Wie lange kann ich meine Kaution zurück verlangen?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Die Antwort von Obelhicks ist richtig. Du musst doch letztendlich selbst wissen ob Du noch Nebenkostenabrechnungen bekommst oder nicht. Wenn Du am 01.02.09 ausgezogen bist und Du eine kalenderjährliche Abrechnung bekommst, dann kann der Vermieter frühestens im Februar 2010 für 2009 abrechnen. So lange kann er einen Teilbetrag einbehalten, wenn Nachzahlungen zu erwarten sind. Die Differenz muss er allerdings auszahlen.
Zum Rechtsanwalt gehen oder klagen bringt da gar nichts, außer das Du ärmer wirst. Die beste Vorgehensweise wäre hier den VM schriftlich aufzufordern die Kaution bis auf einen zu einbehaltenden Teilbetrag auszuzahlen, da die Wohnung mängelfrei hinterlassen wurde. Da Du zum Jahresanfang ausgezogen bist, dauert es leider ein Jahr und länger, bis das das Kalenderjahr 2009 abgerechnet werden kann.

Ich würde nochmals einen Brief (Einschreiben mit Rückschein) aufsetzen und darin eine Frist setzten. "Wenn bis da und da hin nicht gezahlt wurde, sehe ich mich leider gezwungen, die Angelegenheit meinem Rechtsanwalt zu übergeben. Die damit verbundenen Kosten gehen dann selbstverständlich zu Ihren Lasten." (Die müssen sie nämlich auch rechtlich tragen)
Zur Verjährung beachte dieses:

...gilt für Mietverträge, die nach dem 1. Januar 2002 geschlossen wurden, dass der Anspruch auf Rückzahlung der Kaution nach drei Jahren und nicht wie bisher nach dreißig Jahren verjährt. Der Mieter kann die Rückzahlung natürlich erst nach Auszug verlangen, und er muss dem Vermieter auch einen angemessenen Bearbeitungszeitraum gewähren. Nach Auskunft des Berliner Mietervereins billigen die Gerichte den Vermietern bis zu sechs Monate zu, in denen sie prüfen können, ob sie ihrerseits noch Gegenforderungen aus dem Mietverhältnis haben. Denkbar ist dies für Schäden, die der Mieter verursacht hat oder für ausstehende Nebenkosten. Diese Gelder kann der Vermieter gegen die Kaution aufrechnen. Bei dieser kurzen Verjährung beginnt die Frist mit Ende des Jahres zu laufen, in dem der Mieter auszieht, weil damit der Anspruch auf die Rückzahlung entsteht. Wer also in diesem Jahr umgezogen ist, hat noch bis Ende 2007 Zeit, sein Geld zurückzufordern.
http://www.berlinonline.de/berliner-zeitung/archiv/.bin/dump.fcgi/2004/1211/immobilien/0033/index.html

Er kann Deine Kaution bis zu einem Jahr zurückhalten, da evtl. Nebenkostenabrechnungen noch anstehen. Viele Vermieter warten meistens nicht länger als 3 Monate und wenn dann doch noch eine Nebenkostenabrechnung folgt, bekommst Du die Rechnung halt hinter her geschickt.

Was möchtest Du wissen?