Wie lange kann ich in Thailand mit 120.000 Euro und einer kleinen EU-Rente leben?

4 Antworten

Ohne die Frage konkret beantworten zu können (war noch nie in Thailand) möchte ich behaupten, dass es extrem davon abhängt, wie Du dort leben möchtest.

Möchte die Puppen tanzen lassen.

0
@lachs4709

Dann bleib wo Du bist,sonst tritt das ein was Antisozialist geschrieben hat.

0
@lachs4709

Sorry, ich revidiere das mit der ernsten Frage...in dem Moment hast Du Dein Ansehen verspielt...

0

Mit 700 Euro kann man in Thailand gut leben,vorausgesetzt man hat keine hohen Ansprüche.Die deutsche Krankenversicherung wird hier nicht anerkannt.Du mußt aber 50 Jahre alt sein,um ein Jahresvisum zu bekommmen,was Du jedes Jahr verlaengern kannst.Für 120000,-Euro kannst Du ein Haus kaufen,aber kein Grundstück.

Ich werde in 2 Wochen 50J.

0

Wenn Du nicht jeden Tag jede Menge Bier weghaust - weil das ist viel teurer als in Deutschland  - und Dich überwiegend mit Thaiessen "begnügst" - lecker! - dann kommst Du mit 1000 € monatlich relativ gut hin. Für ca. 40.000 € bekommst Du schon ein kleines Häuschen oder auch Appartement inkl. Neuanschaffung von Möbel, Geräten, Bettzeug, Handtücher u.ä. Also hast Du dann ca. 80.000 € noch, wovon monatlich 300 € abgehen, also das würde dann ca. 20 Jahre reichen. Bloß dann lernst Du bald so einen kleinen süßen Teufel kennen, der Dir Verstand und Geld "raubt" Oder einen hilfsbereiten deutschsprachigen Insider, der schnell rauskriegt, daß Du Kohle hast und Dir einen "tollen" Investitionstipp gibt, oft ein Lokal, das eine Goldgrube wäre. Dann bist Du ganz schnell pleite und wirst nach Deutschland zurückkehren müssen: Solche alle sehr ähnliche Schicksale gibt es zuhauf. Eine günstige Langzeit-Reisekrankenversicherung über jeweils 3 Jahre würde ich in Deutschland abschließen, was bei einigen nur vor Reiseantritt möglich ist. Und hüte Dich vor Sturm und Wind und vor Landsleuten die im Ausland sind. Und was ist der Unterschied zwischen Thaifrau und Taifun? Keiner, es fängt mit einem leichten Blasen an... und später sind Haus und Hof weg :)

Mann oh Mann....der Fragesteller stellt eine ernst gemeinte Frage und kriegt solch unsinnige Antworten. Im übrigen: wie kommst Du auf die Idee, dass Bier "viel teurer" wäre als bei uns?? Wenn ich von Singha Bier ausgehe, das gibt's beim 7-Eleven bereits für um die 50 Baht = ca. 1.40 Euro. Das zahlst Du auch für ein vernünftiges Bier in Deutschland, wenn Du nicht gerade bei ALDI einkaufst. Kleines Häuschen für 40.000?? Dafür gibt's bereits 'ne Villa, ich hab die tollsten Häuser für um die 1 Mio Baht = 28.000 Euro gesehen. Gut, die Einrichtung macht natürlich noch was aus. Fragt sich halt, wo man hinziehen will. Am Strand oder in der Stadt ist's teurer als auf dem Land. Und zu den ganzen Klischees um den süssen Teufel sag' ich jetzt schon mal gar nix...

0
@Besserwisser75

Sorry, Du bist ein halbwissender Wichtigtuer und maßt Dir zudem an, gut informierte objektive Ratgeber, die 15 Jahre in Thailand gelebt haben und dort immer noch Immobilien haben, völlig unberechtigt anzugreifen. Schäme Dich in Grund und Boden und halte Dich bitte zukünftig bedeckt! Eine  0,64 l große Flasche Leo, was schon zu den billigsten thailändischen Bieren  zählt, bekommst Du allenfalls für 55 Baht. Bei einem Mittelkurs von 40:1 (momentan allerdings unter 1:36) sind dies umgerechnet 1,38 oder 2,15 pro Liter. Eine 0,5 l Flasche leckeres und gutes Reissdorf-Kölsch kostet  sowohl im Kasten als auch einzeln im Kaufland 64 Cent, also 1,28 € pro Liter. Also ist das billige Leo um 60 % teurer, als das teure gute Reissdorf-Kölsch. Dein erwahntes Singha, was mir nicht schmeckt, ist  bestimmt noch um 10 % teurer. Oder suche mal in Thailand nach Angeboten wie es der Kaufland letzte Woche hatte. 20 Flaschen Öttinger Export, was auch prima schmeckt (im Gegensatz zum Öttinger Pils) für 4,40 €, also 44 Cent der Liter und 388 % teurer als Leo.

Und von thailändischen Immobilienpreisen hast Du überhaupt keine Ahnung. Der Fragesteller will bestimmt nicht fern ab vom zivilisierten Leben und mit guter Infrastruktur auch für Ausländer, leben, und bestimmt auch nicht in einem engen Townhaus, wo Du jeden Furz von allen Nachbarn rechts und links und dahinter hörst. Außerdem muß er sich komplett neu einrichten, mit allem drum und dran und vieleicht auch noch ein Moped dazu und dafür gehen schnell auch an die 10.000 Euro weg.

Erlaube es Dir BITTE NIE wieder solche unqualifizierten beleidigenden Kommentare zu meinen guten sachlichen Beiträge zu posten.

2
@bjc51

Ich bin Thailänder und  kann es gut beurteilen. Alles zutreffend, was bjc51 hier schreibt. Besserwisser75 dagegen hat sich als Thailandkenner und zudem charakterlich ziemlich disqualifiziert. 

0
@bjc51

Mein lieber Herr bjc51,

scheinst ja ganz schön dünnhäutig zu sein, ich habe Dich zu keinem Zeitpunkt persönlich angegriffen, und schon gar nicht so im Ton vergriffen, wie DU das hier tust! Von wegen "halbwissender Wichtigtuer" - wenn hier jemand das Unterlassen gewisser Kommentare einzufordern hat, dann bin ich das Dir gegenüber!

Ich bin seit Jahren regelmäßíg im wunderschönen Thailand unterwegs und in Deinem Fall ist der "gut informierte objektive Ratgeber" leider sehr motiviert, das Land und seine Menschen, die ihn 15 Jahre ausgehalten haben, in ein schlechtes Licht zu stellen!

Schon das mit dem "süssen Teufel" hat mich in deinem Posting geärgert, aber insbesondere Dein letzter Satz geht doch sehr stark in Richtung RTL2 "Villa Germania"-Niveau, das wie viele andere Formate und Schilderungen ein völlig falsches Bild über dieses wundervolle Land verbreitet. Und DU bauschst das noch kräftig mit auf! Im Gegensatz zu anderen asiatischen Ländern habe ich TH so gut wie nie irgendwelche Diskussionen mit Taxi-Fahrern über Fahrpreise, bin nie von irgenwelchen Tuk-Tuk-Fahrern oder Fremdenführern über's Ohr gehauen worden (man muss sich ja nicht gerade um den Grand Palace in Bangkok von Jedem anquatschen und in die Irre führen lassen - was man als Tourist, der sich ein kleines bisschen vor der Reise informiert aber weiss) und bin auch noch von keinem "süssen Teufel" reingelegt worden. Im übrigen wie etliche wohl Millionen Männer auf dieser Welt, die in soliden und seriösen Beziehungen voller gegenseitigem Respekt mit einer Thai leben. Aber Du stellst hier die Thais an sich schon als ehrlose Abzocker hin, und DAS ist eine Frechheit, da war mein "Angriff" doch vergleichsweise harmlos, wenn auch bewußt provozierend gehalten. 

Ich rede hier nicht von einem Reissdorf Kölsch und auch nicht von Öttinger Export (pfui Teufel!), aber wenn man natürlich mit der deutschen "Geiz ist geil"-Einstellung dran geht und unsere Billigst-Biere als Messlatte anlegt, dann sind Singha & Co. ja richtig teuer, da hast du Recht! Ich vergleiche hier eher mal mit einem guten Tannenzäpfle oder Waldhaus - was halt in meiner Ecke eher eine Referenz darstellt - und da kostet der Liter nicht weniger als in Thailand. Nur weil Dir Singha Bier nicht schmeckt, ist das kein schlechtes Bier, im Gegenteil, für die meisten ist es wohl DAS Thai-Bier schlechthin, was ich genauso sehe. Von daher hab' ich Dir sogar noch 'ne Steilvorlage gegeben, hier doch noch "beweisen" zu können, dass Bier in Thailand ja so eine teure Sache ist. Also gut, reden wir von Leo oder Chang Bier, diese Preisklasse kann locker mit der hiesigen mithalten. 

Beim Immobilienpreis habe ich ganz klar gesagt dass die Angaben OHNE Einrichtung sind, also liegen wir hier im Grunde doch ganz nah beieinander. Das sollte eher eine Differenzierung sein, anstatt hier gleich voll obenrein zu hauen. Es gibt auch möblierte Häuschen, man muss ja zudem auch nicht gleich einen Neubau erwerben. Und ich sprach keinesfalls von Orten "fernab jeglicher Zivilisation", sondern durchaus von z.B. Chiang Mai, immerhin einer der größten Städte Thailands, wenn auch vielleicht nicht grade im Stadtzentrum. Aber am Rande CMs habe ich selbst schon solche Häuschen für etwas über eine Mio. Baht angesehen, und gegen unsere Häuser hier war das durchaus Villen-Stil. Von Moped war übrigens keine Rede, das hast DU in die Rechnung mit eingebracht!

Ich habe hier noch ein "Home and Residence"-Magazin vor mir liegen, wo Immobilien beworben werden, und die Preise darin bewegen sich teils um das von mir genannte Niveau, natürlich gibt's auch Häuser für 4, 5 oder mehr Millionen da drin. Der Fragesteller hat aber nie erwähnt sich eine Luxus-Villa leisten zu wollen.

So, liebe Grüsse vom "halbwissenden Wichtigtuer", der in 3 Wochen wieder für einen Monat nach Thailand geht, vor 3 Monaten noch in Thailand war und somit ja überhaupt keine Ahnung von aktuellen Preisen und Gegebenheiten haben kann ;)

 

0
@phaiwan

Hallo phaiwan,

Du findest es also völlig zutreffend und in Ordnung wenn bjc51 hier Deine - vor allem weiblichen - Landsleute in ein schlechtes Licht stellt, was im Übrigen mit der usprünglich gestellten Frage überhaupt NICHTS zu tun hatte und daher durchaus eine gewisse Motivation erkennen lässt? Vielleicht hat er ja schlechte Erfahrungen gemacht, aber deshalb macht man nicht gleich jede Thai-Frau als "süssen Teufel" und schon gar nicht sexuell gefärbten Äußerungen herunter  - genau das ist ja das Bild, das oft und gerne fälschlicherweise durch unsere Medien geistert und viele Menschen davon abhält, dieses wunderschöne Land mit seinen wunderbaren Menschen zu besuchen.

Das war es hauptsächlich, was mich zu meiner Antwort bewogen hat, und weniger die Immobiliengeschichte, aber auch hier habe ich keine Unwahrheiten verbreitet, was DU als Thai wissen musst. Sonst nehmen wir kommen April gerne mal ein paar Preise unter die Lupe, dann bin ich nämlich wieder für einen Monat im Land des Lächelns zu Gast!

Im Übrigen hat sich Kollege bjc51 hier weit mehr im Ton vergriffen als man das aus meinen Zeilen jemals herauslesen könnte. 

Aber ja, wenn man mal so schaut was Du bisher gepostet hast und dann sieht, dass Ihr Euch gerne fleissig gegenseitig positive Kommentare zuschanzt ... ein Schelm, der Böses dabei denkt ;)

Für mich ist diese Diskussion hier auch beendet, mir ist meine Zeit zu Schade hierfür, denn der Fragesteller hat von unseren Auseinandersetzungen schon mal überhaupt Nichts.

0
@Besserwisser75

Auch wenn Du viel schreibst und versuchst was für Dich passendes an den Haaren herbei zu ziehen, es ändert nichts daran, daß alles was ich als guten Ratschlag geschrieben habe, absolut zutreffend und korrekt ist und Du als Thailand-Tourist, alles mit anderen Augen siehst und wenig Ahnung hast, vom richtigen Leben in Thailand, sowohl aus Blickrichtung der Thais, als auch von den dort permanent lebenden ausländischen Residenten. Wir leben zwar jetzt in Deutschland, aber zuvor habe ich zu 80 % und 15 Jahre lang in Thailand gelebt, und zwar einerseits mitten zwischen den Thais, aber mit sehr enger Tuchfühlung zu sehr vielen Farangs. Ich weiß wovon ich rede. Zudem war ich 3 1/2 Jahre bei der richtigen thailändischen Polizei und alle Farangs mußten im sehr großen Polizeirevier erstmal zu uns.und ihr Anliegen schildern. Und ich mache auch nicht die Thais grundsätzlich schlecht, sondern habe nur von den vielen schlechten Erfahrungen zwischen ehemals reichen alten Farangs und jungen Thaimädels berichtet. Bei 30 Jahren Altersunterschied, was häüfig vorkommt, funktioniert das nur eine gewisse Zeit über die Knete, wobei die Kleine dann nebenher oft trotzdem fremdgeht. Ich bin seit 15 Jahren glücklich mit einer 20 Jahre jüngeren Thai zusammen und wir haben zusammen zwei prächtige Kinder. Aber das ist die Ausnahme. 3/4 solcher Beziehungen gehen in die Höse. Und was die Bierpreise anbelangt, warum schreibst nicht dazu daß die 50 Baht im 7-Eleven für eine 0,33 l Flasche Singha Bier nur zutreffen können, also für ein Liter dann etwa 140 Baht und umgerechnet 3,50 € pro Liter. Da Du offensichtlich wenig Ahnung hast von den deutschen Bierpreisen, und ebenfalls wenig von den thailändischen Immobilienpreisen nahe Touristengebieten mit guter Infrarstruktur, dann halte Dich doch bitte zurück. Zuletzt habe ich 4 Kästen Radeberger gekauft - auch Pfui Bier, wie Öttinger Export, was Du mit Sicherheit noch nie gekostet hast? - und da hat der Kasten bei Kaufland 10,80 € gekostet, also 1.08 pro Liter, und über 230 % teurer, als Singha in Thailand. Und Du behauptest, die Bierpreise wären gleich. Das ist doch lächerlich. Bitte unterlasse zukünftig jede unsachliche  polemische Diskussion mit mir, oder ich laß Dich hier sperren! Ich komme übrigens gerade aus Thailand zurück und war in den letzten 9 Monaten 3 mal und insgesamt 3 Monate in Thailand, wegen Vermietung von unseren Häusern. Ich kenne die aktuellen Gegebenheiten in vielen Beziehungen bestens! Versuche nicht mit großen Hunden zu pissen, es bekommt Dir nicht!

0
@Besserwisser75

Schuster bleib bei deinen Leisten heißt es doch in Deutschland, oder nicht? Die Frage von lachs4709 ist bezogen auf ein Leben in Thailand. bjc51 hat dort lange gelebt und du bist nur ein häufiger Tourist. Das ist völlig was anderes!! Alles was bjc51 über Thailand geschrieben hat, ist korrekt. Du kennst noch nicht mal die Bierpreise in Deutschland, oder kannst nicht rechnen. Bier ist in Thailand viel, viel teurer. Damit hast du dich schon unglaubwürdig gemacht. Aich die Preise für Häuser sind in den "Farang-Regionen" viel höher, als woanders in Thailand. Auch da liegt bjc51 richtig. Und natürlich zocken junge Prostituierte die alten Farangs ab und auch völlig berechtigt. Und dannach auch natürlich " no money, no honey. Versuch mal in Deutschland eine hübsche junge 20-jährige mit 50 ins Bett zu bekommen, geschweige mit ihr langzeit zusammen zu leben.

Schade, wenn gute bestinformierte Ratgeber von Halbwissenden hier vertrieben werden würden. Schuster bleib bei deinem Leisten!!!

0
@bjc51

Vielleicht trinkt der Fragesteller ja gar kein Bier oder macht seine Entscheidung nicht vom Bierpreis abhängig!? Schon mal überlegt, dass nicht Jeder ein Rentnerdasein anstrebt, wo er sich täglich mit Bier zuaufen lässt? 

Was die Immobilienpreise angeht, ja, ich bin kein Experte - das habe ich auch nie behauptet! Und nochmals: Ich habe mir Häuser angesehen und die hatten eben die von mir genannten Preise, und die waren in Gebieten mit guter Infrastruktur - oder willst Du behaupten, dass Chiang Mai irgendwo in der Pampa liegt? Muss ich eigentlich als Rentner dahin, wo möglichst viele andere deutsche Rentner leben? 

Ganz ehrlich, wenn ich in Thailand bin, bin ich froh, wenn mir keine Landsleute über den Weg laufen - vielleicht hält es lachs4709 ja auch nicht unbedingt für erstrebenswert in einer deutschen - oder sagen wir allgemeinen Farang-Rentnerkolonie - sein Dasein zu fristen? 

Natürlich zahlt man in Touristenregionen mehr Geld, das ist in TH nicht anders als bei uns - hab' ich aber auch nie bezweifelt und schon gar nicht geleugnet.

Entschuldige daher wenn ich meine ach so geringen Kenntnisse als dummer Urlauber hier einbringe. Das hier ist ein Forum, wo man sich mit Informationen austauschen und sich gegenseitig helfen kann, und jeder tut dies so gut er kann; Nichts Anderes habe ich getan. Deine Erfahrungen als langjähriger Thailandresident sind wertvoll und werden auch als solches von mir anerkannt und respektiert.

Und zu all den Schilderungen über diese klischeehaften Beziehungen zwischen alten Farangs und ihren jungen Gespielinnen muss ich sagen, dass das in KEINER Kultur funktioniert, schon gar nicht auf Liebe basierend. Wer da ausgenommen wird, ist schlussendlich selbst schuld und bekommt von meiner Seite auch kein Mitleid.

Im Übrigen zeigt Dein letztes Posting, dass man doch sehr sachlich miteinander diskutieren kann. Und nochmals: im ersten Moment sah Deine Antwort auf lachs4709s Beitrag wirklich danach aus, dass da Jemand einfach nur die Thais schlecht machen will, und dagegen habe ich was. Ich habe nämlich auch meine, überwiegend sehr positiven, Erfahrungen. Daher auch die ursprünglich schnippischen Bemerkungen von meiner Seite. Inmitten von Sprüchen wie "nach 3 Tagen liegst Du tot in der Gosse" oder "bring mir 'ne Thai im Handgepäck mit" (nach Bereinigung einiger krasser Rechtschreibfehler, was auch auf den Intellekt des Autors schließen lässt) anderer Forumsuser sah Dein Beitrag auch nicht wirklich professioneller aus - aber ich habe Dich falsch eingeschätzt und dafür entschuldige ich mich. 

Aber ich bitte Dich, von "unsachlichen polemischen Diskussionen" kann keine Rede sein und Deine verbalen Entgleisungen mir gegenüber geben mir eher einen Grund, hier etwas an die Forenaufsicht zu melden! Ich glaube, wirklichen Grund für sowas hat aber Keiner von uns und daher denke ich, wir können uns hier - auch wenn wir sicher keine Freunde werden - zumindest virtuell die Hand geben und die Sache als erledigt ansehen.... ok??

0
@phaiwan

Zitat: "Und natürlich zocken junge Prostituierte die alten Farangs ab und auch völlig berechtigt." ----> Da gebe ich Dir ausnahmsweise 100% Recht! Dies sollte aber auch nicht als Referenz für eine Beziehung Farang zu Thai angesehen werden, die tatsächlich aus Liebe zusammengekommen sind und vielleicht nicht 30 Jahre oder mehr auseinander liegen. Meine eigene Beziehung zählt nämlich dazu und mich nerven gewisse Pauschalisierungen, die Alle über einen Kamm scheren. Du selbst stellst mit Deinem Beispiel für Deutschland am besten klar, dass es hüben wie drüben eigentlich das gleiche Problem gibt; nur dass halt in TH öfter versucht wird, diesem "Gesetz" ein Schnippchen zu schlagen, was dann aber halt auch in den meisten Fällen in die Hose geht.

Und ja, vielleicht bin ich bei den Bierpreisen zu stark von meinen Vorlieben ausgegangen, wie gesagt, ein gutes Rothaus Tannenzäpfle ist auch eher hochpreisig und liegt in etwa gleichauf mit dem Preis für ein Singha Bier. Hat halt was mit subjektiver Wahrnehmung zu tun, was dann aber Nichts mit Falsch zu tun hat. Wer nur Mercedes fährt empfindet einen Opel als extrem billig, während der Hartz IV-Empfänger diesen schon als Luxus ansieht. Wer auf den Cent - oder den Satang - schauen muss, hat mit den Bierpreisen in Thailand vielleicht ein Problem. 

Von daher relativiere ich meine Aussage sehr gern, aber auch hier nochmal der Hinweis: falsch wird diese dadurch nicht, siehe meine Referenzangabe. Vielleicht aber interessiert es den Fragesteller auch gar nicht, vielleicht trinkt der gar kein Bier?? Ansonsten wirst Du mir Recht geben, dass die allgemeinen Preise für die Lebenshaltung für einen Rentner mit durchschnittlicher deutscher Rente niedrig sind. Die wirklich tollen 20-Baht-Süppchen aus der Suppenküche relativieren den Preis für ein dazu genossenes "teures" Singha doch schon wieder extrem!?

Und nochmal, auch für Dich: Ich habe die Innenausstattung mal weggelassen und dann einen Preis für Immobilien genannt, der schlussendlich mit bjc51s Preisangaben harmoniert. Warum also immer wieder der Angriff? 

Zitat: "Schade, wenn gute bestinformierte Ratgeber von Halbwissenden hier vertrieben werden würden."  

"gute bestinformierte Ratgeber" sind mir wie jedem anderen Forumsuser hier sehr willkommen und ich lasse mich auch gerne aufklären, aber nicht anpöbeln. Und zudem wissen "gute bestinformierte Ratgeber" auch dass es durchaus gute Häuser für 1 Mio Baht gibt, die eben nicht irgendwo im Niemandsland liegen sondern durchaus in der Nähe zur Zivilisation. Wie gesagt: ich habe sowas in Chiang Mai besichtigen dürfen, also verbreite ich hier weder Un- noch Halbwahrheiten! Auch ich könnte diesen Vorwurf als Beleidigung ansehen, aber in der Hitze des (Wort-)Gefechts kann da schon mal sowas kommen. Ich habe bjc51 da auch schon meine Entschuldigung ausgedrückt, da ich auch zunächst ziemlich provozierend dahergekommen bin, was mir durchaus bewusst ist. 

Wenn ich ernsthaft an einem Häuschen in Thailand interessiert wäre, würde ich mich auch an einen Experten wenden, denn das bin ich wahrlich nicht; hab' ich aber auch nie behauptet ;) 

0
@Besserwisser75

 lachs4709 will die Puppen tanzen lassen und dazu paßt Pattaya. Dort kostet ein wenig außerhalb ein Talangwa = 4 qm um die 15.000 Baht. Für ein kleines freistehendes Häuschen baucht man bestimmt 200 qm, also 50 Tanlangwa = 750.000 Baht = 20.000 € beim aktuellen Kurs. Also sind 30.000 € für ein Haus schon realistisch kalkuliert. In Chiangmai sind die Immobilienpreise bestimmt viel günstiger, aber dort kann man weniger die Puppen tanzen lassen. Puppen tanzen lassen kostet locker täglich 50 € extra = 1500 p.m. plus die von bjc51 geschätzten 300 = 1.800. Also nach 4 Jahren ist die Kohle weg und zurück nach Good Cold Germany und Hartz4.

0
@Besserwisser75

Okay, zudem wir uns in die Wolle bekommen haben wegen einem Fragesteller, der womöglich es gar nicht ernst meint. "Puppen tanzen lassen", was ich nicht unbedingt mißbillige, aber das ist natürlich was völlig anderes, hinsichtlich der Ausgaben. Da liegt phaiwan mit den geschätzten 4 Jahren ziemlich gut!

1

rentner mit 16?

kann man rentner mit 16 werden und dann sein leben lang 1200 euro rente kassieren wenn meine eltern 2 millionen in die rentenkasse eingezahlt haben

...zur Frage

kann man mit eintritt ins rentenalter von der privaten in die gestzliche kv wechseln wenn man aufhört mit selbstständigkeit??

Können sie mir beim austritt aus privater krankenversicherung mit erreichung des rentenalters und beendigung der selbstständigkeit helfen? Ich bin jetzt 61 jahre, habe 23 jahre in die gesetzliche kv eingezahlt. Wenn ich in rente gehen möchte, reicht die rente aus der gesetzlichen gerade mal für die beiträge der privaten krankenversicherung.

...zur Frage

Haben alle ausländischen Mönche eine Aufenthaltsgenehmigung und Krankenversicherung in Thailand?

als mönch zu leben in Kloster brauch ich aufenthaltsgenehmigung und Krankenversicherung?

...zur Frage

Wird meine Rente gekürzt wenn ich in Thailand lebe?

In Rente will ich mein Leben in Thailand verbringen. Wird meine Rente gekürzt? Wenn ja um wie viel?

Wie bekomme ich mein Geld? Muss ich monatlich meine Rente von der deutschen Botschaft abholen?

Wie machen die deutschen Rentner in Thailand?

...zur Frage

EU Rente Prozess gewonnen?

Hallo!

Habe vom Sozialgericht EU Rente befristet auf 3 Jahre zugesprochen bekommen, die Frist für die Berufung ist am 01.04.2018 abgelaufen.

Kann mir jemand sagen wie lange man noch warten muss, bis die DRV reagiert. Das Sozialgericht hat bis heute noch keine Nachricht ob die DRV das Urteil anerkennt.

Danke

...zur Frage

Aufstockung Rente?

Ich bekomme 705 € EU Rente. Vom Landratsamt bekmme ich noch 38,. € Zuschuss und sie bezahlen meine Krankenversicherung. Da ich aber schon 500 € Miete bezahle komme kaum durch den Monat. Offenbar steht mir diese Wohnung nicht zu. Aber günstigeren Wohnraum gibt es ja nicht und ich wohne schon in einem sehr alten Haus mit vielen Mängeln. Warum werde ich mit einem langzeit Arbeitslosen gleichgestellt, obwohl ich mein Leben lang gearbeitet habe ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?