagierst, solltest du sie bis Ende Oktober nehmen...!

Was ist denn dein Problem dabei? Chemie-Ängste oder disziplinarische Hemmungen?

0

Du kannst bei Deinem Arzt ein Sensibilisierungprogramm durchführen. Dann hast Du ziemlich lange Ruhe. Sonst Medikamente oder Schniefen, so lange irgendetwas, wogegen Du allergisch bist, noch blüht.

Sensibilisierungprogramm - mhm, alles klar...

0

... bis man sich von der Allergie geheilt hat. Wie das nicht nur für mich möglich war, sondern jedem möglich ist, der bereit ist dafür seine Ernährung zu ändern, steht im Buch Allergien müssen nicht sein.

Heuschnupfen Alltag?

Hallo Zusammen,

Ich leide seit 3 Monaten an extremen Heuschnupfen. Meistens tropft meine Nase nurnoch und mit dem Niesen kommt ich auch nicht hinterher, ganz geschweige von meinen geschwollenen Augen...

Ohne meine Medikamente (Vividrin Nasenspray, Lorano,Livocab) könnte ich nicht aus dem Haus.

Jedoch das Problem ist, dass ich trotz dieser Mittel jede 10 Minuten meine Nase putzen muss usw..

Hat jemand Tipps die mir sonst noch weiterhelfen könnten?

danke im Vorraus! :)

...zur Frage

Heuschnupfen: Meine Augen jucken/tun weh/sind gereizt. Was Hilft da?

Helfen Augentropfen? Oder irgendwelche Tabletten vllt...?

Bis jetzt hab ich mir Nachts einfach einen nassen Waschlappen auf die augen getan, aber das ist auch nicht so gut für die Augen und bringt nicht sehr viel, hilft nur evtl beim einschlafen oderso.

Danke für Hilfe :)

...zur Frage

Hilfe! Heuschnupfen sehr schlimm bzw. Nase juckt?

Meine Nase juckt wegen dem Heuschnupfen heftig und habe keine medikamente dagegen weiss jemand was sonst helfen könnte?

...zur Frage

Geschwollene Wange wegen Heuschnupfen?

Jetzt wo es so heiss ist, haben die Pollen hochsaison und ich leide unter Heuschnupfen. Seit heute Morgen hab ich die Wange leicht geschwollen und natürlich auch das Auge. Geschwollene Augen kenne ich, dass das bom Heuschnupfen kommt. Aber nun auch noch die Wange? Kennt das jemand von euch, der/ die auch Heuschnupfen hat? Und was kann ich dagegen machen? Augentropfen hab ich schon reingemacht, aber was hilft gegen die geschwollene Wange?

...zur Frage

Heuschnupfen! Mehrere Mittel nehmen?

Ich habe extremen Heuschnupfen und nehme (verschreibungspflichtige) Tabletten (die frei verkäuflichen - Cetirizin und Loratadin - vertrag ich nicht. Dazu noch Nasenspray und Augentropfen. Allerdings hab ich immer noch sehr heftige Beschwerden. Da es sonst laut Arzt und auch nach meiner Recherche ausser einer Desensibilisierung (von der in meinem Fall abgeraten wurde - Erklärung würde hier jetzt den Rahmen sprengen) nicht mehr viel möglich ist, hab ich mir gedacht man könnte ja mal homöopathische Mittel probieren. Meine Frage: Kann ich die zusätzlich zu meiner normalen Medikation nehmen? Denn absetzen der anderen Tabletten kommt bei meinen Beschwerden nicht in Frage... Oder hat von euch jemand schon mal Akkupunktur ausprobiert und hat das geholfen? Ich bin für jede Idee mehr als dankbar ;) Achja.. die allgemeinen Tipps wie Pollengitter, abends immer Haare waschen, etc befolge ich schon alle ganz brav...

...zur Frage

Pollenallergie, Nase und Hals?

Hi,

ich leide an Pollenallergie. Bis Sonntag hatte ich keine Probleme, aber Sonntag nach dem Fahrrad fahren fing die Nase an zu laufen, Niesattacken, etc. Nachher war die Nase etwas verstopft, aber sobald ich geniest habe, fing sie wieder an zu laufen. Im Haus wurde es zwar besser, aber den ganzen Tag über war die Nase am laufen. Gestern bin ich wieder kurz Fahrrad gefahren und danach fing es wieder an. Jetzt gerade geht es mit der Nase, aber mein Hals tut etwas weh. Kann dieses auch von der Pollenallergie kommen?

Was kann man dagegen machen? Ich habe zwar Allergietabletten, Cetirizin, aber davon wird man müde und ich mag es generell nicht gerne irgendwelche Medikamente einzunehmen. Sind die Tropfen von der Marke besser? Ich kann nicht gut Tabletten schlucken und würde eher Tropfen oder so einnehmen.

Oder gibt es noch etwas anderes was gegen Pollenallergie hilft? Hilft Nasenspray, extra gegen Allergie? Was ist wenn man nichts einnimmt und die Symptome quasi aushält? Kann dann etwas passieren?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?