Wie lange kann mein Kater (18 Jahre, Freigänger) mit ausgebrochener FIP noch überleben? Es geht ihm schlecht und er ist austherapiert. LG?

1 Antwort

Euer Kater hat stolze 18 Jahre auf dem Buckel. Er wird sich demnächst vermutlich einen ruhigen, abgelegenen Ort suchen. Zudem frisst er nichts mehr. Irgendwann ist es leider bei jedem mal "soweit".

Seh ich auch so, hoffe nur er quält sich nicht so lange

, zum Tierarzt will ich ihn nicht bringen, da dreht er immer völlig durch, lieber zu Hause.

1

hilfe meine katze ist bekloppt

Hallo... ich habe ein großes Problem, bis vor 2 st. War noch alles gut. Wir haben 2 katzen und ein kater. Eine 18 die andere 5 der kater 2 1/2 jahre alt. Meine katze 5 jahre ist vor kurzem mit dazu gezogen. Alle drei haben sich von anfangan verstanden es gab nie probleme.nun fing meine katze an mit uns zu schmusen zu dchnurren bauchkraulen.ich bin aufgestanden und sie lief mir mauzend hinterher. Und wurde immer lauter ich musste sie streicheln damit sie ruhig wird.so dann kam der kleine kater dazu mit dem sie schmusen wollte er das aber ablehnte. Dan entdeckte sie die älteste und stürmte wie aus der Kanone geschossen auf sie zu und hat zu gehaun und sich nicht mehr eingekrigt. Wir gaben die Mädels kurz getrennt und dann wieder das gleiche wobei die große sich nicht gewehrt hat. Wir haben die tiere jetzt getrennt. Mein mann ist mit der ältesten ins Schlafzimmer gegangen.meine katze maut nur noch leise und verfolgt mih oder den kater der immer noch nicht wieder damit einferstanden ist er versucht sie zu vertreiben was nichts bringt weil sie immer wieder kommt. Inmoment sitzt sie mauzend neben mir und fordert streichel einheiten ein. Meine frage ist wie bekomme ich sie ruhig so das sie die anderen inruhe lässt ? Ich würde gerne um diese Zeit schlafen da ich früh hoch muss.und ich selber bin mit der situation komplett überfordert. Hoffe mir kann jemand schnell helfen.

...zur Frage

Freigänger Katzen entwurmen - wie oft?

Guten Morgen,

wie oft entwurmt ihr denn eure Freigänger? Unsere Babys sind mittlerweile 9 Monate alt und erkunden nun seit ein paar Wochen die umliegenden Gärten. Das letzte Mal entwurmt wurden Sie etwa im Januar (wir haben Sie im Okt. bekommen, da haben wir sie das erste Mal als sie bei uns waren entwurmt, vorher wurden Sie schon vom Züchter einmal entwurmt und dann glaube ich 4 oder 6 Wochen nachdem wir sie bekommen haben nochmal (dürfte Ende Dez. 17 Anfang Jan. 18 gewesen sein). Wie oft sollte man denn Freigänger entwurmen? Da gibt es ja unterschiedliche Ansichten. Ich möchte nur nichts riskieren... und ebenfalls möchte ich die beiden nicht unnötig mit so etwas vollstopfen.

...zur Frage

Was soll ich wegen dem Katzenbaby tun?

Hallo ihr Lieben !!

Ich habe viele Erfahrungen mit Katzen gemacht und auch schon mit Kitten. Aber in so einer Situation war ich noch nie und weiß nicht so recht was ich tun soll ...

Folgendes : meine geliebte Katze ist vor kurzem verstorben :( sie war erst zwei Jahre alt und zurück gelassen hat sie ihren kumpelkater der erst ein Jahr alt ist und mich :( beide sind aus dem Tierheim und kennen es nicht allein zu sein ... dementsprechend geht es jetzt meinem Kater :( er trauert und ist verwirrt... gibt jeden Tag kleine Fortschritte aber naja ...

Ich habe mich also dann dazu entschlossen eine neue katze in unser Leben zu holen. Es wird ein kleines Kitten werden. Nur fahre ich Ende Mai in den Urlaub und die kleine würde Ende April kommen. Ich weiß nicht was ich tun soll .... Sie danach holen und meinen Kater so lange noch allein lassen ? Oder die kleine vorher holen und den beiden meine Wohnung überlassen ? Für Verpflegung Spiel und Spaß während meines Urlaubs ist natürlich gesorgt !

Was würdet ihr tun ?

...zur Frage

Soll ich meinen Vater draufansprechen?

Ich bin mittlerweile 18 Jahre alt und mein Vater kommt seid 18 Jahren jeden abend in mein Zimmer rein und sagt mir: „Gute Nacht“ und oft noch einen Spruch früher war es :„nicht so lange zocken“ und heute „nichtso lange glotzen“. Ich dachte nach dem abitur geht das allmählich zu Ende, aber er macht es immer noch. Ich weiß ja, dass er es gut meint aber es nervt. Jeden abend wie so ein kleines Kind behandelt zu werden. Ich weiß nur nicht was ich ihm sagen soll und wie ich es ihm sagen soll.

...zur Frage

Was tun wenn bei der Katze FIP diagnostiziert wird?

Habe vor ca. 1 Monat meine Katze (ca. 7 Monate alt) sterilisieren lassen. Danach war sie irgendwie komisch - total apatisch, fraß zwar aber nur wenig. Bin wieder zum Tierarzt, der hat ihr vorsichtshalber Penicilin gespritzt, falls sie eine Bauchfellentzündung hat. Danach keine Besserung. Am Ende letzter Woche bekam sie dann einen total dicken Bauch, sah aus als ob sie hochträchtig ist. Also wieder zum Tierarzt. Fieber hat sie in der ganzen Zeit nicht gehabt und auch ganz normalen Kot. Jetzt hat der Tierarzt Blut abgenommen und einen FIP-Schnelltest in der Praxis gemacht (Ergebnis hatte ich nach ca. 5 Stunden). Er meinte auch das sie Gelbsucht hat, weil die Augen gelblich verfärbt sind und das Zahnfleisch im Mund ebenfalls. Als Ergebnis des Bluttests kam FIP heraus. Die Katze soll jetzt erstmal irgendwelche Globuli bekommen und so lange weiterleben wie sie sich nicht quält. Wie verfahre ich jetzt weiter, denn ich will mich nicht so einfach damit abfinden?!?

...zur Frage

Schwarze Ablagerung bei Katzenaugen?

Mein Kater (Freigänger) hat immer so schwarzen Sand in den inneren Augenwinkeln. Wie Menschen es nach dem Schlafen haben, nur schwarz und viel mehr. Ich dachte das ist einfach Dreck, weil er sich gerne mal mit dem Kopf voraus in Maulwurfshügel gräbt, aber vor kurzem hab ich die Nachbarskatzen gesehen und die haben das nicht. Er ist soweit gesund, gegen alles geimpft und hat immer seine järhliche Untersuchung beim Arzt. (Ist jetzt 5) Einmal, als er krank war und das Haus nicht verlassen durfte wegen Fieber (ist schon ne Weile her), hatte er es extrem stark und da kam er ja auch nicht an Erde etc. ran. Was könnte das sein? Er frisst NaFu und Trockenfutter (Whiskas, Kitekat, Felix, Purina), ist aktiv, reagiert darauf wenn man ihn anspricht, spielt immer noch gerne mit seinem Stofftier und springt draußen sehr agil durch die Gegend. Seine Augen sind auch nicht verklebt oder i-wie verfärbt. Ich vermutete Überreste vom Katzenschnupfen als er klein war, aber er niest nur sehr sehr selten und hustet nicht. Inzwischen weiß ich echt nicht mehr, was das sein könnte. Hat jemand eine Ahnung?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?