Wie lange kann man nach falschen Kontoabbuchungen das Geld wieder rückbuchen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo, normale Abbuchungen, Lastschriften sind 6 Wochen ohne Begründung zurückbuchbar, darüber hinaus, nurm mit eventuellen Mehrkosten... Überweisungen, die selbst ausgeführt wurden nur gleichtägig, maximal noch am nächsten Tag zurückrufbar, solange das Geld dem Empfänger nich ncht gutgeschrieben wurde.

Theoretisch ist es auch nach den 6 Wochen noch machbar. Allerdings nur mit einer guten Begründung. Erheblich höherer Aufwand und evtl. gebührenpflichtig, wenn Kundenverschulden (z.B. Kontoauszüge vor 4 Wochen bekommen, aber nicht gelesen o.ä.).

Die frühere Regelung, das Lastschrift-Abbuchungen nur binnen 6 Wochen storniert werden können, wurde vor einiger Zeit geändert.

Generell hat jemand, von dessem Konto per Lastschrift abgebucht wurde, nunmehr ein quasi unbegrenztes Recht auf Rückbuchung des Betrags, sofern er/sie eine ausreichende Begründung liefern kann.

In aller Regel bleiben die (konservativen) Banken dennoch bei der 6-Wochen-Regelung, weil die für die Banken weniger Aufwand bedeutet.

Rückbuchbar sind nur Lastschriften aus dem Lastschriftverfahren, keine eigenen Überweisungen. Lastschriften sind sechs Wochen zurückbuchbar. Mitteilung an das Geldinstitut genügt (auch online).

ravenmuc 10.04.2007, 11:47

Es gibt auch Gerichtsurteile, nach denen der Kunde recht bekommen hat, wenn er nach dieser Frist zurückbuchen wollte. Das älteste das ich fand ist von 2000.

0
pooky 10.04.2007, 13:14

...auch telefonisch, wenn (Phonebanking) angeboten. Und in jedem Fall ist KEINE Begründung gegenüber der Bank erforderlich. Aber, wie schon geschrieben, nur bei Lastschriften, nicht bei eigenen Überweisungen.

0

Auch Überweisungen können zurückgebucht werden - aber nur solange das Geld noch nicht dem Empfängerkonto gutgeschrieben wurde.

Was möchtest Du wissen?