Wie lange lebt man wenn man jeden tag ca 10 kippen raucht? Oder jeden tag 1 Zigarre?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Kann man grundsätzlich nicht sagen. Was man aber sagen kann ist, 10 Kippen/Tag sind definitiv schlimmer als eine Zigarre, da man die Zigarre nicht inhaliert und nur passiv den eigenen Rauch inhaliert. Besonders wenn man also draussen Zigarre raucht, steigt das Lungenkrebsrisiko durch die Zigarre eigentlich nicht. Nur das Mundkrebsrisiko steigt, ist aber bei einer Zigarre kaum der Rede wert. Auch ist der Suchtfaktor bei Zigarren sehr viel geringer. Selbstverständlich heisst das nicht dass man von Zigarren nicht schwer krank werden kann. Von Zigaretten muss ich ja hier nicht sprechen.

Es gibt Menschen die kriegen mit 30 Krebs, es gibt welche die mit über 100 noch rauchen.

Aber insgesamt wird dein Körper mit der Zeit schwächer und wenn die restlichen Faktoren ebenso nicht optimal sind, kann es auch passieren , dass du mit 50 eine Lungenentzündung kriegst du daran stirbst oder eine Lungenembolie im Schlaf kriegst und davon nichts mitbekommst und stirbst oder es passiert garnichts.

Man kann es nicht auf eine Einzelperson bestimmt sagen, statisch ist es aber so, dass Raucher eine ganze Reihe  von Krankheiten ausbilden.

Wenn du unbedingt Nikotin brauchst, dann nimm eine EZigarette.

Hallo!  Genau das kann Dir niemand sagen.  Wenn Du täglich zu Fuß die Autobahn überquerst kannst Du am 1. Tag überfahren werden oder auch nie. 

Aber die Risiken sind enorm und beginnen mit der ersten Zigarette. Rauchstoppzentrumch sagt dazu:

Im 20. Jahrhundert starben rund 100 Millionen Menschen an den Folgen des Rauchens - 10mal mehr werden im 21. Jahrhundert sterben.

Ich wünsche Dir ein gutes und schönes Wochenende.

Die Frage kann Dir niemand beantworten. - Dass Tabakrauch sehr giftig ist, weißt Du sicherlich. - Um zu erfahren, welche Giftstoffe darin sind, google mit

infantologie rauchen inhaltsstoffe

klick dort links dann auch an: Risiken.

Im Tabakrauch sind nach neueren Forschungsergebnissen ca. 90 Stoffe enthalten, die Krebs auslösen können und im Verdacht stehen, Krebs auszulösen, wobei es keine Nullgrenze gibt. Das heißt: Schon die geringste Menge kann Krebs auslösen.

Besonders gefährlich ist es, wenn Kinder und Jugendliche, die im Wachstum sind, rauchen.

Alle die Raucher, die heute schwer süchtig nach Zigaretten sind, die schwer krank durch das Rauchen geworden sind, und auch die, die elendig an der Qualmerei durch Krebs, COPD, Herzinfarkt, Schlaganfall ... verreckt sind, haben auch mal angefangen mit einer Zigarette und mit wenig-rauchen.

Mit Lungenkrebs wurden früher ältere Raucher, so ab 60 und älter operiert. Der Chirurg Prof. Dr. Ekkart Laack von der Uni-Klinik Hamburg-Eppendorf berichtet, dass die Patienten, denen er krebszerfressenes Gewebe aus der Lunge rausoperieren muss, immer jünger werden. Der jüngste Patient war 23. Fragt er seine Patienten, wann sie angefangen haben zu rauchen, kommt immer als Antwort, dass sie in sehr jungen Jahren angefangen haben zu qualmen.
Darüber war er so entsetzt, dass er die Institution nichtrauchen-ist-cool ins Leben rief. Ganze Schulklassen lädt er in einen Hörsaal ein und erklärt ihnen, was rauchen wirklich bedeutet. Dabei zeigt er ihnen Videos von echten Operationen. - Hier siehst Du einen Ausschnitt von solch einer Veranstaltung:

http://www.rtlregional.de/player.php?id=6599&r=1&seite=0

Höre da dem Patienten zu, der berichtet, wie er zum Rauchen kam und wie es ihm heute geht.

Vorhersagen kann dir das keiner. Fakt ist das JEDE Zigartette schadet. Und erst heute stand in der Zeitung, das noch viel mehr Menschen als angenommen durch das Rauchen sterben. 

Pro Zigarette 5 Minuten weniger rechne mal nach was man da alles machen kann, einfach gar nicht rauchen dann hast du ein langes und vor allem GESUNDES Leben :)

HantelbankXL 03.11.2015, 23:59

Das ist so nicht richtig. Eine Zigarette enthält zahlreiche krebserregende Stoffe, wobei es allerdings keine Nullgrenze gibt. Was so viel heißt wie, selbst eine Zigarette kann (unwahrscheinlich aber doch) Krebs auslösen und das Leben somit um mehrere Jahre bis Jahrzehnte verkürzen. 

0

Im schnitt 8 Jahre kürzer aber das ist bei jedem unterschiedlich

Alles quatsch. Du kannst deine Lebensdauer nicht durch rauchen oder nicht rauchen beeinträchtigen. Kann doch jeder Zeit treffen.

nepp68 04.11.2015, 01:15

Durch Rauchen kannst Du aber die Chance erhöhen früher zu sterben!

0

Das kann dir niemand beantworten. Im Regelfall jedenfalls kürzer als ohne Rauchen.

Man sollte gar nicht rauchen, auch wenn man unsterblich ist (also jeder von uns ist unsterblich, da man in Moleküle zerflällt, diese leben aber weiter) 

auf jeden Fall 10 Jahre länger, als die es nicht tun. Wenn Du dann ablebst, dann geht es schnell.

pro Zigarette 7 Minuten weniger

nanagaga98 04.11.2015, 00:15

das kann man pauschal nicht sagen

1

Was möchtest Du wissen?