Wie lange kann man zivilrechtlich vorgehen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Eine zivilrechtliche Klage macht Sinn

  • solange die Verjährung noch nicht abgelaufen ist (§§ 195 ff. BGB)
  • die Darlegungs- und Beweissituation erfolgsversprechend ist.

Die Regelverjährung beträgt 3 Jahre, beginnend mit Schluss des Jahres, in welchem der Anspruch entstanden ist und der Anspruch im Wesentlichen bekannt sein müsste.

Aber bei Schadensersatzfälle haben wir häufig besondere Verjährungsfristen, die z.B. eine kürze Frist vorsehen oder einen anderen Verjährungsbeginn.

Daneben gibt es noch Verjährungshemmungen, Unterbrechungen der Verjährung etc.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

kommt drauf an wie der schade entstanden ist. zudem wie hoch der schaden ist und ob es sich um eine grobfahrlässige körperverletzung handelt, um eine normale körperverletzung, um eine aufsichtsverletzung etc...

generell gilt: wenn ein schaden entstanden ist und daraus ein anspruch entsteht, so früh wie möglich attestieren lassen und den anspruch geltend machen.

nähere auskünfte gibts beim anwalt deines vertrauens ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von jinselo
19.02.2016, 15:58

Es handelt sich um eine einfache Körperverletzung von Anfang 2015

0

Wann immer du willst. Nur ist die Forderung verjährt, wenn du Pech hast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von jinselo
19.02.2016, 16:29

und wann wäre das? Handelt sich von einem Vorfall Anfang 2015

0
Kommentar von Ronox
19.02.2016, 16:39

Innerhalb dieses Zeitraums ist keine Forderung verjährt. Die regelmäßige Verjährungsfrist beträgt 3 Jahre ab dem Ende des Jahres, in dem der Anspruch entstanden ist. In einigen Fällen auch 30 Jahrr.

0

Was möchtest Du wissen?