Wie lange lohnt es sich, ein altes Auto zu raparieren?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Ich fahr mein Gefährt, bis ich den Lappen abgeb oder mein Schrauber stirbt. Wenn Du also eine Werkstatt hast, rate ich zum Reparieren. Ich bin mit meinem Gefährt das ständige Opfer von Polizeikontrollen, aber die Beamten haben es bei mir schwer, und wenn Polizeischüler Kontrolle machen, dann wird die Übung für die Schüler schwerer als für mich. Sie müssen ein Protokoll schreiben, dabei helfe ich ihnen und wenn der Ausbildungsleiter hinzukommt, ist alles fertig. Echt so geschehen. Mein Gefährt ist eine ENTE. Dein Auto ist 18 Jahre alt? Meins ist 48 Jahre. Das Alter spielt keine Rolle. Hauptsache, Du hast einen Schrauber. Ohne einen Schrauber bist Du ein willfähriges Opfer der Sadisten vom TÜV.

bin sehr getröstet! Aber ob ich noch 30 Jahre durchhalte, kann ich nicht versprechen..

0

Es kommt immer drauf an, was alles fällig ist. Wenn ich die Liste so durchlese finde ich das für einen Polo(?) schon heftig wenn man es nicht selbst machen kann. Wenn das Auto repariert nicht mehr wert ist als die Reparaturkosten sollte man sich vielleicht doch davon verabschieden und vielleicht was anderes suchen. Muß ja kein neuer sein.
Hab einen Golf im gleichen Alter, hat mich 900 gekostet und hab nochmal 200 reingesteckt, aber viel mehr mache ich nicht dran, muß nur noch 1 Jahr halten. Aber 500 Euro hätte ich da auch nicht mehr ausgegeben für Ersatzteile.

es ist ein Volvo 740,und volltanken verdoppelt seinen Marktwert :-) ich mache sowieso alles selber, trotzdem reicht mir das, was die Teile kosten. Und trotzdem mach ichs alle zwei Jahre wieder...

0
@ruthchen

Naja wenn Du das Auto so liebst und solange Du es Dir leisten kannst...obwohl die Volvo eigentlich als zuverlässig und als Langläufer gelten.
Wirtschaftlich vernünftig ist es nicht aber vernünftig ist ja auch langweilig ;-)))

0

Reparieren ist auf jeden fall besser, als ein anderes gebrauchtes zu kaufen, da man bei dem Auto das man schon lange hat weiß, was wann kaputt geht. Wenn man einen anderen gebrauchten käuft, kann es sein, daß viel kaputtgeht und man hat eine Reparatur nach der andeeren. Ich würde auf jeden fall reparieren lassen.

also ich würde einen 18-jährigen Jaguar ganz klar meinem 6-jährigen Golf vorziehen ;-)

Im Ernst: Es lohnt sich bestimmt nicht einen 18 jahre alten Polo zu reparieren, allein wegen der steuern die so ein fahrzeug verschlingt. Allerdings können auch bei einem nur wenige Jahre alten Auto hohe Reparaturkosten entstehen. Ist ermessenssache. Liegt Di rwas an der Kiste? Reparier sie. Kostet sie 700 Euro/Steuern im jahr? lass es bleiben. Fahr Fahrrad.

Da ich ein Liebhaber alter Autos (u.a.) bin, würde ich das Reparieren favorisieren! Im heutigen Straßenalltag und-verkehr kann ein aktuelles Auto aber mehr Freude bereiten. Es ist schon lästig ständig auf den Motor zu hören, an der Ampel ständig auf Gas zu stehen, den 2.Gang nicht benützen zu können, oder ständig wie ein Kapitän auf hoher See am Lenkrad zu korrigieren.

mit solchen kommst Du noch bis zum TÜV? bewunderungswürdig! Nein, dieser bremst, lenkt, fährt, und hätt jetzt gerne neue Stoßdämpfer hinten, Bremsschläuche vorn, ein Loch geschweißt, Nebelscheinwerfer neu verkabelt und so weiter...

0
@neurodoc

...Benzinpumpe + Relais, Thermofühler Kühlwasseranzeige, Motormasse, Batteriemasse (letzte Woche), fehlt noch: Hosenrohr, Kat, Stoßdämpfer und Bremsschläuche (wie gesagt), den herabfallenden Himmel beachte ich schon gar nicht mehr, es sei denn, er behindert die Sicht :-)

0
@ruthchen

Na dann,viel Spass!Da würde ich aber doch eher über ein neues Auto nachdenken.:-)

0
@ruthchen

Na ja, hätte Dir einen wunderschönen guterhaltenen BMW 2. Hand, kaum 100000 km anbieten können, schon 17 Jahre alt ohne größere Probleme außer einer schweißstelle, den ich leider für 300 Euro verscherbeln mußte. Die Steuer von 800 Euro pro Jahr war mir zu hoch. Das ist doch schade, oder nicht?

0
@neurodoc

Möchtest Du stattdessen einen nicht so gut erhaltenen Volvo, nur wenig mehr als 300000km? Müßtest mir dann aber ein Fahrrad leihen...

0
@ruthchen

Fahrräder hätte ich viele, die sammle und repariere ich auch. Mein ältestes von 1918:-)))

0

Halte noch 12 Jahre durch, dann hast Du einen Oldtimer (steuerbegünstigt). Bin zuversichtlich dass es bei Dir klappt ;-)

was soll jetz des heißen???

0
@ruthchen

18 + 12=30. Dann gibts H Kennzeichen. Dein Auto ist dann offiziell ein Oldtimer.

0
@neurodoc

das hätt ich schon noch hinbekommen (sogar ohne Taschenrechner) aber der kryptische zweite Satz..?

0

Gibt es das H-Kennzeichen erst ab 30 Jahren? Dachte, die magische Grenze wäre bei 25 Jahren UND einem erhaltungswürdigen Zustand erreicht.

0
@turbobuxe

Nein 30 Jahre. Und das gilt mittlerweile auch für die rote 07-Nummer

0

reeparieren natürlich..

Was möchtest Du wissen?