Wie lange kann es dauern schwanger zu werden nachdem man die Pille abgesetzt hat?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Das Absetzen der Pille kann dem Körper zunächst ganz schön zu schaffen machen und meist ist nach der Abbruchblutung die erste eigene Regelblutung um eine Woche verzögert.

Der natürliche Zyklus stellt sich langsam wieder ein, der muss aber nicht zwingend regelmäßig sein und die Periode kommt nicht wie die künstlich herbeigeführte Abbruchblutung nach der Uhr.

Auch kann es zu einer Post-Pill-Amenorrhoe kommen und die Menstruation bleibt bis zu sechs Monate aus.

Es kann direkt im ersten Zyklus nach Absetzen der Pille zu einer Schwangerschaft kommen. Jedoch ist es ratsam mit dem "Üben" zu warten, bis die erste natürliche Blutung stattgefunden hat, da sich die Hormone der Pille auch auf auf die Konsistenz des Zervix- und Gebärmutterschleims auswirkt hat. Eine schnelle Schwangerschaft nach Absetzen der Pille findet daher keine idealen Bedingungen vor und das Risiko einer Fehlgeburt ist leicht erhöht.

Bei regelmäßigem, ungeschützten Geschlechtsverkehr ohne jegliche Form der Empfängnisverhütung liegt die Wahrscheinlichkeit schwanger zu werden nach einem halben Jahr bei 60% bzw. 85% nach einem Jahr.

Die eigene Fruchtbarkeit wird durch viele Faktoren beeinflusst. Auf vermeidbare Risiken wie Rauchen, Alkohol- und Drogenkonsum, Umwelt-Schadstoffe, Medikamente, Übergewicht und Untergewicht sowie starke körperliche Belastungen solltest du achten.

Selbst wenn ein Paar genau in der fruchtbaren Zeit ungeschützten Geschlechtsverkehr hat und die Frau im für eine Schwangerschaft idealen Alter zwischen 20 und 29 Jahren ist, besteht nur eine etwa 25prozentige Chance einer Empfängnis. Welche Faktoren bei der Einnistung des Eis in die Gebärmutter die entscheidende Rolle spielen, kann von der Wissenschaft bis heute nicht eindeutig beantwortet werden.

Mit einer gezielten Beobachtung des eigenen Zyklus kann man die Chancen auf eine Schwangerschaft erhöhen. Die "Natürliche Familienplanung" (NFP) ist billiger und besser als z.B. teure Ovulationstests.

Den Zyklus beobachten bedeutet, die morgendliche Körpertemperatur zu messen und den Zervixschleim oder Muttermund zu beobachten und beides in ein Zyklusblatt einzutragen (symptothermale Methode). So findest du am
besten heraus, ob und wann du einen Eisprung hast.

Folsäure hilft dir zwar nicht, (schneller) schwanger zu werden, aber bei einem Folsäure-Mangel besteht ein erhöhtes Risiko für die Entwicklung eines Neuralrohrdefekts ("offener Rücken"), deshalb ist eine wirksame Folsäure-Prophylaxe für jede Frau mit Kinderwunsch wünschenswert.

Viel wichtiger als alle Wissenschaft ist aber, dass euch der Sex in erster Linie weiter Spaß macht nicht nur zur "Reproduktion" dient. Das ist dann gleichzeitig schon die halbe Miete zum Schwangerwerden.

Alles Gute für dich - ich drück jedenfalls fest die Daumen und viel Erfolg und natürlich auch Spaß beim "Üben"!


Die Probleme lassen sich auf den des öfteren unregelmäßigen Zyklus nach dem Absetzen der Pille zurückführen. Das ist aber selbstverständlich nicht immer der Fall. Mein Zyklus war seit dem Pille absetzen immer regelmäßig.

Bei einem unregelmäßigen Zyklus aber ist es nunmal schwer(er) seine fruchtbaren Tage sicher auszumachen. Dabei hilft einem aber z.B. auch ein Ovulationstest.

Desweiteren spielen natürlich wie immer die Fruchtbarkeit beider Paare eine Rolle. Hierbei hat die Pille aber keine nachhaltigen Auswirkungen darauf.

Lg

HelpfulMasked

Nach dem Absetzen der Pille kommt die eigene natürliche Fruchtbarkeit genau so zurück, wie sie vorher war. Und die ist von Frau zu Frau verschieden.

Es gibt Frauen, die von sich selbst sagen, sie werden "nur vom Angucken" schwanger, die machen einen einzigen Einnahmefehler mit der Pille und das war's - schwanger.

Und es gibt Frauen, die niemals verhüten und trotzdem niemals schwanger werden.

Irgendwo zwischen diesen beiden Polen bewegt sich die Fruchtbarkeit der meisten Frauen.

Die Hormone der Pille verschwinden innerhalb weniger Tage vollständig aus dem Körper (das merkst du an der Abbruchblutung), und wenn du nach der Pillenpause nicht wieder anfängst, springt deine eigene Hormonproduktion wieder an.

Viele Frauen werden innerhalb von 6 Monaten nach dem Absetzen der Pille schwanger, einige warten auch länger. Das hängt von vielen Faktoren ab, wie vom Alter, der natürlichen Fruchtbarkeit (s. oben), dem "Timing" des GV und sogar von der Fruchtbarkeit des Partners.

Bei mir hat das mal 9 Monate gedauert, weil ich nach Absetzen der Pille eine Hormonstörung bekam und meine Regel 6 Monate nicht hatte.

Wenn Du die normale Regel wieder hast, solltet Ihr zum richtigen Zeitpunkt miteinander sexeln.

Übrigens kann es auch am Mann liegen, wenn Frau nicht schwanger wird.

Das kann niemand vorhersagen. Manche (so wie ich) werden sofort im ersten Zyklus schwanger, bei anderen dauert es Monate oder sogar Jahre.

Macht euch erstmal keine Gedanken und genießt es, nicht mehr an Verhütung denken zu müssen. Alles andere ergibt sich meistens ganz von selber. Das Schlimmste, was ihr tun könnt ist, euch jetzt selber Druck zu machen, denn genau das verhindert in vielen Fällen eine Schwangerschaft.

Es kann ganz schnell gehen und man hält schon etwa vier bis fünf Wochen nach dem Absetzen der Pille einen positiven Schwangerschaftstest in den Händen.

Es kann aber auch erst mal mehrere Monate dauern, bis überhaupt wieder ein Eisprung stattfindet und wenn man den dann auch noch verpasst, muss man eben bis zum nächsten Eisprung warten.

Ob nach dem Absetzen gleich wieder alles rund läuft oder es kleinere oder größere Startschwierigkeiten gibt, kann euch im Voraus leider keiner sagen. Fakt ist, dass bei etwas der Hälfte der Frauen die ersten Zyklen noch gestört sind, bis sich alles wieder eingerenkt hat.

Innerhalb von 9 bis 15 Zyklen hat sich das dann aber im Normalfall wieder reguliert, was je nach Zykluslänge dann durchaus auch ein Jahr und mehr dauern kann.

Die Störungen können von etwas verlängerten Zyklen (längere Eireifung), ggf. auch kombiniert mit zeitweisen Gelbkörperschwächen bis hin zur so genannten Post-Pillen-Sterilität reichen, bei der über Monate einfach mal nichts passiert.

Aber wie gesagt, das reguliert sich im Normalfall alles auch wieder von alleine ein, man braucht ggf. aber reichlich Geduld.

Lasst es einfach auf euch zukommen, ihr könnt das eh nicht beeinflussen und vielleicht sind alle Sorgen umsonst.

Alles Gute!

Hey Karolina,

ich als Mann nehme mir mal raus dir eine Antwort aus meinen Erfahrungen aus der Familie und Freundeskreis zu schreiben.

Das mit dem Problem nach dem absetzen der Pille Schwanger zu werden kann zutreffen, es gibt fälle bei denen Frauen nach einem Kurzen  Zeitraum schwangen geworden sind aber bei den meisten Frauen hat es bis zu Einem Jahr gedauert.

Dein Körper muss sich erst mal umstellen nachdem ihm Jahrelang vorgetäuscht wurde Schwanger zu sein.

Von Fällen einer dauerhaften Unfruchtbarkeit habe ich aus meinem Kreis nicht gehört also einfach abwarten und probieren nichts zu erzwingen, da darf man sich  keinesfalls verrückt machen. Ich denke 1 Jahr hat jeder Zeit noch zu warten wenn es dann nicht klappt würde ich erst beginnen bei mir und meine Freundin Untersuchungen durchführen zu lassen.

Liebe Grüße.

Vielen lieben Dank für die liebe Antwort! :-)

0

Hallo,

Das ist unterschiedlich. Da ist von jetzt sofort bis hin zu mehreren Monaten alles dabei.

Liebe Grüße

Hallo Karolina,

einen genauen Zeitrahmen kann ich dir auch nicht geben, da jede Frau ganz anders auf das Absetzen reagiert. Manche werden direkt nach 1 Monat schwanger, bei anderen dauert es 1 Jahr.

Grundsätzlich dauert es bei vielen Frauen etwas länger, also ein paar Monate, bis die Periode wieder regelmäßig kommt, da der Körper sich ja umstellen muss. In der Zeit können Zyklen mal sehr lang, mal sehr kurz, mal so mal so sein, da kann es Zwischenblutungen geben und dann auch noch körperliche Unannehmlichkeiten, die irgendwo zwischen Mensbeschwerden und Schwangerschaftssymptomen liegen.

Das alles MUSS bei dir überhaupt nicht eintreffen, wie gesagt, jeder Körper ist anders. Was du mal ganz generell "machen" kannst wäre auf jeden Fall Folsäure nehmen (gut für das Baby) und einen Kinderwunschtee trinken. Ich empfehle eigentlich immer den Klapperstorchtee, weil der gut und echt lecker ist :-) Der hilft einfach dabei, hormonelle Prozesse wie den Eisprung anzuregen und das Hormonchaos zu lindern.

Manche Frauen beobachten auch noch ihren Zyklus, um selbst zu sehen, was im Körper passiert. Je nach Typ Frau kann das sehr stressig oder sehr entspannend sein. Ich fand das eher interessant, da man sehr viel lernt und sich auch nicht bei jedem kleinen Symptom total verrückt macht.

Zum Beobachten kannst du Ovus, Temperaturmessung, NFP oder nach zwei regelmäßigen Zyklen auch den cyclotest myway (das ist eine Computervariante von NFP) nehmen. Vorteil der Beobachtung: Du lernst deinen Zyklus kennen und wenn du weißt, wann dein Eisprung ist, kannst du natürlich auch schneller schwanger werden.

Hilfreich ist ebenfalls: Sport, ausgewogene Ernährung, Alkohol, Zigaretten und Kaffee weglassen.

Wie viel oder wenig du "tust", hängt ganz von dir ab. Mein Maßstab ist immer: Was mich entspannt wird gemacht, alles andere lasse ich weg.

Sorgen musst du dir nicht machen - nur evtl. ein bischen mehr Geudlt haben.
Bei mir z.B. hat es nur 4 Monate bis zur Schwangerschft gedauert (Pille hatte ich 11 Jahre genommen). Bei meiner Tochter hat es nach Absetzten der Pille 12 Monate gedauert bis sie wieder schwanger war.

Sprich doch sonst einmal mit deinem Frauenarzt..

Jede Frau die ich kenne und ihre Pille abgesetzt hat wurde innerhalb von zwei Monaten schwanger aber das ist nicht bei jeder Frau der Fall

Bei manchen dauert es ein Jahr, andere werden schwanger, sobald sie die Pilleneinnahme einmal vergessen.

Kann Dir hier niemand exakt beantworten Deine Frage.

Was möchtest Du wissen?