Wie lange lebt ein PC im vergleich zur PS4 oder einem Notebook?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

PCs werden meist ersetzt, wenn sie den aktuellen Anforderungen nicht mehr genügen, ca nach 5 bis 7 Jahren. Nur selten, weil sie kaputt gehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Viel länger da du aufrüsten und umbauen kannst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von fluffiknuffi2
18.06.2017, 12:36

Eben. PCs sind modular aufgebaut und diese Module mehr oder weniger leicht auszutauschen. RAM-Riegel wechseln? Kein Problem, geht  je nach  PC in 3-5 Minuten. Okay, das Netzteil zu wechseln oder das Mainboard ist eine aufwendigere Angelegenheit. Das dauert länger und kann schon etwas frickelig werden. Aber es geht. Und Ersatzkomponenten gibt es gebraucht und meist kostengünstig auf Ebay ohne Ende. Daher kann man normalerweise einen PC problemlos jahrzehntelang funktionierend halten. Es dürfte dann eher die fehlende Sinnhaftigkeit sein, die davon abhält.

2

Haha, auch wenn mich alle hassen, aber diese Frage finde ich interessant.

(wegducken für die faulen Tomaten)

Die genaue Antwort weiß ich nicht, kann nur als Augenzeuge berichten.

Eine PS4 ist keine NES, oder kein Dreamcast. Selber besitze ich keine Konsole, kenne aber jede Menge Leute, also zwei Drittel von meinen fünf Freunden, besitzen eine PS4, oder eine X-Box. Die X-Box habe ich noch nicht so genau beobachtet, also bitte meine Aussage auf die Marke beziehen. Die PS4 scheint nach zwei Jahren standardmäßig den Betrieb aufzugeben, um etwas übertrieben zu formulieren. Wenn die aktuelle Version der Konsole dann schlechter ist, oder wenigstens schlechtere Bewertungen hat, weil kostengünstigere, nicht so leistungsfähige Hardware eingebaut wurde, wie in dem vorhandenen Modell, die Festplatte kleiner ist, oder ein kleineres Gehäuse die Lüftung stört, ist die Unzufriedenheit groß. Glaube aber, das ich mit der Aussage, zwei Jahre Lebensdauer für Konsolen recht gut geschätzt habe.

Computer, das alte Leid, kann man nicht in der Tasche mitnehmen, nicht am Frühstückstisch die Hausaufgabenliste für heute überprüfen, auf dem Sofa jedes erdenkliche Gerät im Haus bedienen, oder umgekehrt (<- ha, böser Humor).

Das diese Geräte, die den Computer ersetzen sollen nicht konfigurierbar sind, laut Lizenzvereinbarung, man das Gerät, auf dem die Software installiert ist, praktisch gar nicht besitzt, und auch nicht das Recht hat, andere Software zu installieren, ist Nebensache, mag die Werbung, der Freundeskreis (<- wieder böser Humor), oder eine Zeitschrift der Grund dafür sein.

Ein Computer ist aber, Nanotechnoligie, und Preisverfall zum Trotz, noch recht lebensausdauernd, auch der Laptop. Eine Ausnahme könnten die SSDs werden, zu denen ich aus persönlichen Gründen, also nicht euren Gründen, nichts sagen will. Selber denken, und am Besten über die lange Lebensdauer von Rechnern. Immer noch sind 8, 10, 12 Jahre keine Seltenheit bei Computern.

Das Problem ist die Software und deren Anforderungen. Ein Windows 10 würde nie auf einem i386 laufen, auch mit Abstrichen nicht.

Nun ist die Entwicklung der Software, sämtliche Daten werden schon ausspioniert, vielleicht kann man noch etwas an den Algorythmen auf dem Server arbeiten, bevor man die User selber rechnen läßt, ist so weit, das man zusätzlich kaum noch Prozessorlast verursachen kann, mal so grob ins Blaue gesagt. Die Leistungsfähigkeit der Prozessoren, GPU, CPU, APU, oder Hyperthreading Mehrkernprozessor, so hoch, das die selber installierten Anwendungen die Prozessoren nicht auslasten.

In meinem Universum führt das dazu, das man die Prozessoren untertaktet, Leistung, damit Abwärme, damit Kühlleistung spart, und so einen flüsterleisen PC hat. Für mutige, die Anleitungen stehen im Internet, Gefahr, auf eigene Gefahr. Habe es selber geschafft, einen 65W TDP Rechner mit vier Kernen auf 17Watt (im Leerlauf natürlich *!!!*) laufen zu lassen.

Runtertakten verlängert übrigens die Lebensdauer des Prozessors. Vorsicht! Nicht gleich loslegen, kenne Euch doch (<- wieder böser Humor), erst erkundigen.

In eigener Sache: !Wo ist der HTPC?!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Je nach Modell kann sogar ein Pc ein Notebook und auch eine PS(1,2,3,4) überleben. Bei Korrekter Pflege kann sogar ein Pc  länger leben als eine PS "4" . Mein Olivetti M10 ist über 20 Jahre alt (80186). ich kenne (bis jetzt) noch keine PS die älter ist und einwandfrei funktioniert. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von fluffiknuffi2
18.06.2017, 12:40

Hab hier auch noch einen DOS-Rechner von öh... 1985...bis 1990... weiß ich jetzt nicht so genau. Der war schon lange nicht mehr an aber vor einigen Jahren funktionierte er noch, allerdings da die Batterie leer war und man musste bei jedem Start im BIOS die Uhrzeit einstellen, wenn ich mich richtig erinnere. Aber ansonsten funktionierte er noch. Wäre eigentlich mal einen Test wert ob der noch läuft :D Muss nur mal schauen, VGA-Ausgang hatte er wohl, das sollte wohl mit dem Monitor klappen. Aber Tastatur... PS2 gab's da ja noch nicht und ich weiß nicht ob die Originaltastatur noch irgendwo vorhanden ist.

0

Das kann man so nicht sagen. Kommt auf die Betriebsstunden an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

deutlich länger als ps4

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Definiere "Leben"...

Die Dinger sind Maschinen und keine Lebewesen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?