Wie lange können Kinder in der PKV mitversichert bleiben?

5 Antworten

"Mitversicherung" ist hier nicht der richtige Begriff (siehe FordPerfect). Ich denke Du willst wissen wie lange Deine Tochter beihilfeberechtigt ist und demzufolge in dem 20%igen Restkostentarif versichert bleiben kann.

Grundsätzlich solange wie Du Kindergeld erhältst (bis zum 25. Geburtstag).

Sollte Dein Kind bis zum 25. Geburtstag keine sozialversicherungspflichtige Beschäftigung aufnehmen, müsste zu diesem Zeitpunkt der 20%ige Restkostentarif in einen privaten 100%igen Studententarif umgestellt werden, bei derselben PKV natürlich.

Sehr hilfreich genau das wollte ich wissen, vielen Dank!

0

Hallo Atillah77,

wie hier bereits gesagt wurde, endet der Anspruch auf Beihilfe für Kinder mit dem 25.  Lebensjahr.

Der Versicherungsschutz, der bis dahin zu 20% bei der privaten  Krankenversicherung bestand, muss nun auf eine 100%ige Absicherung umgestellt werden.

So lange dein Kind keine versicherungspflichtige Beschäftigung aufnimmt kann es weiterhin privat versichert bleiben, - dann nur eben zu 100%.

Viele Grüße

Katharina vom Barmenia-Team

Da in der privaten KV jede Person einzeln versichert ist, endet der Vertrag erst, wenn die versicherungspflichtige Beschäftigung aufgenommen wird.

Eine andere Frage ist, wann der Beihilfeanspruch entfällt. Bei einer Regelstudienzeit, wird das nicht passieren.

Die Beihilfe hängt i.d.R. am Kindergeld, kann also sehr wohl während des Studiums entfallen.

1
@DolphinPB

Während der Regelstudienzeit entfällt aber auch das Kindergeld nicht.

Wer sein Studium verbummelt, verliert natürlich diese Ansprüche.

0
@DerHans

Jemand der sein Studium erst später aufnimmt ( längerer Weg bis zum Abitur / Wartesemester ) , verliert seinen Kindergeldanspruch auch während der Regelstudienzeit - schlicht weil er/sie 25 wird.

1

Der Anspruch endet spätestens mit dem 25. Lebensjahr - auch als Student/in.

0

Was möchtest Du wissen?