Wie lange kann ich einen Einspruch für Berichtigung des Berufsschulzeugnisses machen?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Im Normalfall musst Du innerhalb eines Monats nach Bekanntgabe Widerspruch einlegen, wird der Widerspruch abgelehnt musst Du innerhalb von einem Monat Klage vorm Verwaltungsgericht erheben.

Dazu solltest Du aber schon stichfeste Beweise vorliegen haben ein einfaches "Unfair" reicht da bei weitem nicht aus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sabs2012
23.07.2016, 10:11

Bei uns werden die Noten nach Prozent beurteilt, ich habe auf die Präsentation einen 1er mit 100%, auf einen Test einen 1er mit 98% und auf einen anderen Test einen 1er mit 97%, dazu noch ein sehr langer Arbeitsauftag mit 99%. Ich hab bei jeden Test mindestens 3 einhalb Seiten auswendig runtergeschrieben(und da sind die Fragen/Aufgabenstellungen von ausgeschlossen waren auf nen eigenen Blatt), weil die uns so viel Stoff aufgebrumt hat, viel mehr als wir in Wirtschaftskunde bei ner Schularbeit hatten. Umso mehr nervt es mich dann wenn ich so viel für nen sch*** Gegenstand lerne und dann ne 2 bekomme, wenn ich alles glatte 1en schreibe?! Mir hat die beinhart in der Mitarbeit ne 3 eingetragen was dann 80% sind nur damit es die Note runterzieht! Obwohl jeder der Meinung war das ich oft noch am Meisten mitgearbeitet und getan von allen hab, hab mich ja auch immer voll integriert als einziger Beispiele gebracht und sonstiges. So und wenn wir jetzt klar denken, wie soll das gehen das ich unter diesen Umständen eine 3 auf die Mitarbeit bekommen, wenn ich zum einen keine einzige Fehlstunde in der Schulzeit hatte, zum anderen immer brav mitgearbeitet habe und alles glatte 1en geschrieben hatte? Geht doch garnicht! Wie soll ich sonst alles 1er haben, bei den ganzen Stoff, wenn ich nicht mitgearbeitet hätte, wie soll das gehen? Passt doch alles nicht zusammen! Vorallem, wie geht das, dass ich in diesen Gegenstand als einzigen Gegenstand ne 3 auf die Mitarbeit bekomme? Ich hab in jeden anderen Gegenstand eine 1 auf die Mitarbeit! Was ich noch so witzig finde, die Lehrerin war sicher 6x nicht da und wir hatten nur Vertretung(wo wir dann den Arbeitsaufrag oder die Präsentationen ausgearbeitet haben) frag mich wirklich was der Sch**ß soll. Den Teststoff hat die uns auch immer erst knapp davor angesagt weils da immer gefehlt hat, die Endnoten auf nen Zettel hat uns auch nur die Vertretung am Tag wo Notenabschluss ist in die Klasse gehauen. Ich bin an den Tag ja noch zur Lehrerin und hab das Gespräch gesucht und die hat mich permanent nur angeschrien was mir überhaupt einfällt und das ich froh sein sollte das ich überhaupt ne 2 im Zeugnis habe, ich mein gehts noch?

0

Was möchtest Du wissen?