Wie lange lebt ein Raucher ungefähr wenn er 2 Schachteln pro Woche raucht?

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Moin.

Ob das Rauchen für einen Raucher zu ernsten gesundheitlichen Konsequenzen wie Krebs führt, hängt von individuellen Faktoren, individuell-genetischen Faktoren und weiteren Einflüssen ab.

Man kann als Gelegenheitsraucher mit 25 an Lungenkrebs sterben oder als Kettenraucher hundert Jahre alt werden. Was dem Einzelnen davon genau droht, ist schlicht unvorhersehbar. Von daher ist Rauchen prinzipiell Russisches Roulette.

<

Das kann man nicht vorhersehen. Manche Raucher sterben jung und manche werden uralt, ganz unabhängig davon, wie viel sie geraucht haben. Aber das Risiko, früh zu sterben erhöht sich natürlich.

51 bis 99 ist realistisch 

Kauf Ihm eine ezigarette. Aber dafür kann es schon fast zu spät sein. 

Also der Umstieg ist nicht so leicht, je länger man raucht. 

das kann man nicht pauschal sagen, es gibt wenigraucher die mit 40 an krebs erkranken, es gibt nichtraucher die krank werden, es gibt aber auch kettenraucher die steinalte rentner werden und ebenso kettenraucher die nicht so alt werden. unterschiedlich, hängt auch bisschen mit der veranlagung in der familie zusammen.


Das kann man  so nicht beantworten, bzw. verallgemeinern!

auf alle Fälle tut er sich u. seiner Gesundheit keinen Gefallen damit!

Er gehört vor allem zu der Risiko Gruppe (Herzinfarkt, Lungenkrebs, Schlaganfall).

Er kann 100 Jahre alt werden oder nur 60 

Das wird dir niemand bentworten können. 

Rauchen ist nicht garantierte tot man erhöt dadurch die chance früher zu sterben enorm.

Hier mache Dir keine Sorgen, er wird bei diesem Verbraucht über 100 Jahre alt. Zwei Schachteln sind nicht viel.

Hallo! Das ist individuell. Man kann mit 20 an Lungenkrebs sterben oder nie. 

Jede Zigarette verkürzt statistisch gesehen das Leben um 10 Minuten. 

Ich kann nicht Hellsehen - du vermutlich auch nicht und die Ärzte können das auch nicht.

Der kann 100 werden oder auch nicht.

Mein Urgroßvater war Seemann, hat 2 Weltkriege mitgemacht, der hat immer gern seinen Schnaps getrunken und Stumpen gequalmt wie ein Schlot - der ist 98 geworden.

irgendwas zwischen 0 und 100 ... Rauchen muss nicht heißen, dass man früher stirbt. Auch Nichtraucher bekommen Krebs und nicht mal viel weniger häufig.

mindestens 50 Jahre

Helmut Schmidt ist mit 3 Schachteln über 90 geworden

Was möchtest Du wissen?