Wie lange können Viren auf Türklinken, Toilettendeckel ect. überleben?

1 Antwort

Kommt ganz darauf an ob es sich um umhüllte oder um sogenannte Nacktviren handelt. Beide haben eine Eiweißhülle, doch die umhüllten haben eine Art "Beutel" (wie eine Einkaufstasche) und die Nachtviren eine feste Struktur (wie ein Hartschalekoffer) - somit sind die zweiten etwas Wiederstandsfähiger. Das Überleben hängt auch von der Umgebung ab, darum kann man nicht eindeutig sagen wie lange. Ein Warzenvirus beispielsweise könnte sich lange in der Badematte halten und sich somit übertragen, gehen aber auf trockenen Oberflächen (Klinke, Toilettendeckel,...) schnell ein (wenige Minuten). Der Magen-Darm-Grippe-Virus hält sich schon etwas länger (weiss leider keine genaue Zeitspanne) und kann, wenn man nach einem Erkrankten z.B. die Türklinke berührt und sich dannach ohne Händewaschen ins Gesicht greift (über den Mund wischt) zum ausbruch kommen. Ist wie gesagt nicht leicht festzustellen, da es sehr viele verschiedenen Viren gibt, man sich aber bei den meisten nur anstecken kann wenn eine größere Anzahl von Viren vorhanden ist.

DH!

0

Was möchtest Du wissen?