Wie lange lebt ein Mann der sein ganzes Leben nicht geraucht hat aber ab und zu was trinkt?

11 Antworten

Weisst doch selber, das kommt auf seinen Organismus und seinen Lebensstandard an. Vielleicht hat er einen angeborenen Herzfehler, vielleicht hat er schlechte Nerven und steigert sich in alles rein, vielleicht frisst er die ganzen Sorgen in sich rein, ist er Buchhalter oder Asphalteur?; das kann man beim besten Willen nicht absehen, vor allem wenn man gar nix von Ihm woas, sieh mal Bernd Cluever, Andrea Juergens, das Rauchen und der Alkoholkonsum ist natuerlich sehr beeinflussend auf die Lebensqualitaet und das Lebensalter, aber es gibt sehr sehr viele Beeinflussungen im Leben.

Ich wuensche Dir und Deinem Lebenspartner von Herzen alles Gute und dass Ihr Beiden zusammen alt werdet, finde ich ganz schoen, wie Du Dich um ihn sorgst. Viel Glueck.

Was verstehst du unter "ab und zu was trinkt"? Drei Gläser Wein pro Woche, oder dreimal pro Woche hackedicht?

Ersteres würde sein Risiko für Herz-Kreislaufkrankheiten um etwa 25% verringern, zweiteres erhöht sein Unfallrisiko, sein Risiko für Leberzirrhose und sein Krebsrisiko.

Und dann kommt es ja noch auf seine sonstige Gesundheit an, und auf den Zufall auch.

das kann man so pauschal nicht sagen, außer anhand der durchschnittlichen lebenserwartung. mein vater hat auch nie geraucht und nur ab und zu was getrunken, und er starb mit 65. ein anderes mitglied meiner familie hat geraucht und auch gerne gefeiert und starb mit 30. wieder andere haben einen unfall und sterben mit 5...

richtige Lebenseinstellung? locker sein?

Hallo, ich habe mal eine Frage (was für eine Überraschung auf frage.net xD)

obwohl ich inzwischen den für mich richtigen Weg eingeschlagen habe, bin ich dennoch nicht ganz zufrieden mit meiner Lebenssituation.

Ich werde erstmal beschreiben was ich meine: das Leben ist viel zu kurz um es zu vergeuden, ganz besonders die jungen und die mittleren Jahre (in den älteren kann man für manches durchaus schon zu alt sein bzw auch zu krank was ich nicht hoffe:) ) und ich bin ein Mensch der sehr viel plant und hofft und genau das mache ich auch mit meinem Leben: ich bin um die zwanzig und habe mein Leben bis fast 60 durchgeplant...kann mir jemand sagen wie ich dieser Einstellung entgegenwirken kann?

ich suche eine Art richtige Lebenseinstellung^^': ich habe Angst das ich meine Ziele zu sehr aus den Augen verliere wenn ich das Leben zu sehr genieße und auch das ich nur meine Ziele verfolge ohne das Leben zu genießen

kurzum: ich möchte mein Leben nicht vergeuden und mit 70 darauf zurückblicken und denken: du hättest so vieles machen können... ich möchte die richtige Balance finden zwischen Zielen verwirklichen, anderen helfen und das Leben trotz Tücken genießen.

kann mir jemand einen rat geben wie ich meine Balance finden kann/relaxter werde? wie ich das Leben richtig genießen kann? und vor allem wie ich meine Angst loswerde? wie gesagt wer mit den Gedanken ständig in der Zukunft hängt kann sein Leben nicht wirklich nutzen.

ich freue mich über jede Antwort:)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?