Wie lange kann man Yorkis alleine lassen?

...komplette Frage anzeigen

17 Antworten

das ist tierquälerei. ein welpe muss so oft raus. kann er nicht macht er überall hin. dann kommst du nach hause und bist sauer, denn er wird das immer wieder tun und gewöhnt sich die unsauberkeit an. Du hast schon genug tiere!! Ein Yorkie ist ein sehr sensibler Hund. Der kann Stress mit Katzen (die eigentlich zum jagen für ihn sind) in einer Wohnung mit zwei Meerschweinchen (die eigentlich für ihn zum fressen sind) nicht ertragen und wird richtig leiden. dann ist der hund wieder einmal der schuldige. nur weil jemand nicht genug tiere als spielzeuge haben kann. ich halte deinen wunsch für absolut unsinnig und für die tiere eine qual nur um deine gefühlsduseleien zu befriedigen. Hole dir Anerkennung nicht über die Vielzahl der Tiere. Du hast andere Möglichkeiten.

Wenn du schon 2 Meerschweinchen und eine Katze hast, wieso brauchst du dann noch einen Hund ?? anscheinend hast du keine lust mehr auf die bisherigen haustiere und dass es beim Hund besser wird wage ich zu bezweifeln, denn ein Hund ist mit VIEL mehr Arbeit und Kosten verbunden.

Außerdem: Was passiert mit dem Hund, wenn du studieren gehts ?? Wenn du mal einen Freund hast ?? Wenn du letzten Endes die Interesse am Hund verlierst ?? Klar denkst du jetzt, dass das nie der Fall sein wird - aber glaub mir, dass sagen ALLE Kinder, bevor sie ein Tier bekommen und am Ende leidet allein der Hund darunter.

Deine Eltern arbeiten beide und du musst dich um die Schule kümmern, Hobbys pflegen und dich auch noch um vorhandene Tiere kümmern ?? (Dazu muss ich sagen, dass Yorkies ursprünglich zur ratten- und Mäusejagd gezüchtet wurden, also über Jagdtrieb verfügen. Das Zusammenleben mit Meerlis wäre also problematisch.)

Ein Hund braucht eine souveräne und erfahrene Bezugsperson und dass ist nun mal kein Kind:

Ich bin nicht mit dem hund gegangen und jez ist meine mutter saUer auf mich !

Lass es, dem Hund zuliebe erst einmal. Wenn du dein leben im Griff hast, kannst du dir noch 10 Yorkies besorgen.

Kommt auf den Hund an. Manche haben damit kein Problem und manche fangen nach 20 Minuten schon an zu jaulen und die Wohnung umzugestalten; das hängt nicht ursächlich von der Rasse ab sondern vom Charakter des einzelnen Tieres. Es könnte ja auch sein, dass er deine Katze hasst und deine Meerschweinchen zum Fressen gern hat - habt ihr das berücksichtigt?

in den 6 wochen schulferien ist der welpe immer noch ein kleiner hund der alle 3-4 stunden gassi muss!zu deinen schulstunden musst du ja noch den weg berechnen -so ist der hund zu lange maessig alleine -das geht nicht gut! vorallem wenn ihr an einen welpen denkt.. ein aelterer hund koennte dann eher mit so etwas zurecht kommen -aber du bist in 2-4 jahren mit der schule fertig, machst dan eine ausbildung, studierst oder aehnliches - was ist dann mit dem hund???

Momentan kommst du noch gegen 14 Uhr nach Hause, aber was ist in den nächsten Jahren - da sich die Schulstunden automatisch verlängern. Wenn wenigstens deine Mutter zu Hause wäre, aber da beide Elternteile arbeiten gehen, sind auch in dieser Hinsicht die Chancen sich einen Hund anzuschaffen, nicht besonders "rosig". Ausserdem braucht ein Hund manchmal bis zu einem Jahr, bis er stubenrein ist und wenn er nicht die Chance bekommt, anfangs stündlich rausgelassen zu werden, wie soll er da stubenrein werden. Ich glaube nicht, dass viel Freude im Hause herrscht, wenn ein Welpe da ist, der alles vollpillert (und er kann dann nicht einmal etwas dafür, weil er es nicht gelernt hatt !!!) Gruss Inga

Es wäre erstmal gaaaaaaaanz wichtig zu wissen ob das ein Welpe ist oder ein Erwachsener Hund. Erwachsener klar kein Problem wenn ihr ihn in den Sommerferien ans alleinsein gewöhnt. Bei einem Welpen geht das nicht, er kann sich sein Geschäfts noch gar nicht solange verkneifen. Außerdem würde er alles ankauen etc.

Kommt auf den Hund an. Wobei ich es Quatsch finde, sich einen hund zu zulegen, wenn man 5 Stunden am Tag nicht zuhause bei ihm ist. Das kann mal vorkommen, aber das wäre ja dann 5 Tage die Woche so bei euch. Ich als Hund, fände es total doof und würde Radau machen.

Das ist definitiv zu lange. Das wäre Tierquälerei! Hast du dir auch schon mal überlegt, wer sich um den Hund kümmert, wenn du mit der Schule fertig bist und eine Ausbildung/Studium machst. Dann wäre das Tier noch länger alleine. Also, sorry aber wozu sich ein Tier anschaffen, um es dann immer alleine zu lassen. Frag besser im Tierheim nach, ob du gelegentlich Hunde ausführen darfst.

möchtest du den hund,oder auch deine eltern?du hast doch 1 katze und meerschweinchen.nehmt ,wenns dann ein hund werden muß, bitte keinen welpen.ein erwachsener hund freut und gewöhnt sich auch sehr schnell an euch und ist dann ganz euer hund.außerdem wird ein welpe ja auch schnell groß und ist dann lange ein erwachsener hund,nur, wenn ihr schon jetzt davon ausgeht,daß der hund 5-6 std allein sein muß,dann wäre ein erwachsenes tier wesentlich weniger belastet und ihr auch.ich bin ja der meinung,du solltes dich nach der schule im tierheim arangieren.da muß du dann auch regelmäßig hin ,und die hunde,die du da zum gassiegehen bekommst,brauchen dich wirklich.dann wirst du auch merken,was es heißt sich um einen hund zu kümmern.es ist nämlich schon was anderes sich um einen hund, als um eine katze oder meerschweinchen zu kümmern.die anderen teilnehmer machen dich auch darauf aufmerksam,was in einigen jahren sein wird.son kleiner hund kann 18 jahre alt werden,dann wärst du 32.kannst du dir das heut überhaupt vorstellen?und sind deine eltern dann bereit sich allein um deinen hund zu kümmern,weil du evtl.andere interessen hast.?sind alles nur anregungen zum nachdenken und ich finde es gut,daß ihr die evtl. anschaffung auf die großen sommerferien verlegt habt,da bleibt noch viiiieeel zeit zum hin und her überlegen und abwägen.viel spass!!

Hunde sind Rudeltiere. Meiner Meinung nach sind 5 Stunden schon viel. Kommt aber auch auf den Charakter des Hundes an. Manchen macht das nix aus,andere zerlegen aus Langeweile die Bude. Ich finde ein Hund sollte im Alltag fest integriert sein und wenn das nicht geht,sollte man keinen Hund halten. Außerdem bist du auch noch recht jung und deine Interessen können sich schnell ändern...

Erst mal muß es soweit sein und wenn vor Schule bzw. Arbeit mit dem Hund Gassi gegangen wird und direkt im Anschluß nach Schulschluß /Feierabend auch, sollte es gehen. Es muß aber wirklich zuverlässig so laufen, dann könnte es klappen.

Ja so würden wir es auch machen. Wir haben ja auch 6 Wochen Zeit um den Hund an das Alleinsein zu gewöhnen.

0

danke :) ich glaub du bist die einzige die die Frage richtig verstanden hat !

0
@inicio

Immerhin wird die Frage ja gestellt, bevor der Hund angeschafft wird und wenn man manchmal so liest, wielange andere ihre Tiere zuhause alleine lassen oder große ausgewachsene Hunde einmal morgens und einmal am frühen abend rauskommen und dann die gesamte Nacht durchhalten müssen, ist hier ein guter Ansatz und ich glaube auch Verantwortung gegeben!

0

einen ganz jungen hund sollte man nicht so lange alleine lassen und ih n vor allem ganz langsam daran gewöhnen...

Nicht schön für den Hund. Die sind nicht gerne alleine, auch nicht wenn noch andere Tiere in der Wohnung sind. Überlegt euch, ob ein Hund das verdient hat.

Na da gehts Runde, auf die Gelegenheit wird sich dein Hund seeehr freuen

nicht so lange alleine lassen. dann lieber auf einen hund verzichten

Nein. Du solltest besser auf den Hund verzichten.

Habt ihr ein Haus oder eine Wohnung?

das ist dabei unerheblich!

0

haus

0
@Sarmelliix3

Ich finde es nicht unerheblich. Ein Hund im Haus hat wenigstens die Möglichkeit sich etwas draußen zu beschäftigen und sein Geschäft draußen zu erledigen. In der Wohnung geht dies nicht.

0
@HasenMama87

trotzdem ist er zu lange alleine und bei 2 berufstaetigen erwaschenen und einem jugendlichen, der dann in ausbildung geht oder studiert hat er eine ungewisse zukunft.

0
@inicio

Ein Hund im Haus hat wenigstens die Möglichkeit sich etwas draußen zu beschäftigen

Ja, Wahnsinn, er geht in den Garten und kläfft die ganze Nachbarschaft zusammen, weil er sein Rudel ruft.

Dumme Idee, das gibt Stress mit den Nachbarn. Und ein Garten sollte nicht als Hundeklo benutzt werden, das ist eklig.

0

Was möchtest Du wissen?