wie lange kann strom nachträglich berechnet werden?

2 Antworten

Das sind umgerechnet 1880 Kwh reiner Stromverbrauch pro Jahr ,und das ist happig,ich verbrauche in meiner Wohnung das ganze Jahr nur 1700 KWh.Die Frage ist wie der Pachtvertrag aussieht,und wie dort die Abrechnung bestimmter Verbrauchskosten geregelt ist.Da greift ja nicht das Meitrecht wo innerhalb eines Jahres die Abrechnung vorgelegt werden muss.Eine andere Frage ist wie er den Stromverbrauch ermittelt hat,das solltet ihrals erstes klären.Wenn ihr nicht den ganzen Tag mit einem Elektromäher den Rasen gemäht habt dann kann der Stromverbrauch nicht stimmen,vor allem da ihr den Garten ja nicht das ganze Jahr genutzt habt.Ich bin bei meiner Berechnung von 26 cent die Kwh ausgegangen,das über die drei Jahre gerechnet.Wenn der Strompreis noch niedriger bei Euch ist dann kommt es noch weniger hin,da solltet ihr doch besser einen Anwalt zu rate ziehen,denn es ist fraglich ob die Vorgehensweise der Stromabrechnung so überhaupt zulässig ist,und dann habt ihr das auch gleich für die Zukunft geklärt.

verjährungsfrist sind in dem fall drei jahre (BGB §195), sprich er darf noch fordern. ob die forderung richtig ist ist aber ein anderes thema

Keine eigenen Zähler, wie kann der Vermieter denn da abrechnen?

Hallo

Als wir letztes Jahr eingezogen sind, sagte der VM, daß wir alle über einen Zähler bei Gas, Strom und Wasser laufen. 4 Parteienhaus, Vermieter, seine Eltern, Schwester, und wir als Mieter. Insgesammt sind wir 9 Personen im ganzen Haus. Nun hat er Nebenkostenabrechnung ,außer Strom , gemacht und alles durch 9 geteilt. Ist das rechtens? Letzten August hat er von seinem Bruder angeblich einen Zwischenzähler für Strom legen lassen. Haben wir aber erst später erfahren und auch nicht abgelesen. Kann er Strom auch durch 9 teilen oder müßen wir nun den Zählerstand bezahlen.

Danke für rasche Hilfe

Iris

...zur Frage

Wer muss das Fällen des Baumes bezahlen, der Verpächter oder der Pächter?

Ich habe ein Grundstück gepachtet, vor dem Grundstück verläuft eine Strom-Oberleitung, auf unserem Grundstück steht eine riesige Tanne, von dieser wachsen Äste über die Stromleitung, für mich sieht die Situation dahingehend bedrohlich aus, dass ich Angst habe, dass ein Sturm die Äste so in Schwingung bringen könnte, das die Stromleitung berühurt wird oder sogar ein Ast abbricht und auf die Leitung fällt.

Wer muss sich um den Baum schnitt kümmern, der Verpächter oder ich als Pächter?

...zur Frage

Wie lautet die Redewendung richtig?

Hat man:

  • die Wahrheit gepachtet
  • die Klugheit gepachtet

oder was?

...zur Frage

Wer kann mir ein kostenloses Programm zur Stromabrechnung empfehlen?

Ich übernehme ab 2016 die Stromabrechnung in unserem Schrebergartenverein. Ich suche ein Programm mit dem ich die Abrechnung für 8 Parteien managen kann. Der Strom wird einmal im Jahr am Hauptzähler abgelesen jede Partei hat einen einen eigenen Zähler. Das Programm solte den verbrauch jeder Partei berechnen und in Euro umrechnen. Es wäre auch toll wenn das Programm auch Rechnungen erstellen könnte.

...zur Frage

Stromabrechnung bei Auszug

Halle liebe User,

Ich habe ein kleines Problem mit meiner Stromendabrechnung. Ich habe mich nach Auszug ganz normal bei meinem alten Stromanbieter abgemeldet und meinen Zählerstand den ich damals abgelesen habe angegeben. Darauf hin kam die Abrechnung und ich hatte sogar eine Rückerstattung. 3 Tage später herhalte ich noch ein Schreiben in dem steht das mein alter Vermieter einen anderen Zählerstand angegeben hat und ich nun eine neue Abrechnung bekomme. Als dann die neue Abrechnung eingegangen ist bin ich fast aus den Latschen gekippt. Der Zählerstand den mein alter Vermieter angegeben hat war um fast 300 kW/h höher als meiner und ich sollte über 500 € nachzahlen. Als ich dann bei meinem alten Stromanbieter angerufen habe erklärten die mir nur das ich mich mit dem Vermieter auseinander setzten muss wenn ich damit nicht einverstanden bin und das dann beide Parteien ein schreiben mit dem vereinbarten Zählerstand an sie schicken sollen! Wie ihr nun schon ahnen könnt ist mein Vermieter nicht bereit seine Angaben zu ändern.

Ich habe schon einen Widerspruch beim Stromanbieter eingelegt und habe jetzt eine Mahnsperre bis Anfang Mai erwirken können. Was soll ich nun tun?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?