Wie lange merkt sich der Körper, dass er erhöhten Eiweißbedarf hat?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Eiweiß brauchst du immer. Auch wenn du kein Krafttraining betreibst. Fakt ist außerdem: Muskelaufbau ist ein langwiedriger Prozess. Direkt nach dem Training muss der Körper zuerst die Energiespeicher auffüllen, und danach die beschädigten Muskelfasern reparieren, wobei er viel Eiweiß benötigt (daher sollte man Eiweiß nach dem Training zu sich nehmen). Diese Reparatur dauert jedoch lange, mindestens jedoch einen Tag. Das hängt von der Trainingsintensität ab. Erst dann beginnt der Körper mit dem eigentlichen Muskelwachstum, wobei auch wieder Eiweiß benötigt wird. Soll heißen: Wenn du 3 mal die Woche ca. 1 Stunde trainierst, befinden sich die Muskeln in einer ständigen Phase der Reparatur bzw. des Wachstums. Eiweiß wird also IMMER benötigt. Mach dir also keine Sorgen, dass es wieder 'unten raus kommt'. Achte lediglich darauf, dass du nicht mehr als ungefähr 30g Eiweiß pro Stunde zu dir nimmst, denn mehr kann der Körper in der Zeit nicht verwerten.

Seit wann hat der Körper einen inneren Taschenrechner, als dass er sich das so genau einteilen würde, hm?

Macht wenig Sinn, weil alles erstmal durch die Leber geht und diese dann einen konstanten Aminosäurespiegel im Blut erzeugt. Also für genug Eiweiß schon vor dem Training sorgen!

Das mit dem "nachholen" bringt nichts. Du brauchst jeden Tag deine bestimmte Eiweißmenge, nicht weniger als 1,5g/kg*Körpergewicht

Metformin als Bodybuilder?

Ich bin zwar kein Body Builder aber bin auf das Thema gestossen, als ich mich über Brennende Muskeln nach dem Training informiert habe, was an dem Laktat liegt und dann ist mir der Beipackzettel von dem Medikament in den Sinn gekommen, weil ich das selbst nehmen muss und man im Schlimmsten Fall eine Laktatazidose bekommen kann.

Stimmt es, dass Body Builder dieses Medikament häufig verwenden um den Muskelaufbau zu fördern? Kann das nicht gefährlich werden? Und woher bekommen die das, wenn es doch rezeptpflichtig ist?

...zur Frage

Wird der Körper von Eiweißpulver abhängig?

Sollte man zum Training Eiweißshakes trinken, wird der Körper davon dann abhängig?

...zur Frage

Was kann ich gegen einen zu hohen Wasseranteil im Körper tun?

Auf meiner Diagnosewaage hab ich immer einen erhöhten Wasseranteil (ca. 62%), dabei sollte man als Frau so zwischen 55 und 60% haben.

Wie senke ich diesen Wert auf den optimalen Level?

...zur Frage

Wie viel Protein muss man nach dem Training zu sich nehmen?

Hallo. Ich hab gelesen und zwar mehrfach (unterschiedliche Quellen) das der Protein-Bedarf für den Muskelaufbau bei 1,3 - 1,5 g Protein/Eiweiß pro Kilogramm Körpergewicht liegt.

Für diese Menge bei einem normalen Körpergewicht wäre das über 100g Protein nach dem Training. Wenn ich mir also Eiweißpulver kaufen würde, wäre nach guten 8 - 10 mal Training die gesamte 30€ Packung. Ich frage mich ob das wirklich notwendig ist. Wenn ich 40g Protein zu mir nehme, reicht dass dann etwa nicht aus das die Muskeln sich aufbauen?!

...zur Frage

Was ist sinnvoller bzw. effektiver Eiweißpulver oder BCAA?

Ich würde gerne wissen ob ich nach dem Training lieber einen Eiweißshake oder reines BCAA zu mir nehmen sollte? Was ist sinnvoller bzw. effektiver für den Muskelaufbau? Mein Eiweißbedarf versuche ich weitestgehend über die herkömmliche Ernährung zu decken. Sind Supplements wirklich erforderlich für einen effektiven Muskelaufbau oder kann man auch komplett darauf verzichten?

...zur Frage

Macht ein Cheatday mach der ersten Woche einer Lowcarb Diät Sinn?

Hey Leute,

Ich bin 1,80 hab am Anfang meiner Diät 78(nach 1.5 Wochen jetzt 65.5-77) kg gewogen und mein kfa liegt bei ungefähr 14-15%. Nun meine Frage ich bin seit 1.5 Wochen bei 2200 kcal mit maximal 50g Kohlenhydraten am Tag, ich habe oft gelesen dass sich der Körper recht schnell an diese Umstellung gewöhnt und den Stoffwechsel runterfährt. Das merke ich ich auch im Training (3-4 mal im Studio + cardio). Jetzt habe ich oft gelesen dass ein Cheatday sinn macht um seine Glykogenspeicher wieder zu füllen, solange man es nicht übertreibt. Ich würde Morgens 1-2 brötchen mit nutella essen aber natürlich auch noch obs gemüse und fleisch. Aber vielleicht Nudeln dazu und Abends ein Ben und Jerrys. Meine Frage ist ob es nach 1.5 Wochen in der low carb Diät noch zu früh ist einen Cheatday einzubauen, damit der Körper erstmal klar kommen kann und ketogen arbeiten kann, oder ob ich einmal die Woche mir am Sonntag(trainingstag) mehr Kohlenhydrate, oder vlt auch mal Mcdonalds gönnen könnte. Was haltet ihr davon und welche Erfahrung habt ihr gemacht? Würde mich über Hilfe sehr freuen.

Liebe Grüße

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?