WIe lange kann ich impfung von katze rausschieben?

13 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

2 monate verschieben is ok. erst ab 4 wirds brenzlig, hab selber seit20 jahren katzen und auch schon mal verschoben.

vielleicht solltest du dir mal folgende seite durchlesen. www.haustierimpfungen.de

dort wird mit sinn und unsinn von impfungen aufgeräumt. sowie intervalle überprüft,... alles anhand von studien etc. auf dem neusten stand der wissenschaft.

0

also die drei Jahre stimmen so nicht. Meine Katzen werden jährlich 1x geimpft. Der Tierarzt sagte mir mir eine Überziehung von höchstens 4 Wochen ist ok.Dauert es länger, sind die vorhergegangenen Impfungen unwirksam und müssen alle wiederholt werden, sonst ist die Katze ungeschützt.

vielleicht solltest du dir mal folgende seite durchlesen. www.haustierimpfungen.de

dort wird mit sinn und unsinn von impfungen aufgeräumt. sowie intervalle überprüft,... alles anhand von studien etc. auf dem neusten stand der wissenschaft.

0

das ist ok,es ist erwiesen das Impfungen viel länger halten als es vorgeschrieben ist zu impfen.Aus dem Grunde wurden schon die Impfintervalle von Tollwut verlängert. Ich würde wenn nur gegen Katzenseuche/Schnupfen impfen...und wenn ich ehrlich bin auch nicht jedes Jahr.

An Katzenseuche und Katzenleukose sterben viel mehr Katzen als an einem Fibrosarkom. Impfungen sind wichtig, sie sollten nur nicht unkritisch vorgenommen werden.

0
@Katzenpapa

es geht auch um die Übertragung und ich werde sicher keine Leukose impfen lassen bei einer reinen Hauskatze!!Von Katzenseuche hab ich auch nicht abgeraten.Es ist Fakt das Impfungen länger halten als nur ein Jahr.Gerade aus dem Grunde ist die Tollwut(endlich)verlängert worden.Es wurde NICHT der Impfstoff verändert sondern lediglich nur der Beipackzettel angepasst.Und Impfsarkome sind alle andere als Harmlos oder selten. http://www.tiere-im-norden.de/tierschutz-im-norden/tierschutz-hagen/informationen/impfungen.html?DisplayBack=true

0

Warum denn nicht, wenn es keine Impfung ist, die innerhalb eines bestimmten Zeitrahmens wiederholt werden muß, weil ansonsten die Immunphase abbricht.

Aber hier stellt sich generell die Frage, ob es wirklich nötig ist, die Katze impfen zu lassen.

Schau mal hier:

www.schmusekatzen.de/impfen.htm

Im web findest Du auch noch andere ähnliche Links.

Nach meinem Wissen ist es so, dass auch eine Impfung nur bedingt schützt. Und dass es verschieden Viren gibt, die eine bestimmte Krankheit auslösen können, und man kann aber nicht gegen alle impfen.

Also ich konnte meine Katzen 2 Jahre nicht impfen lassen weil sie krank waren. Die Ärztin hat den beiden dann nach 2 Jahren die Impfung Katzenschnupfen/-seuche verabreicht und ich mußte nach 1 oder 3 Monaten (weiß ich jetzt nicht mehr) nochmal nachimpfen gehen. Das war dann auch kein Problem. Gegen Leukose würde ich nur Freigänger impfen lassen. Bei meinem Kater hat die Impfung ne Impfbeule, die zum Problem werden kann, ausgelöst. Das mach ich nicht mehr. Viel Erfolg.

vielleicht solltest du dir mal folgende seite durchlesen. www.haustierimpfungen.de

dort wird mit sinn und unsinn von impfungen aufgeräumt. sowie intervalle überprüft,... alles anhand von studien etc. auf dem neusten stand der wissenschaft.

0

Was möchtest Du wissen?