Wie lange lassen sich Drogen im Haar nachweisen?

6 Antworten

Du musst dir deine Haare gar nicht schneiden lassen! Es wird vom Arzt bzw. vom Laboranten nur der entsprechende Abschnitt deiner Haare der letzten 3 Monate (3 cm ab der Kopfhaut) genommen, auch wenn deine Haare 1 meter lang sind. 

Wenn du deine Haare trotzdem abschneiden lassen möchtest (um Pfuscherei auszuschließen *lach*) dann tue das entweder

a) 3 - 4 Wochen nach dem letzten Konsum komplett abschneiden

Oder b) die Haarlänge zum Zeitraum des letzten Konsumes + 1 cm abschneiden. Wenn du während des Konsums 5 cm lange Haare hattest, lässt du genau 6 cm abschneiden

Die Drogen sind nur im entsprechendem Haarabschnitt zu finden, welcher während des Konsumes entstanden ist.

Gruß Chillersun

Ok dnke das hilft mir schon mal etwas weiter. Hast du nen konkreten Vorschlag wie ich Verfahren soll, damit der Test negativ wird?

0
@S0w131mm3r

.... Es gibt nur eine Möglichkeit zu Verfahren damit der Test negativ wird: in den vorangegangenen Monaten keine Drogen konsumiert zu haben!

Haare abschneiden ist sinnlos.

0

Hallo 

wenn die letzten 3 Monate getestet werden sollen werden die Haare direkt von der Kopfhaut genommen. 

und zwar 3 cm 

es ist also egal ob du längere Haare hast oder nur 3 cm lange 

Heißt? Würden noch kürzere Haare dann was bringen? Bzw hast du andere Alternativen? Zb den test nichtig machen um nen Urintest zu machen?

0
@S0w131mm3r

Nein kürzere Haare bringen nichts. Den Test ungültig zu machen (haare bleichen etc.) bringt auch nichts - du musst Drogenabstinenz nachweisen. Ist der Test ungültig hast du das nicht getan. 

Du kannst dir selbst aussuchen ob du Urin oder Haaranalyse machst.

0
@S0w131mm3r

Heißt?

dass du in der Bringschuld bist, DU musst beweisen das du abstinent bist.

der Gutachter muss dir nicht beweisen das du noch konsumierst

andere Frage:

wie kommst du auf 3 Monate wenn du eine MPU machen musst?

(ist es denn eine MPU? schreib mal den Paragrafen auf der dir genannt wurde)

bei einer MPU sind mind. 6 Monate Abstinenznachweise Pflicht!

1
@ginatilan

Der einzige Paragraf in meinem Schreiben sind: § 46 Abs.3 i.V.m. §§ 14 Abs. 1 Satz 1 Ziffer 2 sowie Satz 3, 11 Abs. 2 FeV.  Hier steht nicht mal was von MPU drinne sondern nur das ich zu ner Haaranalyse soll. Bis jetzt hab ich im Netz auch nicht ansatzweise was vergleichbares gefunden...

0
@Chillersun03

Inwiefern kann ich mir das selbst aussuchen? In meinem Schreiben steht ja Haaranalyse, könntest du das etwas erläutern worauf sich deine Aussage stützt? 

0

Glatze ist besser da kann er nichts mehr finden.Aber wenn du eine Glatze hast Testen sie dich Bei Armen und Beinen Intimbereich.. also würde ich schauen das du alle Haare auf deinen Körper Verwinden lässt.

Ist das denn zulässig außer am Haupthaar des Kopfes? Bzw soll der Test ja nicht ausfallen sondern nur negativ sein

0
@S0w131mm3r

Wenn es nur eine normale Ärztliche Untersuchung geht wo es um deine Gesundheit geht brauchst du gar nichts abschneiden weil die Testen dich dann eh nicht auf Drogen. Wenn es aber um Polizei..... Geht dann Testen die schon einiges. Die Haare zu testen kommt anscheinend günstiger und ist präziser .

0
@Psylinchen23

Leider geht es nicht um eine normale ärztliche Untersuchung ^^

1

Medizinisch Psychologische Vorbereitung

Nachdem ich die von der führerscheinstelle angefordertes Gutachten für fahreignung im Dezember 2013 negativ war,schickt mich jetzt die führerscheinstelle zum MPU. Auf das gutachten steht dass ich kein Alkohol abhängig bin sondern es besteht alkohol missbrauch mit abstinenz notiwendigkeit und deswegen mir zum MPU schicken Die haben mir auch schon geschrieben dass ohne abstinenz nachweiss,die warscheinligkeit eine positiv Mpu nicht viel versprechend wäre. Nun bin ich auf eine seite von MPV(Medizinische Psychologische Vorbereitung) gestossen. Möchte wiessen ob jemanden hier mit diesen MPV erfahrung hat und ob die seriös sind. Bedanke mich für euer hilfe im voraus.

...zur Frage

Abstinenznachweis THC?

Hallo, ich muss ein Jahr Abstinenz von Drogen nachweisen. Ich werd in 7 Monaten meinen ersten Haartest machen und dann nochmal 6 Monate Später den zweiten. Wir haben viel in meinem Wohnzimmer gekifft und jetz frag ich mich. Wenn ich mich aufs Sofa leg setzt sich das in den Haaren ab? Nich das ich des alles umsonst mach. Vielleicht hat ja wer Erfahrungen hier. Falls das der Fall wär würde ein Polsterreiniger ausreichen. Und ist in den Haare jegliche Art von Drogen nachweisbar oder nur THC?

Vielen Dank im vorraus

MfG

...zur Frage

MPU - Bestanden oder doch nicht?

Hallo Zusammen,

und zwar hatte ich Vorgestern meine MPU. Nach dem Reaktionstest und dem Ärztlichen Test war ich guter Dinge. Dann kam das Psycholische Gespräch dieses Verlief in meinen Augen auch sehr gut ab. Ich habe klar gemacht wie ich mich verändert habe, wie es dazu kam und warum das nicht mehr geschehen wird. Habe dabei auch auf die Sitzungen mit der Verkehrspsychologin verwiesen ( 10 Stunden insgesamt ).

Nur jetzt meine Frage weil viel Unwahrheit im Internet herrscht. Ich habe einen Abstinenznachweis von 6 Monaten per Urin abgegeben und um die Lücke zu füllen von Letzter Abstinenz und MPU Termin noch eine Haaranalyse ( 1 Woche vor der MPU ) d.h. ich habe eine Abstinenz von 9 Monaten nachweisen können. Das Psychologische Gespräch dauerte nur Max. 20-25 Min wo im Internet steht das das zu kurz sei ...

Die Psychologin meinte am Ende des Gespräches zu mir das wenn die ausstehenden Befünde negativ sind habe Ich meinen Führerschein wieder. Sie würde mir ein "Positives Gutachten" ausstellen.

Die Befunde werden Negativ sein - darf ich mich freuen oder muss ich bangen... ?

Grüße

( Ich war wegen fast regelmäßigen Konsum von Cannabis dort, bin 20 Jahre alt )

...zur Frage

Erwerb von Btm und Führerschein?

Hallo Leute,

ich bin gerade dabei meine letzten Theoriestunden zu absolvieren, wurde aber vor einem halben Jahr wegen ERWERBS von Btm (1 Ecstasy Pille auf einem Festival) zu Sozialstunden verurteilt. (Wohne in Bayern)

Das verzwickte an der Sache ist, dass ich die Pille lediglich erworben, also bezahlt habe und sie anschließend weggeworfen habe aus Angst vor der Wirkung.

Während der Verhandlung hat die Staatsanwaltschaft betont, Sie glaubt mir und schließt Konsum völlig aus.

Nun ist es so weit dass ich mich bei der Zulassungsstelle melden muss, um die Prüfungen ablegen zu können.

Was könnte mich also erwarten? Ich nehme keine chemischen Drogen, konsumiere ab und zu Cannabis aber in wirklich niedrigem Maße. Kann den Konsum auch komplett unterbinden was ich auch schon getan habe.

Muss ich Urin- oder Bluttests abgeben oder kann auch eine Haaranalyse in Frage kommen? Für eine MPU fehlt mir leider das Geld.. Das wäre auch meine größte Angst. Ich habe nämlich gelesen, dass man bei harten Drogen eine Abstinenz von 12 Monaten nachweisen muss (Welche aufgrund der Cannabisabbauprodukten ja was aufweisen würde) und eine MPU unumgänglich ist.

Ich danke schon im Voraus für die Antworten und ja, ich werde ab sofort komplett clean bleiben.

...zur Frage

Urinprobe nach 4 Monaten Abstinenz mit Sicherheit negativ?

Hallo,

muss ein Ärtzliches Gutachten abgeben, damit ich meinen Führerschein machen darf. Im Juni habe ich das letzte mal gekifft. Vor ca. einem Monat musste ich meine Urinprobe abgeben. War diese mit Sicherheit ABSOLUT negativ? Würde sich der Gutachter melden, wenn die Probe positiv war?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?