Wie lange kann ich mich krank schreiben lassen bei Mobbing?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Hallo,

ist natürlich ärgerlich, wie wäre es mit einer begleitenden Therapie, so daß du diese Zeit besser ausstehen kannst ?

Sag dir jeden Tag, daß du nicht so schlecht bist, wie man es dir sagt!

Am besten ein Protokoll der Schickanen aufstellen ! Mobbing ist annerkannt als Grund für eine Schadensersatzsklage. Hierfür brauchst du aber auch die Attestierung / das Gutachten eines Psychologen.

https://www.palverlag.de/Mobbing.html

Du solltest ein Zwischenzeugnis verlangen, weil du dann Zeit hast, um eine Anwalt zu konsultieren, sollte dein Zeugnis ungünstig ausfallen.

Wenn du noch Urlaubstage gut hast, dann nimm sie zum Schluß, so daß du früher gehen kannst.

Als ich ein Mal gemobbt wurde, bin ich ostentativ da geblieben und habe gekontert... Man hat mir dann extra Urlaubstage gegeben, so daß ich früher gehe, weil es der Leitung peinlich wurde...

Emmy



Ich an deiner Stelle, würde, wenn es das gibt, zum Betriebsrat gehen und/ oder Anzeige bei der Polizei erstatten. Denn Mobbing ist eine Straftat.
Arzt, würde einen sicher auch so lange krankschreiben, aber wie würde das dann mit Krankengeld aussehen?

Hideaway 27.09.2015, 21:14

wie würde das dann mit Krankengeld aussehen?

Ganz einfach: 6 Wochen Lohnfortzahlung und dann Krankengeld. Ist doch kein Problem.

0
Hideaway 27.09.2015, 21:27

Denn Mobbing ist eine Straftat

Damit wird sie nicht durch kommen. Um mit dem Vorwurf "Mobbing" etwas zu erreichen, müssen schwer wiegende Vorfälle beweiskräftig vorgelegt werden und das scheitert in der Regel an der nicht ausreichenden Schwere der Vorwürfe und daran, dass niemand als Zeuge gegen den Chef aussagen wird. Außerdem weiß man nicht, was der Chef seinerseits an Fehlern und Versäumnissen der Fragestelllerin aus dem Hut zaubert. Die Bewertung von Tatbeständen gerade im Bereich Mobbing durch Gerichte ist meist eine ganz andere als die Kläger sich das vorgestellt haben.

0

geh zum hausarzt ,,,,der schreibt dich krank,,,ohne problem ,,wenn die diagnose steht ,,,,ansonsten überweisung zum psychologen holen und von hausarzt krankschreiben lassen solange die behandlung dauert 

Er kann solange er will nur nicht auf einmal er wird 3 wochen oder 2 dann wieder 2 weil sonst die krankenkasse ein gespräch mit dir bittet dhatte schon mal so ein fall mit kollegen erlebt ziemlich nervig

Da kann ich deine Besorgnis etwas abbauen. Der Arzt schreibt dich so lange krank, wie du nicht arbeitsfähig bist, allerdings nicht gleich für Monate. Bei 3 Monaten wird er dich aber anfangs alle 14 Tage sehen wollen und dann jeweils über die Verlängerung entscheiden. Vermutlich wirst du auch Medikamente bekommen, die dich wieder etwas runter und zur Ruhe bringen sollen. Möglicherweise schaltet er auch einen Therapeuten ein. Im Prinzip ist also auch eine langfristige Krankschreibung kein Problem.


Hey!

Lass dich nicht krank schreiben, sonnst zeigst du deinen mobbern das das funktioniert was sie machen. Stelle dich denen und sei stark du schaffst das😘

Sei selbstbewusst und rede mit deinen Vertrauenspersonen darüber.

Viel Glück ich drücke  dir die Daumen 👍

Wenn du dem Arzt das alles erzählst, dann schreibt er dich solange krank.

marcriva100 27.09.2015, 20:43

danke für deine antwort.hast du damit schon erfahrung gemacht oder kennst du jemanden?weil ich 3 monate für recht lange halte

0
marcriva100 27.09.2015, 20:46
@sternenmeer57

ich danke dir für deine hilfe.das gibt mir mut und kraft vielleicht doch noch etwas durchzuhalten.

0
Hideaway 27.09.2015, 21:06
@marcriva100

Ich kenne jemanden, der (ohne Unterbrechung) wegen Erkrankung mehr als drei Jahre krank geschrieben war.

0
Hideaway 27.09.2015, 21:11
@Foecky1

Hier geht es ja um einen Zeitraum von drei Monaten (die Kündigungsfrist) und die Kündigung wurde bereits von der Fragestellerin eingereicht. Da hat der Arbeitgeber praktisch keine Möglichkeit, zu intervenieren.

0

Meine Kollegin ist  aswegen 2 Monate krankgeschrieben.

marcriva100 27.09.2015, 20:45

direkt 2 monate krank ohne unterbrechung?also nicht 2 wochen krank geschrieben und dann nochmals?weil ich gelesen habe das sich ärzte damit schwer tun patienten so lange krank zu schreiben weil sie sich teilweise vor der ärztekammer dafür rechtfertigen müssen.

0
Hideaway 27.09.2015, 22:25
@marcriva100

2 wochen krank geschrieben und dann nochmals?

Doch, so läuft das normalerweise. Ist doch auch gut so. Der Arzt sieht dich regelmäßig, kann die Therapie anpassen und bleibt gegenüber Dritten in einer sicheren Position. So ist allen geholfen. Du bekommst deine drei Monate und der Arzt muss sich nicht rechtfertigen. Du brauchst keine Angst zu haben, dass er dich zu früh "gesund" schreibt.

0

du hast vor 2 wochen gekündigt ? oder du hast vor 2 wochen gekündigt ! ? ^^

marcriva100 27.09.2015, 20:43

ich habe vor 2 wochen die kündigung eingereicht aber die kündigungsfrist ist 3 monate .also muss ich noch bis 23.12 bleiben da ich dann erst urlaub habe

0

Erzähle es deinem Arzt und er wird es entscheiden.

Was möchtest Du wissen?