Wie lange mit Welpen fahren?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Du meinst vermutlich im Maximum und nicht im Minimum, oder?

Minimum wäre 1 Minute.

Meinen Hund habe ich von einer Züchterin die 2 Stunden Autofahrt von mir weg ist. Der Hund hat 2 Minuten gewinselt und dann den Rest der Fahrt geschlafen.

Wenn man mit dem eigenen Fahrzeug (Auto) unterwegs ist, dann sind 6 - 8 Stunden durchaus machbar. Entsprechend viele Pausen sollten dann aber eingehalten werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich hole meine Hunde auch immer aus einer Zuchtstätte, die etwa 4 Autostunden entfernt ist. Das ist gar kein Problem.

Idealerweise hat der Zwerg vorher nichts gefuttert und war nochmal Pipi. Dann nimmst Du ihn zu Dir auf die Rückbank, wo er Deine Nähe spürt. Meistens schlafen die Kleinen eh. Ich würde nicht zwingend nach 1 oder 2 Stunden oder so eine Pause machen, sondern wenn er wach und unruhig wird.

Wenn er schön schläft, würde ich ihn nicht wecken, sondern weiterfahren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von friesennarr
23.09.2016, 15:26

Genau so mach ich das auch.

1

Hey :) Ich bin für meinen Welpen 7 Stunden gefahren, war gar kein Problem. Je nachdem wie alt deiner dann ist, kannst du ja den Züchter mal fragen, ob er den Welpen schonmal ins Auto nimmt. 

Schau einfach, dass du vielleicht für diese Fahrt nicht unbedingt eine Box nimmst, sonder so ein Auto-Geschirr, dann kann er nah bei dir sein und wird beruhigt. 

Meiner hat sowieso die ganze Zeit geschlafen. Alle 2 Stunden Pause und genug zu trinken mitnehmen! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MaraIsCrazy
26.09.2016, 16:22

Vielen Dank! Ich müsste nur meinen Vater überreden.. Ich weiss nicht was er davon hält wenn wir 4 Stunden oder mehr+Pause fahren haha

0

Mit meiner Hündin sind wir 1 1/2 Stunde gefahren, sie hat mir nach 5 Minuten akkurat auf die Füße gereihert und den Rest der Fahrt nicht aufgehört. Den Hund davor mussten wir quasi von jetzt auf sofort abholen und sind gleich 6 Stunden mit der Kleinen in den Urlaub gefahren. Sie hat mit mir hinten gesessen (angeschnallt oder in einem Korb im Fußraum), es wurden zusätzliche Pipipausen eingelegt und sie hat die Fahrt ganz entspannt (und ohne zu brechen) mitgemacht.

Man kann also Glück haben oder nicht, in jedem Fall empfielt es sich eine Rolle Zewa einzupacken und den Hund auf einem waschbaren Untersatz zu transportieren (Decke, Badetuch etc.) Ein kleines Spielzeug kann auf längeren Touren gegen die Langeweile helfen, Wasser + Napf nicht vergessen wenns länger wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von froeschliundco
23.09.2016, 22:21

futter und wasser,leine u.halsband (hoffentlich schon drangewöhnt vom züchter) ect ist sehr wichtig...meine letzte fahrt um meinen stinker zu holen,endete nach 16std! Totales verkehrschaos,stau,teils schnee u.eis...mussten am autobahn-strassenrand pinkeln gehn mit dem welpen...war froh das der kleine so friedlich in meinem armen geschlafen hat

0

Davor nicht Füttern und ordentlich Pippi machen lassen.

Sollte gehen ;) 

Sind mit unserem 6 Stunden lang gefahren.Und vor kurzem nach Russland (ist aber schon 1 Jahr alt) 30 Stunden lang.

Der hat gepennt :)

Müsst halt jedes Stündchen anhalten und den Hund sein Geschäft erledigen lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

So lange du genügend Pausen machst, und nicht gleich mit offenen Fenstern auf die Autobahn bretterst, sind auch längere Fahrten kein Problem. ;) 

Ein Guter Züchter hat seinen Welpen das Autofahren zumindest schonmal gezeigt. 

Ich würde mich aber vorher ausgiebig mit dem Welpen beschäftigen, so könntest du Glück haben, das er erstmal eine Weile schläft. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Berni74
23.09.2016, 15:12

Ein Guter Züchter hat seinen Welpen das Autofahren zumindest schonmal gezeigt.

Daran würde ich nicht festmachen, ob ein Züchter "gut" oder "schlecht" ist. Da gibt es wahrlich wichtigere Dinge.

2

Das ist egal! Wichtiger ist, das die der Züchter gefällt. Ich bin mit einem Welpen 6 h, mit den anderen 8 h gefahren und mit den 3. 2h geflogen. War alles ok

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

So kurz wie möglich ^^ Am besten auch vorher nicht füttern, dass er euch nicht ins Auto erbricht. Zudem müssen die kleinen oft Pipi. Am einfachsten ist es natürlich mit ihm vorher ausgiebig zu spielen, damit er schläft. Und ich würde dir raten etwas mit dem Geruch von der Hundemutter mitzunehmen damit er die ersten Tage was zum kuscheln hat, also ein Tshirt an der Mutter abreiben oder irgendwas

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von friesennarr
23.09.2016, 15:22

Warum - die meisten pennen eh im Auto - da ist auch eine Fahrt von mehreren Stunden kein Problem. Hatte bisher jedenfalls noch nie Probleme.

1
Kommentar von TheFreakz
23.09.2016, 16:10

Mein Hund schläft nie im Auto. Sie ist viel zu Aufgeregt.

0

Mit einem Welpen musst du alle 2 Std. nach draußen - Tag und Nacht, und zwar so lange, bis er stubenrein ist.

Auf jeden Fall vorher mit ihm laufen, damit er sich noch ordentlich entleeren kann.

Die Frage ist: Kennt der Welpe schon das Autofahren? Wie verhält er sich? Du musst damit rechnen, dass es für ihn Neuland - und er entsprechend aufgeregt ist. Das ist dann Stress pur für ihn. Da würde ich spätestens nach jeder Stunde eine Pause einlegen, damit er sich erleichtern kann. Ist er bereits an das Auto gewöhnt, kannst du das max. auf 2 Stunden ausweiten. Generell sollte ein Hund nie länger als max. 2 Std. ohne Pause im Auto mitfahren.

Hole ihn nicht alleine ab, sondern nimm eine Begleitperson mit: Eine/r fährt, der / die Andere kümmert sich um den Hund.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MaraIsCrazy
23.09.2016, 15:01

Danke!!:)

0
Kommentar von friesennarr
23.09.2016, 15:24

Welcher Welpe ist das Autofahren bei Abgabe gewohnt? Ich kenne so gut wie keine.

Deshalb nimmt man einen Transportkäfig - setzt das Tierchen da rein (zur Sicherheit) und schnallt es auf den Rücksitz fest. Neben den Transportkäfig setzt man jemanden, den der Welpe von seinem Platz aus sehen - evtl. auch Berühren kann.

1

wenn es länger dauert, würde ich jede std.ein päuschen neinlegen, das er pullern kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von friesennarr
23.09.2016, 15:25

Solange die schlafen kann man weiter fahren.

1

Was möchtest Du wissen?