wie lange läuft der unterhaltsvorschuss bei meinem 2 kindern

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Insgesamt bekommt die den Unterhaltsvorschuss längstens für jeweils 6 Jahre pro Kind, längstens aber, bis ein Kind 12 Jahre alt wird. Als Du gezahlt hast, da kann es sein, dass in der Zeit der Unterhaltsvorschuss ausgesetzt war und nachher noch mal bewilligt. Dann zählt der zeitraum nicht mit. Es könnte aber auch sein, dass die amt die Eingänge bloss verrechnet hat auf deren Rückstand, dann zählt der zeitraum weiter.

Die verschiedenen Ämter sollten schon voneinander wissen. Sollte das nicht der Fall sein und Deine Freundin hat falsche Angaben gemacht, dann muss sie alles zurückzahlen. Du musst das Geld, das das Jugendamt als Unterhaltsvorschuss zahlt, auch zurückzahlen, sofern Dir das zuzumuten ist, in Hinblick auf Einnahmen, Gesundheit usw. Läuft der Unterhaltsvorschuss aus, musst Du natürlich weiterhin Unterhalt zahlen an Deine Freundin oder auch über das Jugendamt, was das Geld weiterleitet, das geht bis 18 Jahre und das Amt ist auch bis dahin verpflichtet, den Unterhalt beim Vater für die Mutter einzutreiben, das sind aber zwei verschiedene Stellen, die nebeneinander laufen können, der Unterhaltsvorschuss und die Beistandschaft. Habe selbst 2 x 6 Jahre Unterhaltsvorschuss für meine beiden Kinder bezogen.

Hallo naja, der Unterhaltsvorschuß wird bis zum 12 lebensjahr des betreffenden Kindes vom Amt bezahlt. Ich habe deinen Kommentar zu der Antwort von Terezza gelesen. Wenn es so ist wie du die Situation beschreibst, würde ich mich an deiner Stelle an das zuständige Jugendamt wenden. Ihr habt sicherlich das gemeinsame Sorgerecht. Du könntest auch beantragen das die Kinder bei dir leben. Ich kenne die Lebensverhältnisse der Mutter nicht. Arbeitet sie oder bezieht sie SGB 2? Sollte sie Grundsicherung beziehen, in irgendeiner Form von der ARGE unterstützt werden, hat im Endeffekt sowieso nur das Amt einen Vorteil aus deiner Unterhaltszahlung. Aus dem Unterhalt den deine Kinder von dir beziehen, müssen sie ihre Mutter unterstützen / unterhalten. Es bleibt am Ende nur der Regelsatz den das jeweilige Kind bekommt übrig. Also egal wieviel du als Vater zahlst sie leben von der Grundsicherung und somit bleibt nicht mehr viel übrig für neue Klamoten. Und so unverständlich es dir auch erscheinen mag- ja, wenn der Freund deiner Ex mit ihr und den Kindern in einer Bedarfsgemeinschaft lebt, müssen deine Kindern ihn, von ihrem Unterhalt, mit unterstützen. Denn der Unterhalt der Kinder wird als Einkommen gerechnet. Da kann die Mutter deiner Kinder garnichts dran ändern. Wenn du das Kindeswohl eurer Kinder bei der Mutter gefährdet siehst dann handel. Denke dabei aber immer nur an eure Kinder- nicht an dich, nicht an irgendwelches Geld oder an den Zustand irgendwelcher Klamoten. Es zählt hier nur die kleine verletzliche Seele eines Kindes!

Es macht unterm Strich doch gar keinen Unterschied, wer den Unterhalt bezahlt. Du bleibst ihn sowieso dem Staat oder den Kindern schuldig. Gönnst du deiner Frau den Unterhalt nicht oder wo ist dein Problem, bzw. dein Vorteil, wenn sie keinen Vorschuß mehr bekommt?

Ich verstehe den Sinn deiner Frage nicht. Hoffst du, daß ihr kein Vorschuss mehr zusteht, damit du nix zurückzahlen mußt?

ja genau das. ich habe das letzte jahr ( 13 monate jeden monat 600 euro bezahlt ) die kinder kommen alle 14 tage zu mir bzw ich muss sie abholen. macht im jahr 11 000km die ich fahren muss. und bei 600 euro die ich bezahlt habe kommen meine kinder mit total kaputten klamotten bei mir an und sagen dann noch das sie zu hause auch so rum laufen müssen. ich frage mich dann wofür ich die 600 euro zahle wenn meine kinder davon nicht haben. sie selbst läuft immer in marken klamotten rum und laut ihren freunden finanziert sie ihren freund von meinem geld mit. ich hätte kein problem 600 euro zu zahlen wenns den kindern gut gehen würde. mein sohn heult seit 4 jahren rum das er bei mir wohnen würde aber der mutter ist es egal. es kam sogar eine sms ( ich kann dir deinen sohn nicht geben da ich mir sonst die wohnung nicht mehr leisten kann ) und dann soll man noch ruhig bleiben wenn die kinder vernachlässigt werden.

es tut immer heftig weh wenn mein sohn schon sonntags morgends beim aufstehen sagt er möchte nicht nach hause. !!!!!!!!!!!!!!!

0
@naja1985

das verstehe ich natürlich, dass das alles sehr traurig ist und leider kommen solche Sachen halt auch immer wieder vor. Aber wenn sie das Geld zurüchzahlen müsste oder wenn sie halt kein Geld mehr bekommt, dann geht es den Kindern doch nur noch schlechter, du strafst ja immer Deine Kinder mit. Vielleicht ist es in absehbarer Zeit möglich, das Sorgerecht für die Kinder mal zu bekommen, wenn sie älter etwas älter sind.

0

ab januar 2017 bis zur volljährigkeit hab ich auch grad erfahren

1

1

Was möchtest Du wissen?