Wie lange lohnt sich eine Vollkaskoversicherung?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Da es in der Vollkasko Schadenfreiheitsrabatte gibt, und in der Teilkasko nicht, kann es sein, dass die Vollkasko (inkl. Teilkasko) sogar billiger ist als die Teilkasko alleine. 

Daher hab ich auch schon 15 Jahre alte Autos Vollkasko versichert, da es einfach billiger war.

Also kann man die Frage so nicht beantworten.

Die Frage kann dir niemand beantworten. Wenn du es verschmerzen kannst, dass das Fahrzeug bei einem selbstverschuldeten Unfall einen Totalschaden hat, dann lass die Kasko weg. Ansonsten wären mir 5000 Euro Restwert noch zuviel, um darauf im Falle eines Falles darauf zu verzichten.

Bei einem Auto der gehobenen Klasse oder Luxusklasse (Mercedes S-Klasse, Porsche usw.) lohnt sich VK wohl schon.

Bei einem "Gebrauchsauto" würde ich nach 6 Jahren auf Teilkasko zurückstufen und mit dem Versicherungsagenten über die buchbaren Risiken und die Selbstbeteiligung sprechen. - Unabdingbar ist z.B. die Glasbruchversicherung. Eine gerissene Frontscheibe ist ein teurer Spaß, und Scheinwerfergläser kosten auch rrichtig Asche.

meiner ist 17 und noch immer VK   :-)

kommt immer drauf an, ob  du für das geld, das der wagen noch wert ist, im schadensfalle einen gleichwertigen bekämst

Allyluna 07.01.2016, 12:03

...und wie hoch die Selbstbeteiligung ist.

1

Was möchtest Du wissen?