wie lange kann ich mich krankschreiebn lasse wegen mobbing?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn du einen Hausarzt hast, schildere ihm den Fall und er zieht dich erst einmal aus dem Verkehr. Ich denke, erst einmal wirst du eine Woche krankgeschrieben, damit du zur Ruhe kommst. Du mußt dir aber auch einen Nervenarzt suchen, in deinem Fall denke ich, ist ein Psychotherapeut die richtige Wahl, weil du auch schon Depressionen hast. Dein Hausarzt kann dir jemanden vermitteln oder du kannst dir über die Krankenkasse eine Liste mit Therapeuten zuschicken lassen, wo du dir jemanden suchen kannst. Dein Hausarzt darf dich nur für eine begrenzte Zeit krank schreiben. Wichtig ist, das du du dann zu einem Facharzt gehst. Du kannst 18 Monate krankgeschrieben werden. Ich wünsche dir, das du schon eher eine neue Stelle findest. Du kannst dich solange krankschreiben, bis du gekündigt wirst.

das krankschreiben ist das eine, was sicherlich kein problem sein wird. das andere ist, an dem thema zu arbeiten. das probelm wird u.u. nur verschoben wenn du eine andere stelle anfängst. such dir einemobbingberatung oder sprech mit dem arzt darüber, was DU machen kannst. es lohnt sich da genauer hin zu schauen. viel erfolg und alles gute!

sprich offen mit deinem Arzt drüber und informiere dich beim Arbeitsamt über Mobbing

Wie viel kostet ein Krankschreiben und wie lange wartet man auf den Arzt?

...zur Frage

Attest bei Mobbing für Arbeitsamt?

Wenn ich wegen Mobbing meinen Job kündige. Und ich vom Arzt ein Attest habe, dass es mich nervlich kaputt macht dort noch weiter zu arbeiten auf Grund von Mobbing, würde dies ein Grund sein keine sperre beim Arbeitsamt zu bekommen? Also das man dann Arbeitslosengeld bekommt ohne die Sperre wegen Kündigung.

...zur Frage

Hab das Gefühl in meinem Praktikum gemobbt zu werden, kennt ihr einen Grund, um sich zwei Wochen krankschreiben zu lassen?

...zur Frage

berufsunfähig durch sehnenscheidenentzündung?

Ich arbeite seit 2,5 Jahren in einer Getränkefirma am Fließband als Maschinenführerin. Letztes Jahr im Februar hatte ich meine rechte Hand überlastet bei der Arbeit und mir eine Sehnenscheidenentzündung geholt. Da mein Chef aber ein Tyrann ist habe ich mich nicht getraut mich krankschreiben zu lassen und bekam dann ein Karpaltunnelsyndrom dazu. Ich war weiterhin so blöd und habe mich erst ein halbes Jahr später krankschreiben lassen und operieren lassen. Nach 8 wochen habe ich dann wieder gearbeitet und bekam auch bald wieder schmerzen. Erst jetzt habe ich den OP-Bericht gelesen und dort stand daß man bei der op eine chronische sehnenscheidenentzündung sah (der arzt sagte nix). jetzt einige monate später sind die schmerzen aber so schlimm daß sie bis in den oberarm strahlen. Und da ich die Schnauze voll von meinem Chef habe gehe ich montag gleich zu arzt un laß mich erst mal krankschreiben. So jetzt meine Fragen: Habe ich dann jetzt wirklich das chronisch? bekomm ich dann eine sperre beim arbeitsamt wenn ich deswegen kündige?

...zur Frage

ALG 1 Sperre was tun?

Hallo zusammen.
Ich habe das Abfindungsangebot von meinem Chef angenommen würde ab dem neuen Jahr arbeitslos sein wenn ich vorher nichts gescheites finde. Wenn ich nichts finden sollte werde ich aber vom Amt 3 Monate Sperre bekommen weil ich einen Auflösungsvertrag Unterschrieben habe. Wenn ich aber was neues finde und z.B. In 1-2 Monaten gekündigt werde oder ich kündige weil die Arbeit nichts für mich ist.  Besteht dann diese Sperre trotzdem??? Wie lange muss ich mindestens beschäftigt sein damit diese Sperre entfällt.
Vielen Dank im voraus.

...zur Frage

Kündigung in der Probezeit wegen Mobbing

Ich bin noch in der Probezeit aber werde da heftig gemobbt. Wenn ich selber kündige, würde ich ja eine Sperre beim Amt bekommen. Wenn ich beim Amt aber angebe, dass ich fertig gemacht werde, würde ich damit durchkommen?

Oder wenn ich einfach ohne Krankmeldung fern bleibe und in der Kündigung dieser Grund auch steht, kann ich beim Amt dann sagen das ich mich nicht mehr getraut habe dahin zu gehen?

Ich weiß, dass ist alles doof. Aber ich habe wirklich Angst vor dem Betrieb und trau mich da nicht mehr hin

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?